> > > Corona: Einschränkungen für Kultureinrichtungen werden verlängert
Samstag, 25. September 2021

Lockdown bis mindestens 20. Dezember

Corona: Einschränkungen für Kultureinrichtungen werden verlängert

Berlin, . Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder haben den sogenannten "Teil-Lockdown" zunächst bis zum 20. Dezember verlängert. Damit müssen kulturelle Einrichtungen wie Theater, Museen oder Kinos auch weiterhin geschlossen bleiben. Darüber hinaus wurden die Kontaktbeschränkungen verschärft. Bundesländer wie Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein, die unter einen Inzidenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner pro sieben Tage fallen, dürfen dagegen eigene Lockerungen beschließen. Strengere Maßnahmen sollen allerdings bei einem Inzidenzwert von 200 eingeführt werden.

Abhilfe für die betroffenen Betriebe soll ein Hilfspaket schaffen. Bereits zuvor war angekündigt worden, dass die Unternehmen und Institutionen für den November mit 75 Prozent ihres Einkommens des Vorjahresmonats finanziell entschädigt werden. Dies soll für den Dezember fortgeführt werden. Insgesamt stehen für das Vorhaben 17 Milliarden Euro aus Steuergeldern zur Verfügung.

Vertreter der Kulturbranche zeigten sich nicht erfreut über die verlängerten Einschränkungen. Carsten Brosda, der neue Präsident des Deutschen Bühnenvereins, forderte eine Öffnungsperspektive für die Häuser. Sollten Kultureinrichtungen "auch nur einen Tag länger" geschlossen bleiben als nötig, sei das "nicht auszuhalten", so Brosda. Er warnte außerdem davor, dass sich die finanziellen Folgen der Pandemie für die Theater auch über den "Lockdown" hinausziehen würde. Nach der Pandemie werden die Kassen vieler öffentlicher Geldgeber leer sein, sodass Kürzungen der Kulturbudgets  unvermeidlich wären. Auch die Musikergewerkschaft "Deutsche Orchestervereinigung" forderte eine klare Perspektive und feste Spieltermine.

Angesichts der Corona-Pandemie wird bereits vielerorts über Einschnitte im Kulturbereich diskutiert: Die Stadt Nürnberg stellte die Planungen für den neuen Konzertsaal ein. In Augsburg läuft ein Volksbegehren gegen die Theater-Sanierung, da das Geld den Kritikern zufolge in Schulen dringender gebraucht werde. In München dagegen wird über eine Kürzung von jährlich 6,5 Prozent im Kulturbereich nachgedacht.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland für Jan Vogler und Dorothee Oberlinger
Bundespräsident verleiht zum Tag der Deutschen Einheit 16 Orden (24.09.2021) Weiter...

Händel Festspiele Göttingen mit positiver Bilanz
Festspieloper mit Auslastung von über 96 Prozent (24.09.2021) Weiter...

Wien: 2G-Regel für Staatsoper, Musikverein und Konzerthaus
Bundestheater stehen hinter Regelverschärfung (23.09.2021) Weiter...

Berliner Staatsoper: Sopranistin Anna Tomowa-Sintow wird Ehrenmitglied
Sängerin ist dem Haus seit 1972 verbunden (23.09.2021) Weiter...

Thüringer Bachwochen ziehen Bilanz
4.000 Besucher bei 30 Konzerten (22.09.2021) Weiter...

Musikfest Berlin 2021 vermeldet 28.000 Besucher
Insgesamt wurden 34 Konzerte gespielt (22.09.2021) Weiter...

Oboist Gioele Coco gewinnt Düsseldorfer Aeolus-Wettbewerb
Erster Preis ist mit 20.000 Euro dotiert (21.09.2021) Weiter...

Frankfurt: Alte Oper bald mit voller Saalbelegung
Ab November soll wieder vor vollem Haus gespielt werden (21.09.2021) Weiter...

Theater Kiel erlaubt volle Auslastung
Vorstellungen für junges Publikum von neuer Regelung ausgenommen (21.09.2021) Weiter...

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern mit deutlichem Besucherrückgang
37.500 Besucher bei 200 Veranstaltungen (20.09.2021) Weiter...

RHPP70

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2021) herunterladen (3400 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (7642 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Henri Bertini: Nonetto op.107 in D major - Allegro vivace

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich