> > > Bundestag stimmt für neues Urheberrecht
Mittwoch, 19. Januar 2022

Plattformen müssen künftig Lizenzen erwerben

Bundestag stimmt für neues Urheberrecht

Berlin, . Der Bundestag hat die von der Europäischen Union vorgegebene neue Urheberrechtsreform verabschiedet. Das Gesetz soll vor allem das bisherige Urheberrechts an digitale Gegebenheiten anpassen. Auswirkungen auf Plattformbetreiber, Urheber und Verwerter sind groß: So sollen in Zukunft Plattformbetreiber haftbar gemacht werden können, wenn ihre Nutzer geschützte Bilder, Texte oder Videos ohne Lizenzvereinbarung hochladen. Damit sollen Urheber und Kreative stärker an der Wertschöpfung im Netz beteiligt werden.

Die regierende schwarz-rote Koalition aus CDU und SPD stimmte für das Gesetz. FDP, Linke und AfD lehnten es ab, die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen enthielt sich. Mit dem Gesetzt wurde ein Kompromiss zu den  ursprünglichen Reformplänen durchgesetzt: Während Plattformen Lizenzen erwerben müssen und die Bagatellgrenze von 15 Sekunden, 125 Kilobyte oder 160 Zeichen bestehen bleibt, dürfen Texte, Bilder oder Töne in Form von Memes weiterhin verwendet werden. Deutschland musste das neue Urheberrechtsgesetz gemäß der EU-Richtlinien bis Juni umsetzen.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Trauer um Dirigent Niksa Bareza
Ehemaliger Chefdirigent der Grazer Oper im Alter von 85 Jahren verstorben (19.01.2022) Weiter...

Österreichisches Ehrenkreuz für Intendant Matthias Naske
Staatssekretärin Mayer überreicht Auszeichnung für Verdienste um Wissenschaft und Kunst (19.01.2022) Weiter...

Oper Leipzig öffnet wieder
Beschränkungen für Zuschauer (18.01.2022) Weiter...

Dirigent Paavo Järvi positiv auf Corona getestet
Lionel Bringuier springt als Ersatz ein (18.01.2022) Weiter...

Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert digitales Franz Liszt-Projekt mit Millionensumme
Projekt ist auf maximal 12 Jahre angelegt (18.01.2022) Weiter...

Stiftung Händel-Haus zieht Jahresbilanz für 2021
Besucherrückgang hält weiter an (17.01.2022) Weiter...

Salzburger Mozartwoche fällt aus
Programm für 2023 soll im Mai vorgestellt werden (14.01.2022) Weiter...

Sopranistin Anna Netrebko nimmt Auszeit
Kein Spaß an Musik unter Corona-Bedingungen (14.01.2022) Weiter...

Sachsen: Kultureinrichtungen dürfen wieder öffnen
Kritik an Auflagen (13.01.2022) Weiter...

Komponist Herman Rechberger gestorben
Musiker wurde 74 Jahre alt (13.01.2022) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2022) herunterladen (3500 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich