> > > Dirigent Donald Runnicles in den Adelsstand erhoben
Donnerstag, 29. Oktober 2020

Donald Runnicles, © Simon Pauly

Donald Runnicles, © Simon Pauly

Ritterschlag für seine Verdienste um die Musik

Dirigent Donald Runnicles in den Adelsstand erhoben

London/Berlin, . Der britische Dirigent Donald Runnicles ist in den Adelsstand erhoben worden. Der Generalmusikdirektor der Deutschen Oper Berlin erhielt von Königin Elizabeth II. für seine Verdienste um das internationale Musikleben den Ritterschlag. Die Auszeichnung wurde ihm im Rahmen der Queen’s Birthday Honours zuteil, in deren Rahmen jährlich die Leistungen britischer Staatsbürger honoriert werden.

"Die Auszeichnung ist auch ein Zeichen für die internationale Strahlkraft, die Donald Runnicles‘ Wirken in Berlin während der vergangenen elf Jahre entfaltet hat", so Dietmar Schwarz, Intendant der Deutschen Oper Berlin. Als einem der gefragtesten Dirigenten seiner Generation gelte die Ehrung außerdem seinem Einsatz für die britische Musik, vor allem seinem Britten-Zyklus.

Donald Runnicles wurde am 16. November 1954 im schottischen Edinburgh geboren. Er studierte in Edinburgh, Cambridge und London und begann seine musikalische Karriere 1980 als Korrepetitor in Mannheim, neun Jahre später ging er nach Freiburg. Von 1992 bis 2008/09 leitete Runnicles die San Francisco Opera als Music Director. Außerdem hatte er unter anderem Positionen bei den Bayreuther Festspielen sowie an der Metropolitan Opera in New York inne. Zwischen 2005 und 2019 leitete er das Grand Teton Music Festival. 2009 wurde er Chefdirigent des BBC Scottish Symphony Orchestra, die Stelle hatte er bis 2016 inne. Außerdem ist Runnicles seit 2009 als Generaldirektor der Deutschen Oper in Berlin verpflichtet. 2004 wurde der Dirigent mit dem Order of the British Empire ausgezeichnet und seit 2019 ist er Honorary Fellow der Royal Society of Edinburgh.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Dirigent Peter Fanger verstorben
Musiker wurde 74 Jahre alt (29.10.2020) Weiter...

Schweizer Veranstalter stellen Spielbetrieb ein
Bundesrat beschließt weitgehende Einschränkungen für Freizeit und kulturelles Leben (29.10.2020) Weiter...

Deutschland schließt Theater, Opern- und Konzerthäuser bis Ende November
Kritik von Branchenvertretern (29.10.2020) Weiter...

Deutscher Gitarrenpreis für Danilo Kunze
Auszeichnung ist mit 3.000 Euro dotiert (29.10.2020) Weiter...

Salzburger Festspiele halten an Logo fest
Studien sehen keine Affinität zum Nationalsozialismus (29.10.2020) Weiter...

Deutscher Musikrat gegen undifferenzierte Corona-Einschränkungen
Auch große Veranstaltungen sollen möglich sein (28.10.2020) Weiter...

Theater Erfurt sagt Veranstaltungen bis Ende November ab
Nur Studiobox kann noch bespielt werden (28.10.2020) Weiter...

Komische Oper Berlin: Siegerentwurf steht fest
Aachener Büro gewinnt Architekturwettbewerb (28.10.2020) Weiter...

Will Bundesregierung Theater, Opern- und Konzerthäuser bis Ende November schließen?
Entwurf der Beschlussvorlage für heutige Konferenz mit drastischen Maßnahmen (28.10.2020) Weiter...

London Philharmonic Orchestra sagt Deutschland-Tournee ab
Hohe Infektionszahlen in Großbritannien machen Reise unmöglich (28.10.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2020) herunterladen (3612 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Martin Christian Schultze: Sinfonia IV in F major - Allegro moderato

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich