> > > New Yorker Juilliard School landet an der Spitze von weltweitem Hochschulranking
Montag, 12. April 2021

The Juilliard School, New York, © Yair Haklai

The Juilliard School, New York, © Yair Haklai unter CC BY-SA 3.0

mdw Wien in den Top Ten in der Kategorie Performing Arts

New Yorker Juilliard School landet an der Spitze von weltweitem Hochschulranking

Wien, . Die New Yorker Juilliard School belegt in einem weltweiten Universitäts-Ranking im Bereich Musik und Darstellende Künste den ersten Platz. Ihr folgen das Royal College of Music London und das Royal Conservatoire of Scotland in Glasgow. Als erste Hochschule aus dem deutschsprachigen Raum taucht im Ranking die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien auf. Wo die österreichische Universität 2019 noch den ersten Platz erreichte, rutschte sie nun auf den siebten Rang ab. Das Mozarteum Salzburg findet sich auf dem 11. Platz wieder. Die deutschen Hochschulen schnitten bei weitem weniger erfolgreich ab: So landete die Universität der Künstle Berlin auf dem 30. Platz des Rankings, auf Rang 43 folgt die Hochschule für Musik Hanns Eisler. Unter den ersten 100 Plätzen befinden sich noch die Hochschule für Musik und Tanz Köln, die Hochschule für Musik und Theater Hamburg, die Hochschule für Musik und Theater München sowie die Hochschule Zürich.

Die Juilliard School ist ein 1905 gegründetes Musikkonservatorium in New York City. Seit 1951 wird auch der Bereich Tanz angeboten, 1968 kam eine Schauspielfakultät hinzu. Benannt ist die Musikuniversität nach dem Unternehmer und Förderer Augustus D. Juilliard. Die im Lincoln Center in Manhattan untergebrachte Hochschule gilt als eine der führenden Schulen der Vereinigten Staaten. Derzeit werden dort rund 850 Studenten ausgebildet.

Das Ranking wurde von Quacquarelli Symonds (QS) erstellt, einem Institut, das das "World University Ranking" seit 2004 erstellt. QS ist weltweit im Bereich Bildung tätig und betreibt Büros in London, Paris, Singapur, Washington und Johannesburg. Weltweit werden Universitäten mit Hilfe von zahlreichen Indikatoren verglichen, darunter Forschung, Publikationen und Nobelpreise.

Weiterführende Informationen:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Schweizer Komponist und Pädagoge Rudolf Kelterborn ist tot
Musiker wurde 89 Jahre alt (09.04.2021) Weiter...

Händel-Festspiele Halle erneut abgesagt
Coronabedingte Absage: Inzidenzwert über 200 (09.04.2021) Weiter...

Bayern verschiebt geplante Öffnungen im Kulturbereich
Corona-Modellprojekt muss bis Ende des Monats warten (08.04.2021) Weiter...

Concertgebouw-Orchester Amsterdam mit Konzert für getestete Zuhörer
Drei Veranstaltungen in Modellprojekt geplant (08.04.2021) Weiter...

Hochdotiertes Stipendium für Cellistin Tanja Tetzlaff
Glenn Gould Bach Fellowship der Stadt Weimar soll für Musikfilmprojekt verwendet werden (07.04.2021) Weiter...

Staatstheater Saarbrücken nimmt Spielbetrieb wieder auf
Neues Modell abhängig vom landesweiten Infektionsgeschehen (07.04.2021) Weiter...

Dokumentarfilm-Musikpreis für Komponist Christoph Schauer
Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert (06.04.2021) Weiter...

Schwetzinger Festspiele fallen erneut aus
Südwestrundfunk kündigt Herbstedition an (01.04.2021) Weiter...

Gericht weist Klage von Musikern ab
Kein Anspruch auf öffentliche Auftritte während der Corona-Pandemie (01.04.2021) Weiter...

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci erneut abgesagt
Programm kann nicht verschoben werden (01.04.2021) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Max Drischner: Selected Organ Works

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich