> > > Salzburg: Rettung für alteingesessene Musikalienhandlung in Sicht
Samstag, 25. September 2021

Mayrische Musikalienhandlung in Salzburg, © Mayrische Buch-, Kunst- und Musikalienhandlung

Mayrische Musikalienhandlung in Salzburg, © Mayrische Buch-, Kunst- und Musikalienhandlung

Umzug und Verkleinerung im Kunstquartier

Salzburg: Rettung für alteingesessene Musikalienhandlung in Sicht

Salzburg, . Die Mayrische Musikalienhandlung soll der Stadt Salzburg erhalten bleiben. Für das 1592 eröffnete Musikgeschäft habe man im Kunstquartier einen neuen Standort gefunden, hieß es von Seiten des Eigentümers, des Musikverlages Universal Edition. Zuvor hatte die Nachricht der Schließung in der Musikszene für Aufruhr gesorgt und mehrere Petitionen hervorgebracht (klassik.com berichtete). Grund für die drohende Schließung im Sommer waren neben der Corona-Pandemie angeblich auch das vermehrte Kopieren von Noten im Musikunterricht, die Konkurrenz durch Anbieter im Internet sowie die illegale Verbreitung von Noten online. Das Ladengeschäft soll nun bis Ende des Jahres am alten Standort verbleiben, im Frühling 2021 soll der Umzug erfolgen. "Weil die neuen Räumlichkeiten etwas kleiner sind, können wir die Kosten geringer halten. Und wir werden uns künftig ganz auf unseren Kernbereich konzentrieren: die Notenausgaben.", so Geschäftsführer Stefan Ragg. Literatur mit Musikbezug werde nicht mehr Teil des Sortiments sein.

Die Mayrische Musikalienhandlung wurde 1592 gegründet, seit 1994 ist sie Teil des Wiener Musikverlags „Universal Edition“. Sie versorgt in ihrer Filiale in der Theatergasse der Salzburger Altstadt private und prominente Kunden mit Notenblättern, Partituren und Musikliteratur und gilt als eine der ältesten noch bestehenden Musikhandlungen im deutschsprachigen Raum.

Weiterführende Informationen:

Externer Link

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland für Jan Vogler und Dorothee Oberlinger
Bundespräsident verleiht zum Tag der Deutschen Einheit 16 Orden (24.09.2021) Weiter...

Händel Festspiele Göttingen mit positiver Bilanz
Festspieloper mit Auslastung von über 96 Prozent (24.09.2021) Weiter...

Wien: 2G-Regel für Staatsoper, Musikverein und Konzerthaus
Bundestheater stehen hinter Regelverschärfung (23.09.2021) Weiter...

Berliner Staatsoper: Sopranistin Anna Tomowa-Sintow wird Ehrenmitglied
Sängerin ist dem Haus seit 1972 verbunden (23.09.2021) Weiter...

Thüringer Bachwochen ziehen Bilanz
4.000 Besucher bei 30 Konzerten (22.09.2021) Weiter...

Musikfest Berlin 2021 vermeldet 28.000 Besucher
Insgesamt wurden 34 Konzerte gespielt (22.09.2021) Weiter...

Oboist Gioele Coco gewinnt Düsseldorfer Aeolus-Wettbewerb
Erster Preis ist mit 20.000 Euro dotiert (21.09.2021) Weiter...

Frankfurt: Alte Oper bald mit voller Saalbelegung
Ab November soll wieder vor vollem Haus gespielt werden (21.09.2021) Weiter...

Theater Kiel erlaubt volle Auslastung
Vorstellungen für junges Publikum von neuer Regelung ausgenommen (21.09.2021) Weiter...

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern mit deutlichem Besucherrückgang
37.500 Besucher bei 200 Veranstaltungen (20.09.2021) Weiter...

RHPP70

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2021) herunterladen (3400 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (7642 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Henri Bertini: Nonetto op.107 in D major - Scherzo - Prestissimo risoluto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich