> > > Komponistin Esther Roth gewinnt Beethoven-Wettbewerb
Freitag, 5. März 2021

1 / 2 >

, ©

, ©

Preisverleihung soll Anfang Mai stattfinden

Komponistin Esther Roth gewinnt Beethoven-Wettbewerb

Biel, . Esther Roth hat den Beethoven-Wettbewerb der Société Philharmonique de Bienne gewonnen. 22 Schweizer Komponisten waren anläßlich des 250. Geburtstages von Ludwig van Beethoven im vergangenen Jahr dem Aufruf der Gesellschaft gefolgt, einen Bogen von Beethoven zu ihrem eigenen Kompositionsstil zu schlagen und ein Streichquartett zu schreiben. Die Jury war mit den Komponisten Michael Jarrell, Beat Furrer und Giorgio Battistelli besetzt.  Ihre Komposition hat die Jury durch ihre persönliche Sprache und das hohe handwerkliche Niveau überzeugt. Das geschaffene Gleichgewicht zwischen der kompositorischen Idee, der Referenz an Beethoven, der gewählten Form und ihrer Entwicklung, drücke sich aus in zarter und verhaltener Poesie, so die Jury. Als besonders erwähnenswert beurteilte die Jury darüber hinaus die Komposition "Beethoven for ever" des Komponisten und Dirigenten Michel Tabachnik. Das Werk von Esther Roth soll vom Quartett Sine Nomine anlässlich eines Konzertes der Société Philharmonique de Bienne Anfang Mai 2021 uraufgeführt werden.

Esther Roth wurde 1953 in Zürich geboren. Sie studierte Klavier und Kontrabass am Konservatorium Winterthur. Es folgten Studienaufenthalte in Deutschland und in Italien. Ab 1982 folgenten Konzerte, Performances, Aktionen, Ausstellungen und Installationen im In- und Ausland. Von 1989 bis 1991 lebte sie in Madrid, wo sie mit der Gruppe Zaj und anderen Komponisten, Schriftstellern und Malern zusammen arbeitete. In den Jahren 1992 bis 1997 arbeitete sie als Mitarbeiterin der AG Komposition der Roten Fabrik Zürich. 1995 war sie Stipendiatin der „Cité Internationale des Arts“ in Paris (Aargauer Kuratorium). Esther Roth hat regelmäßige Auftritte als Performerin in der Schweiz und bei internationalen Poesie-Festivals und erhält Kompositionsaufträge von namhaften Interpreten. Auch gibt sie im eigenen Verlag Produktionen von CDs mit elektro-akustischen Werken heraus. Roth wurde mit dem 1. Preis beim Internationalen Klangmaschinen-Wettbewerb Österreich ausgezeichnet.

Weiterführende Informationen:

Portrait Ludwig van Beethoven
Externer Link

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Kultur-Milliarde passiert Haushaltsausschuss
Mittel sollen Kulturbetriebe auf die Zeit nach der Pandemie vorbereiten (05.03.2021) Weiter...

Corona-Cluster an der Mailänder Scala
Mindestens 35 Tänzer positiv gestestet (05.03.2021) Weiter...

Münster erhält eine Orchesterakademie
Praxiserfahrung ist an Studium geknüpft (04.03.2021) Weiter...

Dirigent Zubin Mehta wieder auf der Bühne
Konzert mit Rudolf Buchbinder in Florenz (04.03.2021) Weiter...

Frankfurt: Bauarbeiten in der Alten Oper noch bis August
Fertigstellung zum Jubiläum geplant (04.03.2021) Weiter...

Honens Klavierwettbewerb auf 2022 verlegt
Auch Vorrunde in Berlin entfällt wegen Corona-Pandemie (04.03.2021) Weiter...

New Yorker Juilliard School landet an der Spitze von weltweitem Hochschulranking
mdw Wien in den Top Ten in der Kategorie Performing Arts (04.03.2021) Weiter...

Drei Preise beim Kammermusikpreis der Polytechnischen Gesellschaft
Sieger-Ensemble erspielt sich Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro (03.03.2021) Weiter...

Israel Philharmonic Orchestra gibt wieder Konzerte
Mehr als die Hälfte der Bevölkerung geimpft (02.03.2021) Weiter...

Beethoven-Orchester Bonn wird Klimabotschafter
Unterstützung verschiedener Projekte geplant (01.03.2021) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (3/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich