> > > Gasteig-Interimsspielstätte: Wettbewerb um Name ist entschieden
Donnerstag, 17. Juni 2021

Gasteig München, © Johannes Seyerlein

Gasteig München, © Johannes Seyerlein

Isarphilharmonie auf dem Areal Gasteig HP8 als Interimsstandort

Gasteig-Interimsspielstätte: Wettbewerb um Name ist entschieden

München, . Der Name für die Interimsspielstätte des Münchner Gasteigs steht fest. Der neue Konzertsaal soll "Isarphilharmonie" heißen. Der Name des Standorts an der Hans-Preißinger-Straße 4-8 lautet künftig "Gasteig HP8". Beide Bezeichnungen wurden über einen Wettbewerb ermittelt, an dem insgesamt 1.893 Personen teilnahmen. Der Vorschlag für den Namen des Konzertsaals wurde 139 Mal gemacht, die neue Standortbezeichnung hingegen wurde von 1.477 Vorschlägen nur sieben Mal eingereicht. "HP8 ist kurz, prägnant und betont das Miteinander mit den bereits ansässigen Kreativen, Startups und Handwerkern auf dem Gelände", erklärte allerdings Gasteig-Geschäftsführer Max Wagner.

Alle Teilnehmer am Namenswettbewerb, deren Vorschläge ausgewählt wurden, erhalten nun eine Prämie. Die 5.000 Euro Preisgeld werden dafür aufgeteilt, so erhält jeder noch 34 Euro. Alternativ können die Gewinner auch eine Konzerteinladung zu den Münchner Philharmonikern, einen Gutschein für die Volkshochschule und eine Jahreskarte der Stadtbibliothek wählen. Dazu gibt es eine Geländeführung.

Das 1985 eröffnete Kulturzentrum Gasteig wird ab Herbst saniert und zieht dann vorübergehend auf das Gelände der Stadtwerke. Dort sollen dann in den kommenden Jahren neben den Münchner Philharmonikern auch die Stadtbibliothek, die Volkshochschule sowie ein Teil der Hochschule für Musik und Theater untergebracht sein. Im Winter 2025 soll der Gasteig wieder eröffnen, die Interimsspielstätte soll dann verkauft werden.

Das Kultur- und Bildungszentrum Gasteig wurde 1984/85 eröffnet. Auf einer Fläche von 23.000 Quadratmetern beherbergt es unter anderem die Philharmonie, die Stadtbibliothek und die Volkshochschule. Täglich werden die Einrichtungen von mehreren tausend Menschen genutzt, die Veranstaltungen werden von 750.000 Gästen jährlich besucht. Die Baukosten betrugen ursprünglich 370 Millionen Mark. Anfang April 2018 hat der Münchner Stadtrat die Sanierung des Gasteigs beschlossen. Die Kosten werden auf rund 450 Millionen Euro geschätzt, 2021 soll begonnen werden.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Dirigent Heribert Beissel verstorben
Musiker wurde 88 Jahre alt (16.06.2021) Weiter...

Regensburger Domspatzen gründen Mädchenchor
Zusätzliches Ensemble soll Profil erweitern (16.06.2021) Weiter...

Bratschistin Tabea Zimmermann freut sich über Ernst von Siemens Musikpreis 2020
Aufgrund von Corona verschobene Preisverleihung wurde nachgeholt (15.06.2021) Weiter...

Prix Ars Electronica für Komponist Alexander Schubert
Gewinner erhält Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro (15.06.2021) Weiter...

Robert-Schumann-Wettbewerb Zwickau kürt Gewinner
Wettbewerb fand in digitaler Form statt (14.06.2021) Weiter...

Komponistin Tania León gewinnt Pulitzer Prize for Music
Auszeichnung ist mit 15.000 US-Dollar dotiert (14.06.2021) Weiter...

Polizei verhaftet Klavierdiebe auf Recyclinghof
Diebesbande auf frischer Tat ertappt (13.06.2021) Weiter...

Auszeichnung für das Konzerthaus Berlin
Rat für Formgebung verleiht wichtigen Markenpreis (11.06.2021) Weiter...

Staatliche Ballettschule Berlin: Gekündigter Leiter darf im Amt bleiben
Auch Landesarbeitsgericht sieht Kündigung als unwirksam an (11.06.2021) Weiter...

Studie zur Verbreitung von Aerosolen bei Konzerten
Puppen simulieren Atmung im Publikum (11.06.2021) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich