> > > Wettbewerb Jugend musiziert erstmals als Video-Wettbewerb
Donnerstag, 30. Juni 2022

1 / 5 >

Jugend musiziert, © Schuler

Jugend musiziert, © Schuler

Ensemble-Kategorie soll im Herbst in Präsenz stattfinden

Wettbewerb Jugend musiziert erstmals als Video-Wettbewerb

Bonn, . Der Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" findet in seiner 58. Ausgabe pandemiebedingt als Video-Wettbewerb statt. Nach den Wettbewerben auf Regionalebene haben sich 2.250 Teilnehmer mit insgesamt 1.730 digitalen Beiträgen qualifiziert. Die Einsendungen der Solo- und Duo-Kategorien werden nun Ende Mai von 140 Juroren in 31 Gremien bewertet. Der Wettbewerb kann online mitverfolgt werden. "Im Programm […] werden täglich die Ergebnisse live bekanntgegeben und es werden Ausschnitte aus Wertungsvideos herausragender Preisträger des laufenden Wettbewerbs gezeigt, dazu spannende und lehrreiche Workshop-Videos […] sowie Video-Eindrücke aus den Gastgeberstädten Bremen und Bremerhaven", so Projektleiterin Ulrike Lehmann. Auch das Eröffnungskonzert der Bremer Philharmoniker soll im Internet übertragen werden. Der Wettbewerb ist in diesem Jahr erstmals zweigeteilt: Im Herbst soll die Kategorie Ensemble als Präsenzwettbewerb in Bremen abgehalten werden. Insgesamt werden dabei Preise in Höhe von 180.000 Euro vergeben. 2022 findet der Wettbewerb in Oldenburg statt.

Der Deutsche Musikrat wurde 1953 gegründet und hat seinen Sitz in Bonn. Er ist ein Dachverband mehrerer musikalischer Fachverbände und Träger zahlreicher Förderprojekte. Außerdem ist er den Musikräten der 16 Bundesländer übergeordnet. Er wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt und ist Mitglied der UNESCO. Schirmherr ist der Bundespräsident.

"Jugend musiziert" ist ein Projekt des Deutschen Musikrats. Der Wettbewerb wird seit 1964 durchgeführt. Teilnehmen dürfen Kinder und Jugendliche bis zum 21. Lebensjahr, in den Fächern Gesang und Orgel bis zum 27. Lebensjahr. Voraussetzung ist, dass die Teilnehmer kein musikalisches Studium absolvieren. Der Wettbewerb reicht von der Regional- bis zur Bundesebene und wird jährlich in den Kategorien Solo, Duo und Ensemble ausgetragen.

Weiterführende Informationen:

Externer Link

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Kammersänger Kurt Equiluz verstorben
Österreichischer Tenor stirbt im Alter von 93 Jahren (24.06.2022) Weiter...

Salzburger Festspiele sanieren Spielstätten für 335 Millionen Euro
Erweiterung um 11.000 Quadratmeter geplant (24.06.2022) Weiter...

Brunner-Kompositionspreis für Robin Michel
Preisgeld beträgt 5.000 Schweizer Franken (22.06.2022) Weiter...

Deutsche Oper Berlin trauert um Tenor Peter Maus
Sänger wurde 74 Jahre alt (21.06.2022) Weiter...

Tenor Matthias Wohlbrecht zum Kammersänger ernannt
Ehrung für Ensemblemitglied des Badischen Staatstheaters Karlsruhe (21.06.2022) Weiter...

Bachfest Leipzig 2022 zieht Bilanz
64.000 Besucher bei 153 Veranstaltungen (20.06.2022) Weiter...

Berenberg Kulturpreis 2022 für Dirigent Yu Sugimoto
Auszeichnung 2021 wird nachträglich geteilt (17.06.2022) Weiter...

Sir András Schiff mit Bach-Medaille der Stadt Leipzig ausgezeichnet
Verleihung erfolgte im Rahmen des Bachfestes (17.06.2022) Weiter...

Kurt-Hübner-Preis 2022 für Sopranistin Marysol Schalit
Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert (17.06.2022) Weiter...

Stradivari-Geige ex-Seidel für über 15 Millionen US-Dollar versteigert
Zweithöchster je bezahlter Verkaufspreis für eine Violine (15.06.2022) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2022) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich