> > > Niederlande und Frankreich fahren Konzertleben herunter
Samstag, 19. Juni 2021

Tausende von Neuinfektionen

Niederlande und Frankreich fahren Konzertleben herunter

Amsterdam/Paris, . Die Niederlande haben aufgrund der steigenden Corona-Infektionen wieder Einschränkungen für das gesellschaftliche Leben eingeführt. So werden unter anderem die Konzerthallen für die kommenden vier Wochen geschlossen bleiben. Alle Veranstaltungen wurden abgesagt, um das Virus nicht weiter zu verbreiten. Wie die niederländische Regierung entschied, dürfen sich nur noch 30 Personen in geschlossenen Räumen aufhalten. Während des teilweisen Lockdowns sind außerdem Mund-Nasen-Masken in der Öffentlichkeit Pflicht. Die neuen Regelungen sollen in zwei Wochen noch einmal überprüft werden. Die Niederlande hatten in der vergangenen Woche einen starken Infektionsanstieg um 60 Prozent erfahren. Insgesamt wurden 44.000 neue Fälle registriert, 150 Personen starben in der letzten Woche.

Auch in Frankreich soll wieder härter gegen die Ausbreitung des Coronavirus vorgegangen werden. Derzeit wird eine Ausgangssperre von neun Uhr abends bis sechs Uhr morgens diskutiert. Sie soll ab der Nacht auf Samstag gelten und für vier bis sechs Wochen in Kraft treten. Neben den zwölf Millionen Bewohnern des Großraums Paris sind davon auch die Städte Saint-Étienne, Toulouse, Montpellier, die Métropole d'Aix-Marseille-Provence, Lyon, Grenoble, Rouen und Lille von den Maßnahmen betroffen. Frankreich hat bei den täglichen Neuinfektionen gerade den Höchstpunkt von mehr als 30.600 innerhalb von 24 Stunden erreicht, in Paris sind fast die Hälfte der Betten für Intensiv-Patienten belegt.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Positive Ergebnisse aus Aerosol-Studie
Forscher halten mehr Zuschauer für möglich (17.06.2021) Weiter...

Ernst von Siemens Musikpreis 2021 für Komponist Georges Aperghis
Komponisten-Förderpreise gehen an Malte Giesen, Mirela Ivicevic und Yair Klartag (16.06.2021) Weiter...

Dirigent Heribert Beissel verstorben
Musiker wurde 88 Jahre alt (16.06.2021) Weiter...

Regensburger Domspatzen gründen Mädchenchor
Zusätzliches Ensemble soll Profil erweitern (16.06.2021) Weiter...

Bratschistin Tabea Zimmermann freut sich über Ernst von Siemens Musikpreis 2020
Aufgrund von Corona verschobene Preisverleihung wurde nachgeholt (15.06.2021) Weiter...

Prix Ars Electronica für Komponist Alexander Schubert
Gewinner erhält Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro (15.06.2021) Weiter...

Robert-Schumann-Wettbewerb Zwickau kürt Gewinner
Wettbewerb fand in digitaler Form statt (14.06.2021) Weiter...

Komponistin Tania León gewinnt Pulitzer Prize for Music
Auszeichnung ist mit 15.000 US-Dollar dotiert (14.06.2021) Weiter...

Polizei verhaftet Klavierdiebe auf Recyclinghof
Diebesbande auf frischer Tat ertappt (13.06.2021) Weiter...

Auszeichnung für das Konzerthaus Berlin
Rat für Formgebung verleiht wichtigen Markenpreis (11.06.2021) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich