> > > Deutscher Musikinstrumentenpreis kürt eine Posaune
Montag, 26. Juli 2021

1 / 2 >

Posaune der Scherzer Blechbläserwerkstatt, © Karl Scherzer

Posaune der Scherzer Blechbläserwerkstatt, © Karl Scherzer

Auch E-Gitarre ausgezeichnet

Deutscher Musikinstrumentenpreis kürt eine Posaune

Frankfurt, . Beim Deutschen Musikinstrumentenpreis sind in diesem Jahr eine Tenorposaune mit Quartventil sowie eine E-Gitarre mit Solidbody, zwei Humbuckern und passiver Elektronik ausgezeichnet worden. Das Bundeswirtschaftsministerium prämierte die Petersauracher Karl Scherzer Blechbläserwerkstatt für ihre Posaunenmodelle "Karl Scherzer" (Quart-Posaune) sowie "Bolero" (B/F Tenorposaune). Die Ventile von letzterem Modell stammen dabei von Kühnl & Hoyer, die bereits zum 8. Mal beim Deutschen Musikinstrumentenpreis ausgezeichnet werden. Die Firma Zeal Guitars aus Kaiserslautern gewann mit ihrem Gitarrenmodell "Hydra Marble". Für 2022 ist der Wettbewerb in den Kategorien Cello und Fagott ausgeschrieben.

Karl Scherzer absolvierte zwischen 1979 und 1982 seine Ausbildung zum Metallblasinstrumentenmacher. 1992 erwarb er den Meistertitel, 1994 folgte die Gründung der Blechbläserwerkstatt. Neben dem Instrumentenbau widmet sich der kleine Betrieb auch Reparaturen, dem Verkauf von Instrumenten und Zubehör sowie der Beratung.

Mit dem seit 1990 jährlich in zwei abwechselnden Kategorien verliehenen Musikinstrumentenpreis werden qualitativ hochwertige Instrumente von deutschen Herstellern ausgezeichnet. Der Preis dient der Anerkennung handwerklicher Qualität und soll ein Anreiz zur weiteren Steigerung der Leistungsfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit sein. In dem mehrstufig organisierten Wettbewerb entscheidet zunächst eine Fachjury über die handwerkliche bzw. technische Qualität, ehe Musiker die Spielbarkeit der Instrumente beurteilen.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Bayreuther Festspiele planen Parsifal in 3D
Inszenierung soll 2023 mithilfe virtueller Realität erfolgen (26.07.2021) Weiter...

Oksana Lyniv erste Dirigentin in Bayreuth
Wagner-Festspiele haben begonnen (26.07.2021) Weiter...

Trauer um Komponist Dinos Constantinides
Musiker wurde 92 Jahre alt (23.07.2021) Weiter...

Opernhaus Wuppertal: 10 Millionen Euro Schaden?
Rückkehr ins Gebäude nach der Sommerpause ausgeschlossen (21.07.2021) Weiter...

Lukas Sternath gewinnt zweiten Preis beim Bremer Klavierwettbewerb
Hauptpreis geht an Belgier Valère Burnon (20.07.2021) Weiter...

Hochwasser überflutet Wuppertaler Opernhaus
Drei Millionen Liter Wasser im Gebäude (19.07.2021) Weiter...

Trauer um Opernregisseur Graham Vick
Gründer der Birmingham Opera Company wurde 67 Jahre alt (19.07.2021) Weiter...

Bregenzer Festspielhaus soll saniert werden
Voraussichtliche Kosten in Höhe von 60 Millionen Euro (16.07.2021) Weiter...

Lebensgefährlicher Unfall im Festspielhaus Baden-Baden
Wasser aus Fernwärmeleitung verbrüht Handwerker (16.07.2021) Weiter...

Langsame Musik gegen Delta-Variante?
Südkorea testet neue Corona-Kampagne (16.07.2021) Weiter...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (1/2021) herunterladen (2500 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (7/8 2021) herunterladen (3560 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich