> > > Dirigent Gabriel Chmura ist tot
Dienstag, 26. Januar 2021

Ehemaliger Generalmusikdirektor des Theaters Aachen stirbt im Alter von 74 Jahren

Dirigent Gabriel Chmura ist tot

Aachen, . Der polnisch-israelische Dirigent Gabriel Chmura und ehemalige Generalmusikdirektor des Aachener Theaters ist tot. Der Musiker wurde 74 Jahre alt.

Gabriel Chmura wurde am 7. Mai 1946 in Breslau geboren. Er erlernte das Klavierspielen bei Adam Kopycinski. 1957 zog Chmuras Familie nach Israel, 1964 begann er in Tel Aviv ein Studium der Fächer Klavier, Komposition und Dirigieren. Dieses Studium setzte er zwischen 1966 und 1968 auch an der Ecole Normale de Musique in Paris und darauffolgend bis 1971 an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien fort. 1971 gewann er den Dirigentenwettbewerb der Herbert-von-Karajan-Stiftung in Berlin sowie die Goldmedaille des Guido Cantelli-Wettbewerbs der Mailänder Scala. Drei Jahre später wurde er Generalmusikdirektor des Stadttheaters Aachen, was ihn damals zum jüngsten Orchesterleiter Deutschlands machte. 1982 wechselte er zu den Bochumer Symphonikern, 1987 ging er zum Orchester des National Arts Centre in Ottawa. 2001 kehrte Chmura nach Polen zurück und leitete in Kattowitz bis 2007 das Nationale Symphonieorchester des polnischen Rundfunks. Während seiner Karriere trat der Musiker mit internationalen Orchestern wie den Berliner und Nürnberger Philharmonikern, dem Israel Philharmonic Orcheser, dem Symphonieorchester von Montreal oder dem Orquesta Filarmónica de la UNAM aus Mexiko-Stadt auf. Gemeinsam mit Klangkörpern aus Krakau, Posen und Warschau spielte er Werke von Offenbach und Gounod ein. Gabriel Chmura starb im November 2020 in Brüssel.

Das Theater Aachen wurde 1825 eröffnet und sollte das 1751 eingerichtete Alte Komödienhaus ersetzen. Seit 1920 gehört das Sinfonieorchester Aachen zum Haus, heute werden zwei Sparten abgedeckt. Während des Zweiten Weltkriegs wurde das Haus zerstört und danach an gleicher Stelle wieder aufgebaut. Die Große Bühne bietet Platz für 730 Zuschauer, die Kleine Kammer hat 168 Sitzplätze. Außerhalb gibt es noch die Spielstätte Mörgens mit 99 Plätzen.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Konzerthaus Dortmund wird zum Corona-Testzentrum
Konzertproben und digitale Angebote finden weiter statt (26.01.2021) Weiter...

Concertgebouw-Orchester Amsterdam läutet Corona-Sperrstunde ein
Tägliche digitale Kurzkonzerte (25.01.2021) Weiter...

Komponistin Dascha Dauenhauer erneut ausgezeichnet
Kompositionspreis beim Filmfestival Max-Ophüls-Preis (25.01.2021) Weiter...

Las Beethoven sein Metronom falsch ab?
Spanische Forscher untersuchten schnelle Tempoangaben (25.01.2021) Weiter...

Kulturstaatsministerin Grütters für weitere Unterstützung
1,5 Milliarden Euro zusätzlich für die Kultur (25.01.2021) Weiter...

Komponistin Esther Roth gewinnt Beethoven-Wettbewerb
Preisverleihung soll Anfang Mai stattfinden (23.01.2021) Weiter...

Musikhochschule München will Zentrum für Kammermusikausbildung werden
Streichquartett Quatuor Ébène startet Quartett-Akademie (22.01.2021) Weiter...

Tonhalle Maag wird zum Lichtmuseum
Auszug des Tonhalle-Orchesters schafft Platz für neue Kunstform (21.01.2021) Weiter...

Britische Musik-Stars kritisieren EU-Regelungen für Auftritte
Offener Brief an britische Regierung (21.01.2021) Weiter...

Kultureinrichtungen: Klimabilanzen kommen auf den Prüfstand
Pilotprojekt zum Umwelthandeln von Kultureinrichtungen (21.01.2021) Weiter...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (3/2020) herunterladen (2399 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (1/2021) herunterladen (2400 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Sylvio Lazzari: Piano Trio op.13 in G minor - Allegretto grazioso

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich