> > > Salzburger Festspiele halten an Logo fest
Mittwoch, 2. Dezember 2020

Logo der Salzburger Festspiele zum 100-jährigen Jubiläum, © Salzburger Festspiele

Logo der Salzburger Festspiele zum 100-jährigen Jubiläum, © Salzburger Festspiele

Studien sehen keine Affinität zum Nationalsozialismus

Salzburger Festspiele halten an Logo fest

Salzburg, . Die Salzburger Festspiele werden ihr Logo behalten. Das Werk der Künstlerin Leopoldine Wojtek war aufgrund ihrer Nähe zum Nationalsozialismus kritisiert worden. Wojtek war zwischen 1932 und 1941 mit dem SS-Offizier Kajetan Mühlmann verheiratet, der am nationalsozialistischen Kunstraub beteiligt war. Außerdem war Mühlmann ab den 1920er Jahren bei den Festspielen tätig und soll Wojtek angeblich Aufträge verschafft haben. Über ihren Vater, Beamter für konfiszierte Repräsentationsgebäude, kam sie außerdem 1943 an das Atelierhaus der enteigneten Malerin Helene von Taussig. Wojtek hatte 1936 außerdem ein propagandistisches Kinderbuch illustriert und 1938 einen Gobelin mit nationalsozialistischen Symbolen entworfen.

Die Festspiele hatten aufgrund der Verstrickungen und der aufgekommenen Kritik im Sommer zwei Forschungsprojekte in Auftrag gegeben (klassik.com berichtete), deren Ergebnisse nun in Wien vorgestellt wurden. Sowohl Zeithistoriker Oliver Rathkolb als auch Designhistorikerin Anita Kern zeigten in ihren Studien auf, dass zwischen dem Logo und dem nationalsozialistischen Regime keine Verbindung bestehe. Auch habe die Hinwendung Wojteks zu diesem erst später und mit ästhetischer Veränderung ihrer Kunst stattgefunden. Für die Verwendung des Logos speche auch, dass das Logo der Festspiele während der Zeit des Nationalsozialismus ersetzt worden war und erst 1945 wieder genutzt wurde.

"Es ist ein sehr gutes, zeitloses Logo", so Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler. Auch Intendant Markus Hinterhäuser sprach sich für die Beibehaltung des Logos aus. "Vergangenheit lässt sich bewältigen", so Hinterhäuser.

Die Salzburger Festspiele finden seit 1920 jährlich in den Sommermonaten Juli und August statt. Das Programm umfasst die Bereiche Oper, Theater und Schauspiel. Zu den Aufführungsorten zählen historische Spielstätten wie das Salzburger Landestheater, der große Saal des Mozarteums sowie die Universitätskirche. Präsidentin ist Helga Rabl-Stadler, als kaufmännischer Direktor agiert Lukas Crepaz, Intendant ist Markus Hinterhäuser.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Thüringen: Kein Spielbetrieb bis Februar 2021
Corona-Pandemie bremst Theater und Orchester aus (02.12.2020) Weiter...

Gewandhaus Leipzig sagt Veranstaltungen bis Januar ab
Traditionelle Konzerte fallen aus (02.12.2020) Weiter...

Winterausgabe der Tiroler Festspiele Erl wird verschoben
Osterfestspiele als Erstztermin (01.12.2020) Weiter...

Musikwissenschaftlerin Hella Brock verstorben
Pädagogin wurde 101 Jahre alt (01.12.2020) Weiter...

Chor von Notre-Dame gibt Weihnachtskonzert
Erstes Konzert in schwer beschädigter Kathedrale (01.12.2020) Weiter...

Bund erhöht Zuschüsse zur Künstlersozialversicherung
Steuerzahler werden mit 32,5 Millionen Euro zusätzlich belastet (01.12.2020) Weiter...

Staatstheater Karlsruhe: Umstrittener Intendant muss gehen
Verwaltungsrat zieht Konsequenzen aus Führungsverhalten (01.12.2020) Weiter...

Dresdner Kreuzchor meldet Corona-Infektionen
Auftritte und Proben abgesagt (30.11.2020) Weiter...

Wiener Neujahrskonzert ohne Zuschauer?
Corona-Pandemie verhindert Publikum im Saal (30.11.2020) Weiter...

Gewandhaus Leipzig startet Adventskonzerte
Konzertbus soll für Weihnachtsstimmung sorgen (27.11.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12/2020) herunterladen (3600 KByte) Class aktuell (3/2020) herunterladen (2399 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich