> > > Teatro Real Madrid: Spielbetrieb trotz Corona-Ausbruchs
Sonntag, 16. Mai 2021

Teatro Real (2019), © Diario de Madrid

Teatro Real (2019), © Diario de Madrid unter CC BY 4.0

24 infizierte Personen am Opernhaus

Teatro Real Madrid: Spielbetrieb trotz Corona-Ausbruchs

Madrid, . Am Teatro Real in der spanischen Hauptstadt Madrid sind mehrere Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Dabei sollen mindestens 24 Sänger und Mitarbeiter angesteckt worden sein. Die Ansteckungen, die zu dem Cluster geführt haben, sollen zunächst außerhalb des Hauses stattgefunden haben. Innerhalb des Hauses hätte sich das Virus dann vor allem bei Chorproben zu Benjamin Brittens "Peter Grimes" ausgebreitet, dessen Premiere Mitte des Monats stattfinden sollte.

Entdeckt wurden die positiven Fälle im Rahmen der regelmäßigen Testungen am Haus. Inzwischen, so der künstlerische Direktor Joan Matabosch, sei nur noch ein Mitarbeiter in Quarantäne, 450 Tests am Haus waren negativ. Aufregung über die Fälle halte er für übertrieben, eine Schließung des Theaters sei auch von Seiten der Behörden nicht notwendig.

Derzeit hat das Teatro Real einen halbwegs normalen Spielbetrieb: Als einziges großes Opernhaus in Europa öffnet es derzeit seine Türen für bis zu 1.000 Zuschauer. Voraussetzung ist ein Hygienekonzept mit einer neuen Lüftungsanlage sowie Proben in Kleingruppen mit Maske.

Das Teatro Real ist ein Opernhaus in der spanischen Hauptstadt Madrid. Es wurde 1850 durch Königin Isabella II. eröffnet und steht an derselben Stelle, an der zuvor bereits ein 1818 abgerissenes Opernhaus stand. 1925 musste das baufällige Theater schließen, die Wiedereröffnung folgte erst 1966. Eine weitere Umbauphase fand bis 1997 statt. Heute finden 1.748 Zuschauer im Innenraum Platz. Das Hausorchester ist das Orquesta Sinfónica de Madrid, Dirigent ist seit 2015 Ivor Bolton. Künstlerischer Leiter des Hauses ist Joan Matabosch (seit 2014).

Weiterführende Informationen:

Externer Link

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Deutscher Musikinstrumentenpreis kürt eine Posaune
Auch E-Gitarre ausgezeichnet (13.05.2021) Weiter...

Dresdner Musikfestspielpreis 2021 für Komponist John Adams
Preisverleihung findet digital statt (13.05.2021) Weiter...

Wettbewerb Jugend musiziert erstmals als Video-Wettbewerb
Ensemble-Kategorie soll im Herbst in Präsenz stattfinden (12.05.2021) Weiter...

Musikfestival Alpenarte wird erneut verschoben
Neuer Termin im Oktober (12.05.2021) Weiter...

Mailänder Scala: 500 Zuschauer bei Wiedereröffnung
Intendant hofft auf noch mehr Zuschauer im Juni (12.05.2021) Weiter...

Arena di Verona startet mit 6.000 Zuschauern in die Saison
Sicherheitskonzept überzeugt Regierung (12.05.2021) Weiter...

Virtuelles Orchester bricht Weltrekord
1.360 Musiker spielen Beethovens Ode an die Freude (11.05.2021) Weiter...

NDR Chor nimmt Kurs auf ruhigeres Fahrwasser
Öffentlich-rechtlicher Sender und Musikergewerkschaft einigen sich auf Neuausrichtung (11.05.2021) Weiter...

Sächsische Staatskapelle: Keine Vertragsverlängerung für Christian Thielemann
Auch Intendant Peter Theiler soll 2024 ersetzt werden (11.05.2021) Weiter...

Bachfest Leipzig reduziert und wird digital
Gekürztes Programm wird im Internet gestreamt (10.05.2021) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich