> > > Staatstheater Karlsruhe: Stadt und Land wollen Abgang von Intendant Spuhler
Freitag, 4. Dezember 2020

1 / 2 >

Ministerpräsident Kretschmann, Ministerin Bauer, Generalintendant Spuhler, Direktor Graf-Hauber, Christian Jung MdB, Oberbürgermeister Mentrup anlässlich der 300-Jahr-Feier 2019, © Staatstheater Karlsruhe

Ministerpräsident Kretschmann, Ministerin Bauer, Generalintendant Spuhler, Direktor Graf-Hauber, Christian Jung MdB, Oberbürgermeister Mentrup anlässlich der 300-Jahr-Feier 2019, © Staatstheater Karlsruhe

Kunstministerin empfiehlt Vertragsauflösung des umstrittenen Theaterleiters

Staatstheater Karlsruhe: Stadt und Land wollen Abgang von Intendant Spuhler

Karlsruhe, . Der wegen seines Führungsstils in die Kritik geratene Intendant Peter Spuhler soll zum Ende der laufenden Spielzeit das Staatstheater Karlsruhe verlassen. Zwischen dem Musiker und den Vertretern von Stadt und Land, Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) und Kunstministerin Theresia Bauer (Bündnis 90/Die Grünen), soll es bereits eine Einigung geben. Das baden-württembergische Kunstministerium teilte mit, dem Verwaltungsrat des Theaters die einvernehmliche Auflösung von Spuhlers Vertragsverlängerung von September 2021 bis August 2026 empfohlen zu haben. Der Vertrag war erst im April 2019 für eine dritte Amtszeit verlängert worden. In der Zwischenzeit war jedoch massive Kritik an dem Intendanten des Staatstheaters aufgekommen: So war der Leiter des Hauses von Mitarbeitern bezichtigt worden, alles kontrollieren zu wollen, Mitarbeiter anzuschreien und deren Kompetenz abzuwerten (klassik.com berichtete). Zuletzt hatten drei Operndramaturgen aufgrund von Spuhlers Führungsstil ihr Engagement am Theater vorzeitig beendet und auch der Personalrat hatte die Querelen öffentlich gemacht, außerdem ist die hohe Mitarbeiterfluktuation am Haus auffällig. Darüber hinaus kam es auch zu Streiks.

Peter Spuhler wurde am 7. Juni 1965 in Berlin geboren. Er studierte Regie und Dramaturgie am Wiener Max-Reinhardt-Seminar und war danach von 1990 bis 1991 am Schauspielhaus Wien eingestellt. Zwischen 1993 und 1996 arbeitete er dann am Theater der Altmark in Stendal, danach wurde er Leitender Dramaturg und Schauspieldirektor am Volkstheater Rostock. Von 2002 bis 2005 war Spuhler am Landestheater Tübingen angestellt, darauffolgend war er bis 2011 Intendant in Heidelberg. Seither ist er Generalintendant am Badischen Staatstheater Karlsruhe. Sein aktueller Vertrag läuft bis zum Jahr 2026.

Das Badische Staatstheater Karlsruhe besteht in seiner heutigen Form als Gebäudekomplex am Ettlinger Tor seit 1975, zuvor war er 1719 ins Leben gerufen. Das Drei-Sparten-Haus wurde durch das Volkstheater und das Junge Staatstheater erweitert, die Badische Staatskapelle Karlsruhe sowie der Badische Staatsopernchor sind dem Staatstheater angeschlossen. Das Haus leitet Generalintendant Peter Spuhler. Für die kommenden Jahre ist in Karlsruhe eine grundlegende Sanierung und Erweiterung des Staatstheaters geplant. Das Land übernimmt die Hälfte der hierfür vorgesehenen Kosten von 325 Millionen Euro.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Staatstheater Nürnberg nutzt Corona-Pause für Brandschutzmaßnahmen
Sofortmaßnahmen sollen Spielbetrieb bis zum Bezug einer Ausweichspielstätte sichern (04.12.2020) Weiter...

Ankara: Neuer Konzertsaal wird eingeweiht
Drei Eröffnungsabende geplant (03.12.2020) Weiter...

Umsatzeinbruch: Mailänder Scala verliert 26 Millionen Euro
Spielzeitprogramm mehrfach neu geplant (03.12.2020) Weiter...

Corona-Pandemie: Einschränkungen werden erneut verlängert
Lockdown nun bis mindestens 10. Januar 2021 (03.12.2020) Weiter...

Passau: Bund unterstützt Sanierung der Domorgel mit 3,2 Millionen Euro
Finanzierung federt Konzertausfälle ab (03.12.2020) Weiter...

Theater in Hessen bis Ende Januar geschlossen
Spielbetrieb ruht corona-bedingt (02.12.2020) Weiter...

Thüringen: Kein Spielbetrieb bis Februar 2021
Corona-Pandemie bremst Theater und Orchester aus (02.12.2020) Weiter...

Gewandhaus Leipzig sagt Veranstaltungen bis Januar ab
Traditionelle Konzerte fallen aus (02.12.2020) Weiter...

Winterausgabe der Tiroler Festspiele Erl wird verschoben
Osterfestspiele als Erstztermin (01.12.2020) Weiter...

Musikwissenschaftlerin Hella Brock verstorben
Pädagogin wurde 101 Jahre alt (01.12.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12/2020) herunterladen (3600 KByte) Class aktuell (3/2020) herunterladen (2399 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich