> > > Musikfestspiele Potsdam Sanssouci erneut abgesagt
Sonntag, 11. April 2021

Dorothee Oberlinger, © Stefan Gloede

Dorothee Oberlinger, © Stefan Gloede

Programm kann nicht verschoben werden

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci erneut abgesagt

Potsdam, . Die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci finden auch in diesem Jahr aufgrund der Pandemie nicht statt. Die steigenden Infektionszahlen sowie die Absage dreier Modellversuche durch die brandenburgischen Landesregierung nehmen den Veranstaltern die Planungssicherheit. Die unter dem Motto "Flower Power" geplante Ausgabe im Juni, die bereits 2020 verschoben wurde, wurde daher abgesagt. Allerdings soll es ein Ersatzprogramm geben, so Intendantin Dorothee Oberlinger und Geschäftsführerin Heike Bohmann. Sowohl virtuell als auch in partizipativen Formaten will man im Juni Alternativen zu den Festspielen anbieten. Damit will man auch kurzfristig auf mögliche Auflagenänderungen reagieren können. "Wir nutzen jetzt die Zeit, um dennoch im Sommer ein Festspiel-Feeling aufkommen zu lassen", so Bohmann. Die nächste Ausgabe des Festivals ist bereits für Juni 2022 unter dem Motto "Inseln" geplant, deshalb werden die diesjährigen Konzerte nicht erneut verschoben.

Die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci wurden 1991 als erste gemeinnützige Kultur-GmbH der Landeshauptstadt Potsdam gegründet. Sie gingen aus den 1954 entstandenen Parkfestspielen Sanssouci hervor. Das gleichnamige Schloss ließ der preußische König Friedrich der Große in den Jahren 1745 bis 1747 anlegen. Die Festspiele beschäftigen sich mit der Musik aus Mittelalter, Renaissance, Barock, Klassik und Romantik, außerdem wurden bereits Genres wie Jazz, Elektronik oder Volksmusik erkundet. Sie finden jährlich im Juni statt. Intendantin ist die Musikerin und Dirigentin Dorothee Oberlinger.

Weiterführende Informationen:

Portrait Musikfestspiele Potsdam Sanssouci

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Schweizer Komponist und Pädagoge Rudolf Kelterborn ist tot
Musiker wurde 89 Jahre alt (09.04.2021) Weiter...

Händel-Festspiele Halle erneut abgesagt
Coronabedingte Absage: Inzidenzwert über 200 (09.04.2021) Weiter...

Bayern verschiebt geplante Öffnungen im Kulturbereich
Corona-Modellprojekt muss bis Ende des Monats warten (08.04.2021) Weiter...

Concertgebouw-Orchester Amsterdam mit Konzert für getestete Zuhörer
Drei Veranstaltungen in Modellprojekt geplant (08.04.2021) Weiter...

Hochdotiertes Stipendium für Cellistin Tanja Tetzlaff
Glenn Gould Bach Fellowship der Stadt Weimar soll für Musikfilmprojekt verwendet werden (07.04.2021) Weiter...

Staatstheater Saarbrücken nimmt Spielbetrieb wieder auf
Neues Modell abhängig vom landesweiten Infektionsgeschehen (07.04.2021) Weiter...

Dokumentarfilm-Musikpreis für Komponist Christoph Schauer
Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert (06.04.2021) Weiter...

Schwetzinger Festspiele fallen erneut aus
Südwestrundfunk kündigt Herbstedition an (01.04.2021) Weiter...

Gericht weist Klage von Musikern ab
Kein Anspruch auf öffentliche Auftritte während der Corona-Pandemie (01.04.2021) Weiter...

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci erneut abgesagt
Programm kann nicht verschoben werden (01.04.2021) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Johann Rosenmüller: Sinfonia prima

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich