> > > Deutsches Chorzentrum eröffnet
Mittwoch, 20. Oktober 2021

Neuer Austauschpunkt für Chorszene in Berlin

Deutsches Chorzentrum eröffnet

Berlin, . Der Deutsche Chorverband hat sein neues Chorzentrum eröffnet, das Gebäude wurde Anfang der Woche im Berliner Stadtteil Neukölln eingeweiht. Zum eröffnenden Festakt waren rund 200 Gäste geladen.

Das frisch sanierte und erweiterte Gebäude soll der kreative Mittel- und Austauschpunkt für Kontakte der Chor- und Vokalmusikszene im In- und Ausland werden. Es enthält Büros, eine Bibliothek, ein Musikarchiv und eine musikalische Kindertagesstätte. Neben dem Deutschen Chorverband sind in dem Gebäude auch der Chorverband Berlin und der Landesmusikrat Berlin ansässig. Außerdem hat das Chorprogramm der Berliner Philharmoniker seinen Sitz im neuen Gebäude.

Amateurmusikvereine seien "wichtige gesellschaftliche Akteure und wertvolle Stützen unseres Gemeinwesens", so Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU). Sie sorgten für soziale Bindungen und musikalische Bildung, wofür sie gerade jetzt nachhaltige politische Unterstützung verdienten, so Grütters weiter. Auch Verbandspräsident und ehemaliger Bundespräsident Christian Wulff betonte die Rolle des Chorzentrums für die Menschen: "Die große Unterstützung, die wir für das Deutsche Chorzentrum erhalten haben, verdeutlicht den Stellenwert, den unsere Chöre für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft haben." Das Singen verbinde Menschen unterschiedlicher Herkunft und verstärke die Fähigkeit, Hin- und Zuzuhören, so Wulff weiter.

Insgesamt kostete das Zentrum 14,4 Millionen Euro. Finanziert wurden diese mit 7,2 Millionen Euro aus dem Bundesetat, weitere 2,9 Millionen Euro kamen aus der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und der Lotto-Stiftung Berlin, 3,1 Millionen Euro waren ein Darlehen und 1,2 Millionen Euro waren Eigenmittel. Gebaut wurde seit 2018.

Im Deutschen Chorverband sind die Deutsche Chorjugend und 21 Mitgliedverbände organisiert. Insgesamt gehören 15.000 Chöre mit über einer Millionen Mitgliedern dazu. Diese Zahlen machen den Deutschen Chorverband als Vertreter zur weltweit größten Laienchorbewegung.

Weiterführende Informationen:

Externer Link

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Stahlmangel hat Auswirkungen auf Salzburger Mozarteum
Umbauarbeiten verzögern sich (19.10.2021) Weiter...

Reinhold Otto Mayer Stiftung vergibt 50.000 Euro
Auszeichnung für Catalina Rueda und Lisa Pottstock (19.10.2021) Weiter...

Düsseldorf: 2G-Regel für städtische Theater
Ausnahme sind Kinder und Jugendliche (18.10.2021) Weiter...

Brucknerfest meldet 12.000 Besucher
Auslastung lag bei 75 Prozent (18.10.2021) Weiter...

Heinrich-Schütz-Tage erfolgreich beendet
Festjahr 2022 bereits eröffnet (18.10.2021) Weiter...

Wieland Wagner verschwindet aus der Stuttgarter Öffentlichkeit
Aussichtsplatz nun nach Heinrich Heine benannt (18.10.2021) Weiter...

Opernhaus Nürnberg: Quo vadis?
Kongresshalle auf dem Reichsparteitagsgelände als langfristige Heimat? (14.10.2021) Weiter...

Heinrich-Schütz-Preis 2021 für Musikwissenschaftler Werner Breig
Auszeichnung ist undotiert (14.10.2021) Weiter...

Musikwissenschaftler Manfred Hermann Schmid gestorben
Mozart-Forscher wurde 74 Jahre alt (13.10.2021) Weiter...

Musikpreis für Komponist Beat Furrer
Auszeichnung für Orchesterstück ist mit 6.000 Euro dotiert (13.10.2021) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2021) herunterladen (3200 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (7642 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich