> > > Dresdner Kreuzchor meldet Corona-Infektionen
Dienstag, 26. Januar 2021

Dresdner Kreuzchor, © Dresdner Kreuzchor

Dresdner Kreuzchor, © Dresdner Kreuzchor

Auftritte und Proben abgesagt

Dresdner Kreuzchor meldet Corona-Infektionen

Dresden, . Im Dresdner Kreuzchor sind mehrere Infektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen worden. Nachdem ein Coronafall am Evangelischen Kreuzgymnasium bekannt geworden war, wurde bei allen Sängern der betroffenen Klassenstufe ein entsprechender Test durchgeführt. Die Untersuchung Ende vergangener Woche zeigte vier infizierte Kruzianer. Aufgrund dessen trat der Chor am Wochenende nicht bei den Adventsvespern auf, außerdem wurden alle Proben bis Mitte der Woche abgesagt. "Die Sicherheit und Gesundheit aller gehen vor", so Kreuzkantor Roderich Kreile.

Zuvor waren Teile des Kreuzchors bereits für zwei Wochen in Quarantäne gewesen. Darüber hinaus wurde eine geplante Konzertreise für den Dezember abgesagt (klassik.com berichtete).

Der Dresdner Kreuzchor zählt gemeinsam mit dem Thomanerchor Leipzig zu den ältesten Knabenchören. Seit 800 Jahren sind die Kruzianer für die musikalische Gestaltung der Vespern und Gottesdienste der Dresdner Kreuzkirche zuständig. Regelmäßige Reisen führten den Chor bisher unter anderem nach Israel, Kanada, Japan, Südamerika und die USA, zudem machten Rundfunk- und Fernsehaufnahmen das Ensemble international bekannt. Das Repertoire des Chores, das sich in den über 800 Einspielungen widerspiegelt, reicht dabei vom Frühbarock bis in die Moderne. Regelmäßig arbeitet der Chor mit der Dresdner Philharmonie und der Sächsischen Staatskapelle Dresden zusammen. Leiter des Chores ist seit 1997 Kreuzkantor Roderich Kreile.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Konzerthaus Dortmund wird zum Corona-Testzentrum
Konzertproben und digitale Angebote finden weiter statt (26.01.2021) Weiter...

Concertgebouw-Orchester Amsterdam läutet Corona-Sperrstunde ein
Tägliche digitale Kurzkonzerte (25.01.2021) Weiter...

Komponistin Dascha Dauenhauer erneut ausgezeichnet
Kompositionspreis beim Filmfestival Max-Ophüls-Preis (25.01.2021) Weiter...

Las Beethoven sein Metronom falsch ab?
Spanische Forscher untersuchten schnelle Tempoangaben (25.01.2021) Weiter...

Kulturstaatsministerin Grütters für weitere Unterstützung
1,5 Milliarden Euro zusätzlich für die Kultur (25.01.2021) Weiter...

Komponistin Esther Roth gewinnt Beethoven-Wettbewerb
Preisverleihung soll Anfang Mai stattfinden (23.01.2021) Weiter...

Musikhochschule München will Zentrum für Kammermusikausbildung werden
Streichquartett Quatuor Ébène startet Quartett-Akademie (22.01.2021) Weiter...

Tonhalle Maag wird zum Lichtmuseum
Auszug des Tonhalle-Orchesters schafft Platz für neue Kunstform (21.01.2021) Weiter...

Britische Musik-Stars kritisieren EU-Regelungen für Auftritte
Offener Brief an britische Regierung (21.01.2021) Weiter...

Kultureinrichtungen: Klimabilanzen kommen auf den Prüfstand
Pilotprojekt zum Umwelthandeln von Kultureinrichtungen (21.01.2021) Weiter...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (3/2020) herunterladen (2399 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (1/2021) herunterladen (2400 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Theodore Dubois: Quintet in F major - Adagio non troppo

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich