> > > Auswahlkommission legt sich auf neuen Thomaskantor fest
Dienstag, 26. Januar 2021

Andreas Reize, © PR

Andreas Reize, © PR

Schweizer soll die Nachfolge von Gotthold Schwarz im September 2021 antreten

Auswahlkommission legt sich auf neuen Thomaskantor fest

Leipzig, . Der Schweizer Andreas Reize ist als neuer Thomaskantor ausgewählt worden. Eine Auswahlkommission hatte den Kirchenmusiker für die Stelle bei dem Leipziger Chor vorgeschlagen, die endgültige Entscheidung soll Mitte Dezember im Stadtrat formal getroffen werden. Reize soll die Stelle im September 2021 antreten. Der Vertrag des aktuellen Leiters des Thomanerchors, Gotthold Schwarz, wurde nicht verlängert.

Mit der Auswahl erhoffe sich die Auswahlkommission "neue musikalische Impulse für die Musikstadt Leipzig und die Bachinterpretation beim Thomanerchor". Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) möchte mit dem 1975 geborenen Kandidaten "den Aufbruch ins 21. Jahrhundert erfolgreich fortsetzen". Reize eröffne neue Perspektiven für die kommenden Jahre, so Jung. Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke zufolge hätte der Kandidat bereits in seiner Bewerbung "ein umfassendes, fundiertes und schlüssiges Konzept für die zukünftige Entwicklung des Thomanerchors" vorgelegt.

Andreas Reize wurde 1975 in Solothurn in der Schweiz geboren. An den Musikhochschulen in Bern, Winterthur-Zürich und Luzern studierte er Kirchenmusik, Orgel, Klavier, Chordirigieren und Orchesterleitung, außerdem widmete er sich an der Schola Cantorum Basiliensis der historischen Aufführungspraxis. Zurzeit ist er Musikdirektor der Oper Waldegg und leitet die Singknaben der St. Ursenkathedrale Solothurn, den Gabrielenchor Bern und den Zürcher Bach-Chor. Außerdem ist er Gastdirigent für Alte Musik am Theater Biel-Solothurn und als Leiter des Cantus Firmus Vokalensemble und des Cantus Firmus Consort-Orchester tätig. Zuvor lehrte er an der Hochschule der Künste in Bern.

Der Leipziger Thomanerchor wurde 1212 von Dietrich dem Bedrängten mit der Gründung des Klosters St. Thomas ins Leben gerufen. Durch seine über 800-jährige Geschichte handelt es sich bei dem Thomanerchor um die älteste kulturelle Einrichtung der Stadt und einen der vier ältesten Knabenchöre in Deutschland. Bis zur Reformation gab es eine Zahlenbegrenzung von 24 für die Chorschüler, inzwischen gibt es über 90 Sänger zwischen 9 und 18 Jahren. Zusätzliche Bekanntheit erlangte das Ensemble durch sein Kantorat, welches bereits Musiker wie Johann Sebastian Bach innehatten.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Konzerthaus Dortmund wird zum Corona-Testzentrum
Konzertproben und digitale Angebote finden weiter statt (26.01.2021) Weiter...

Concertgebouw-Orchester Amsterdam läutet Corona-Sperrstunde ein
Tägliche digitale Kurzkonzerte (25.01.2021) Weiter...

Komponistin Dascha Dauenhauer erneut ausgezeichnet
Kompositionspreis beim Filmfestival Max-Ophüls-Preis (25.01.2021) Weiter...

Las Beethoven sein Metronom falsch ab?
Spanische Forscher untersuchten schnelle Tempoangaben (25.01.2021) Weiter...

Kulturstaatsministerin Grütters für weitere Unterstützung
1,5 Milliarden Euro zusätzlich für die Kultur (25.01.2021) Weiter...

Komponistin Esther Roth gewinnt Beethoven-Wettbewerb
Preisverleihung soll Anfang Mai stattfinden (23.01.2021) Weiter...

Musikhochschule München will Zentrum für Kammermusikausbildung werden
Streichquartett Quatuor Ébène startet Quartett-Akademie (22.01.2021) Weiter...

Tonhalle Maag wird zum Lichtmuseum
Auszug des Tonhalle-Orchesters schafft Platz für neue Kunstform (21.01.2021) Weiter...

Britische Musik-Stars kritisieren EU-Regelungen für Auftritte
Offener Brief an britische Regierung (21.01.2021) Weiter...

Kultureinrichtungen: Klimabilanzen kommen auf den Prüfstand
Pilotprojekt zum Umwelthandeln von Kultureinrichtungen (21.01.2021) Weiter...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (3/2020) herunterladen (2399 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (1/2021) herunterladen (2400 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich