> > > Musikverleger küren in diesem Jahr kein Konzertprogramm
Freitag, 5. März 2021

Im vergangenen Jahr wurde das Bundesjugendorchester ausgezeichnet, © Barbara Frommann

Im vergangenen Jahr wurde das Bundesjugendorchester ausgezeichnet, © Barbara Frommann

Corona-Pandemie verhindert regulären Konzertbetrieb

Musikverleger küren in diesem Jahr kein Konzertprogramm

Bonn, . Der Deutsche Musikverleger-Verband (DMV) verzichtet in diesem Jahr auf die Auszeichnung für das "Beste Konzertprogramm" der Saison. Grund dafür ist die anhaltende Corona-Pandemie, die Konzertvernstaltungen in gewohntem Rahmen weitestgehend verhindert. Da in der Spielzeit 2020/21 kein regulärer Betrieb stattfand, sei eine Preisvergabe nach den "bisher angewandten Kriterien nicht möglich". Eine Auszeichnung allein auf Basis der Programmpläne sei ebenfalls nicht möglich, da diese ausnahmslos nicht wie geplant umgesetzt werden konnten, so der DMV in seiner Erklärung.

Auch auf der Grundlage von angepassten Corona-Programmen werde der Preis nicht vergeben. "Vielmehr hätten alle Orchester, die sich Tag für Tag den besonderen Herausforderungen stellen und sich bemühen, auf vielfältige sowie kreative Weise Musik für das Publikum erklingen zu lassen, gleichermaßen die Auszeichnung verdient", so Clemens Scheuch, Vizepräsident des DMV. Ein einzelnes beispielhaftes Konzert auszuzeichnen, würde zu viele Bemühungen nicht berücksichtigen.

Der Deutsche Musikverleger-Verband ist ein Zusammenschluss von rund 350 Verlagen, die rund 95 Prozent des in der Bundesrepublik generierten Musikverlagsumsatzes erwirtschaften. Im Jahr 2019 belief sich der Umsatz der Mitgliedsunternehmen auf rund 580 Millionen Euro. Seit 1991 zeichnet der DMV das "Beste Konzertprogramm der Saison" aus. Prämiert werden dabei Konzertprogramme, die durch besondere konzeptionelle Stärke und stilistische Breite überzeugen. Honoriert wird darüber hinaus die Berücksichtigung zeitgenössischer Musik, der Einbezug von Werken mit ungewöhnlicher Besetzung und das Engagement junger Künstler.

Weiterführende Informationen:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Kultur-Milliarde passiert Haushaltsausschuss
Mittel sollen Kulturbetriebe auf die Zeit nach der Pandemie vorbereiten (05.03.2021) Weiter...

Corona-Cluster an der Mailänder Scala
Mindestens 35 Tänzer positiv gestestet (05.03.2021) Weiter...

Münster erhält eine Orchesterakademie
Praxiserfahrung ist an Studium geknüpft (04.03.2021) Weiter...

Dirigent Zubin Mehta wieder auf der Bühne
Konzert mit Rudolf Buchbinder in Florenz (04.03.2021) Weiter...

Frankfurt: Bauarbeiten in der Alten Oper noch bis August
Fertigstellung zum Jubiläum geplant (04.03.2021) Weiter...

Honens Klavierwettbewerb auf 2022 verlegt
Auch Vorrunde in Berlin entfällt wegen Corona-Pandemie (04.03.2021) Weiter...

New Yorker Juilliard School landet an der Spitze von weltweitem Hochschulranking
mdw Wien in den Top Ten in der Kategorie Performing Arts (04.03.2021) Weiter...

Drei Preise beim Kammermusikpreis der Polytechnischen Gesellschaft
Sieger-Ensemble erspielt sich Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro (03.03.2021) Weiter...

Israel Philharmonic Orchestra gibt wieder Konzerte
Mehr als die Hälfte der Bevölkerung geimpft (02.03.2021) Weiter...

Beethoven-Orchester Bonn wird Klimabotschafter
Unterstützung verschiedener Projekte geplant (01.03.2021) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (3/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Sylvio Lazzari: Piano Trio op.13 in G minor - Introduction. Adagio misterioso - Allegro con fuoco

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich