> > > Musikhochschule München zieht Prozessbeobachter kurzfristig zurück
Donnerstag, 26. November 2020

Hochschule für Musik und Theater München, © Fred Romero

Hochschule für Musik und Theater München, © Fred Romero unter CC BY 2.0

Gutachtertätigkeit als Parteienrechtler wird zum Problem

Musikhochschule München zieht Prozessbeobachter kurzfristig zurück

München, . Die Hochschule für Musik und Theater München hat ihre Zusammenarbeit mit dem Juristen Prof. Dr. Frank Saliger beendet. Saliger, der an der Ludwig-Maximilians-Universität München Rechtswissenschaften lehrt, hätte als Beobachter beim Prozess um Komponist Hans-Jürgen von Bose fungieren sollen (klassik.com berichtete). Grund für das Ende der Zusammenarbeit ist Angaben der Hochschule zufolge Saligers gutachterliche Tätigkeit als Parteienrechtler. Im November 2019 hatte er in deren Rahmen für die Partei "Alternative für Deutschland" (AfD) einen Schriftsatz verfasst. "Um die öffentliche Wahrnehmung des Prozesses gegen Hans-Jürgen von Bose in keiner Weise zu beeinträchtigen", werde Saliger nun nicht weiter für die Hochschule arbeiten, die Organisation der Prozessbeobachtung wurde mit sofortiger Wirkung "einvernehmlich" beendet. Nun soll eine Alternative gefunden werden, so die Hochschule weiter.

Hans Jürgen von Bose wurde am 24. Dezember 1953 in München geboren. Er studierte an der Musikhochschule Frankfurt und besuchte die Darmstädter Ferienkurse. Nachdem er sein erstes Streichquartett komponiert hatte, erhielt von Bose einige Stipendien, jedoch brach er sein Studium 1976 ab und ging als freischaffender Künstler nach München. Ab 1977 wurden seine Kompositionen international aufgeführt, seine Werke wurden prämiert und verfilmt. In den 1980er Jahren arbeitete von Bose u.a. als Jurymitglied der Sommerlichen Musiktage Hitzacker und außerdem als Dozent bei Jugend komponiert. Nachdem er eine Gastprofessur am Salzburger Mozarteum innehatte, nahm er 1992 die Stelle des Ordinarius für Komposition an der Hochschule für Musik und Theater München an. Diese behielt er bis 2007, außerdem unterrichtete er erneut von 2012 bis 2014. 2018 wurde eine Anzeige wegen mehrfacher Vergewaltigung gegen ihn öffentlich. Der Prozess gegen von Bose startet heute in München.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Trotz Corona: Pariser Oper öffnet im Dezember
Intendant kündigt Aufführungen ab Mitte des Monats an (26.11.2020) Weiter...

Corona: Einschränkungen für Kultureinrichtungen werden verlängert
Lockdown bis mindestens 20. Dezember (26.11.2020) Weiter...

Opernsänger Hugh Beresford in Wien verstorben
Britischer Musiker wurde 94 Jahre alt (25.11.2020) Weiter...

Auswahlkommission legt sich auf neuen Thomaskantor fest
Schweizer soll die Nachfolge von Gotthold Schwarz im September 2021 antreten (25.11.2020) Weiter...

Semperoper Dresden: Curt-Taucher Preis 2020 an Tenor Beomjin Kim
Förderstiftung vergibt ihren Förderpreis an Mitglied des Jungen Ensembles der Semperoper (23.11.2020) Weiter...

Faust-Theaterpreis 2020 verliehen
Digitale Verleihung am Staatstheater Hannover (23.11.2020) Weiter...

Flötist Konrad Hünteler gestorben
Musiker wurde 73 Jahre alt (23.11.2020) Weiter...

Her Majesty's Medal for Music 2020 geht an Organist Thomas Trotter
Verdienstmedaille für britischen Musiker (23.11.2020) Weiter...

Dirigent Gabriel Chmura ist tot
Ehemaliger Generalmusikdirektor des Theaters Aachen stirbt im Alter von 74 Jahren (22.11.2020) Weiter...

Tonhalle Zürich schließt Interimsspielstätte Maag
Keine Veranstaltungen bis Mitte Januar 2021 (20.11.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12/2020) herunterladen (3600 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich