> > > Concertgebouw-Orchester Amsterdam läutet Corona-Sperrstunde ein
Freitag, 5. März 2021

Nachtwächter (Symbolfoto), © MHM55

Nachtwächter (Symbolfoto), © MHM55 unter CC BY-SA 4.0

Tägliche digitale Kurzkonzerte

Concertgebouw-Orchester Amsterdam läutet Corona-Sperrstunde ein

Amsterdam, . Das Concertgebouw-Orchester will die in den Niederlanden geltende abendliche Sperrstunde musikalisch begleiten. Pünktlich zum Beginn der Ausgangssperre um 21 Uhr gibt das Orchester täglich ein kurzes Konzert auf einer digitalen Medienplattform. Aufgenommen würden die Stücke bereits am Tag, damit sich auch die Musiker an die Sperrstunde halten können. Die musikalischen Momente auf dem offiziellen Kanal des Orchesters sollen den Menschen im Land Trost geben, hieß es von Seiten des Concertgebouw-Orchesters. Als erstes Sperrstundenkonzert wurde ein Teil von Ludwig van Beethovens Septett in Es-Dur op. 20 aufgeführt.

Die neuen Regelungen in den Niederlanden gelten zwischen 21 Uhr und 4:30 Uhr. Bis zum 9. Februar dürfen die Menschen ihre Wohnungen in diesem Zeitraum nicht verlassen. Es handelt sich dabei um die erste seit dem zweiten Weltkrieg verhängte Ausgangssperre.

Das Koninklijk Concertgebouworkest ist ein niederländisches Sinfonieorchester mit Sitz in Amsterdam. Es wurde im Jahr 1888 gegründet und erhielt zum 100-jährigen Jubiläum von Königin Beatrix den Titel "königlich". Der Klangkörper zählt zu den besten Orchestern weltweit.

Weiterführende Informationen:

Externer Link

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Dirigent Zubin Mehta wieder auf der Bühne
Konzert mit Rudolf Buchbinder in Florenz (04.03.2021) Weiter...

Frankfurt: Bauarbeiten in der Alten Oper noch bis August
Fertigstellung zum Jubiläum geplant (04.03.2021) Weiter...

Honens Klavierwettbewerb auf 2022 verlegt
Auch Vorrunde in Berlin entfällt wegen Corona-Pandemie (04.03.2021) Weiter...

New Yorker Juilliard School landet an der Spitze von weltweitem Hochschulranking
mdw Wien in den Top Ten in der Kategorie Performing Arts (04.03.2021) Weiter...

Drei Preise beim Kammermusikpreis der Polytechnischen Gesellschaft
Sieger-Ensemble erspielt sich Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro (03.03.2021) Weiter...

Israel Philharmonic Orchestra gibt wieder Konzerte
Mehr als die Hälfte der Bevölkerung geimpft (02.03.2021) Weiter...

Beethoven-Orchester Bonn wird Klimabotschafter
Unterstützung verschiedener Projekte geplant (01.03.2021) Weiter...

Großbritannien: Riesige Nachfrage nach Eintrittskarten für Konzerte und Festivals
Veranstalter bleiben skeptisch (01.03.2021) Weiter...

Bistum Münster digitalisiert Notensammlung
4.500 Handschriften und 1.200 Drucke stammen von Fortunato Santini (01.03.2021) Weiter...

Cellist Wolfgang Boettcher ist tot
Musiker wurde 86 Jahre alt (26.02.2021) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (3/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Theodore Dubois: Quintet in F major - Adagio non troppo

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich