> > > Österreich: Regierungskoalition verlängert Kultur-Lockdown
Dienstag, 2. März 2021

Wiener Staatsoper, © Michael Poehn

Wiener Staatsoper, © Michael Poehn

Wiener Staatsoper will als Museum öffnen

Österreich: Regierungskoalition verlängert Kultur-Lockdown

Wien, . Die Bundesregierung in Österreich hat sich auf eine Verlängerung der Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie verständigt. Das seit Anfang November gültige Veranstaltungsverbot wird bis mindestens Ende Februar ausgedehnt. Theater-, Opern- und Kino-Vorstellungen sowie Konzerte werden demnach im Februar weiterhin nicht möglich sein. Da Museen, Bibliotheken und Archive gemeinsam mit dem Einzelhandel am 8. Februar wieder öffnen dürfen, will die Wiener Staatsoper den Beschluß nutzen, um sich in ein Museum zu verwandeln und das Haus wenigstens teilweise zu öffnen. Die Staatsoper sei ein Beispiel des Ringstraßen-Historismus und der beim Wiederaufbau entstandenen Architektur der 1950er Jahre. Besucher, die solcherlei Einrichtungen besuchen wollen, benötigen dafür FFP2-Masken, jedoch keine Testergebnisse.

Für Mitte Februar ist geplant, aufgrund der dann aktuellen Datenlage eine Entscheidung über eine Wiedereröffnung der Kultureinrichtungen zu fällen. Anschließend soll der Besuch von Veranstaltungen mit den sogenannten "Eintrittstests" erlaubt werden, für die in der vergangenen Woche die gesetzlichen Rahmenbedingungen geschaffen wurden (klassik.com berichtete).

Die Wiener Staatsoper wurde am 25. Mai 1869 in Anwesenheit von Kaiser Franz Joseph und Kaiserin Elisabeth eröffnet. Unter den ersten Direktoren waren Franz von Dingelstedt, Johann Herbeck, Franz Jauner und Wilhelm Jahn. Einen ersten Höhepunkt erlebte die Wiener Oper unter dem Direktor Gustav Mahler, der das veraltete Aufführungssystem erneuerte, Präzision und Ensemblegeist stärkte und auch bildende Künstler für die neue Bühnenästhetik heranzog. Am 12. März 1945 wurde das Haus am Ring durch Bombentreffer weitgehend zerstört, doch bereits am 1. Mai 1945 wurden die Vorstellungen in der Volksoper und dem Theater an der Wien fortgesetzt. Die Wiedereröffnung der Wiener Staatsoper fand mit neuem Zuschauerraum und modernisierter Technik am 5. November 1955 statt. Heute gilt die Wiener Staatsoper als eines der bekanntesten Opernhäuser der Welt. Direktor ist Bogdan Roscic.

Weiterführende Informationen:

Externer Link

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Großbritannien: Riesige Nachfrage nach Eintrittskarten für Konzerte und Festivals
Veranstalter bleiben skeptisch (01.03.2021) Weiter...

Bistum Münster digitalisiert Notensammlung
4.500 Handschriften und 1.200 Drucke stammen von Fortunato Santini (01.03.2021) Weiter...

Cellist Wolfgang Boettcher ist tot
Musiker wurde 86 Jahre alt (26.02.2021) Weiter...

Kent Nagano wird Ehrendirigent des Orchestre symphonic de Montréal
Vorstand ehrt Engagement des langjährigen Musikdirektors (26.02.2021) Weiter...

Wirbel beim Karlsbader Symphonieorchester
Direktor und Dirigent verlassen Orchester (25.02.2021) Weiter...

Israel erlaubt Konzertbesuche
Impfnachweis als Eintrittsvoraussetzung (25.02.2021) Weiter...

Staatstheater Karlsruhe: Interimsintendant soll Haus wieder auf Kurs bringen
Verwaltungsrat folgt Vorschlag der Findungsgruppe (25.02.2021) Weiter...

Österreich: Musikrat fordert Ende des Lockdowns
Kulturbetriebe sollen ab März wieder öffnen dürfen (24.02.2021) Weiter...

Staatstheater Karlsruhe: Sänger zu Bewährungsstrafe verurteilt
Vergewaltigungsvorwürfe nicht bestätigt (24.02.2021) Weiter...

Bach-Archiv erwirbt Bach-Gesamtausgabe aus dem Besitz von Gustav Mahler
59 Bände werden erstmals öffentlich zugänglich (23.02.2021) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (3/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich