> > > DAAD-Preis für Gitarristin Shushan Ghazaryan
Donnerstag, 26. November 2020

Auszeichnung ist mit 1.000 Euro dotiert

DAAD-Preis für Gitarristin Shushan Ghazaryan

Rostock, . Die Gitarristin Shushan Ghazaryan erhält in diesem Jahr den Preis des Deutschen Akademischen Austausch-Dienstes der Rostocker Musikhochschule. Die Auszeichnung wird von verschiedenen Hochschulen an vielversprechende ausländischen Studenten vergeben. Neben besonderen akademischen Leistungen wird die Musikerin für ihr ehrenamtliches Engagement geehrt. Ghazaryan spielt unter anderem in sozialen Einrichtungen wie Krankenhäusern und Pflegeheimen und ist als Vorstandsvorsitzende des Deutsch-Armenischen Studentenclubs HAIK aktiv. Auch als Initiatorin eines Benefizkonzerts Anfang Oktober zum Kriegsausbruch in Bergkarabach machte sie auf sich aufmerksam. Die Auszeichnung ist mit 1.000 Euro dotiert.

Shushan Ghazaryan studiert an der Hochschule für Musik und Theater Rostock bei Thomas Offermann. Seit 2016 ist sie Teil des Gitarrenensembles ihrer Hochschule sowie der International Guitar Academy Berlin. Außerdem spielt sie als Solistin, unter anderem bei der Konzertreihe "Meister von morgen" der Bonner Meisterkonzerte und gemeinsam mit der Norddeutschen Philharmonie, und im Trio Un Poco Armenico. Die Musikerin gewann den ersten Preis beim Internationalen Renaissance Musik Festival und den zweiten Preis beim Wettbewerb Bremen Guitar Art. Gefördert wird sie von der Horst Rahe Stiftung und dem Verein Yehudi Menuhin Live Music Now.

Der DAAD-Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studenten wird seit mehr als zehn Jahren vergeben. Er soll dazu beitragen, den jungen Menschen ein Gesicht zu geben und sie mit Geschichten zu verbinden, durch die der wissenschaftliche Austausch deutlich wird. Die Zahl der Preisträger ist nicht festgelegt, im Regelfall werden etwa 20 Studierende aus allen Fachrichtungen ausgezeichnet. Pro Hochschule ist die Auszeichnung mit 1.000 Euro dotiert.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Trotz Corona: Pariser Oper öffnet im Dezember
Intendant kündigt Aufführungen ab Mitte des Monats an (26.11.2020) Weiter...

Corona: Einschränkungen für Kultureinrichtungen werden verlängert
Lockdown bis mindestens 20. Dezember (26.11.2020) Weiter...

Opernsänger Hugh Beresford in Wien verstorben
Britischer Musiker wurde 94 Jahre alt (25.11.2020) Weiter...

Auswahlkommission legt sich auf neuen Thomaskantor fest
Schweizer soll die Nachfolge von Gotthold Schwarz im September 2021 antreten (25.11.2020) Weiter...

Semperoper Dresden: Curt-Taucher Preis 2020 an Tenor Beomjin Kim
Förderstiftung vergibt ihren Förderpreis an Mitglied des Jungen Ensembles der Semperoper (23.11.2020) Weiter...

Faust-Theaterpreis 2020 verliehen
Digitale Verleihung am Staatstheater Hannover (23.11.2020) Weiter...

Flötist Konrad Hünteler gestorben
Musiker wurde 73 Jahre alt (23.11.2020) Weiter...

Her Majesty's Medal for Music 2020 geht an Organist Thomas Trotter
Verdienstmedaille für britischen Musiker (23.11.2020) Weiter...

Dirigent Gabriel Chmura ist tot
Ehemaliger Generalmusikdirektor des Theaters Aachen stirbt im Alter von 74 Jahren (22.11.2020) Weiter...

Tonhalle Zürich schließt Interimsspielstätte Maag
Keine Veranstaltungen bis Mitte Januar 2021 (20.11.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12/2020) herunterladen (3600 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Wilhelm Kienzl: Piano Trio op.13 in F minor - Scherzo. Allegro molto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich