> > > Stiftung Mozarteum präsentiert neue Briefe des Komponisten und seines Vaters
Donnerstag, 29. Oktober 2020

1 / 2 >

Präsentation der Mozart-Briefe, © Wolfgang Lienbacher

Präsentation der Mozart-Briefe, © Wolfgang Lienbacher

Letzter Brief von Mozart an seinen Vater aus dem Jahr 1787

Stiftung Mozarteum präsentiert neue Briefe des Komponisten und seines Vaters

Salzburg, . Die Salzburger Stiftung Mozarteum, die über die weltweit größte Sammlung an Briefen der Familie Mozart verfügt, hat drei neue Briefe erworben und der Öffentlichkeit vorgestellt. In einem erzählt Leopold Mozart seiner Frau Anna Maria von einer Reise nach Bologna, das italienischsprachige Postskriptum von Sohn Wolfgang richtet sich an seine Schwester. Das Schreiben ist auf den 28. Juli 1770 datiert. Der zweite Brief aus dem April 1787 war von Wolfgang Amadeus Mozart an seinen Vater gerichtet. Der Komponist beschäftigt sich in der Nachricht mit der Krankheit des Vaters, der nur wenige Wochen später Ende Mai in Salzburg verstarb. Er schreibt darin tröstende Worte über den Tod, drum herum hat er Freimaurersymbole gesetzt. Nach 90 Jahren befindet sich das Schreiben von "herausragender Bedeutung" nun in der Sammlung der Stiftung Mozarteum.

Die beiden Neuzugänge stammen aus derselben Sammlung wie der Brief an Mozarts Frau Constanze, der von der Stiftung bereits im Frühjahr vorgestellt wurde (klassik.com berichtete). Alle drei kommen aus Privatbesitz in den USA, die Stiftung bezeichnete sie als "bedeutendste Sammlung an Originalbriefen […] der letzten Jahrzehnte". Zum Beginn der Konzertsaison wird Mozarts Brief an seinen Vater im Eingangsfoyer des Mozarteums ausgestellt.

Wolfgang Amadeus Mozart wurde am 27. Januar 1756 in Salzburg geboren. Er war der Sohn des Violinisten, Komponisten und Lehrers Leopold Mozart. Wolfgang begann als Dreijähriger Klavier zu spielen und begab sich bereits mit sechs Jahren, gemeinsam mit seiner elfjährigen Schwester Nannerl, auf Konzertreisen nach München und Wien. Von 1763 an unternahmen Vater Leopold und Sohn Wolfgang eine dreieinhalbjährige Konzertreise durch Europa, auf der sie große Erfolge feierten. Zwischen 1769 und 1773 folgten weitere Reisen durch Italien, jedoch mit zunehmend weniger Erfolgen. Die Zeiten zwischen den Reisen nutzte Mozart zum Komponieren. Nach 1773 nahm er in Salzburg die Stellen als Hoforganist und Kaiserlicher Kammerkomponist an. Mozarts kompositorisches Schaffen umfasst mehr als 600 Werke, darunter Orchester-, Klavier-, Kammer-, Ballett- und Kirchenmusikwerke sowie Opern, unter anderem 'Figaros Hochzeit', 'Don Giovanni' und 'Die Zauberflöte'. Mozart starb in Wien am 5. Dezember 1791.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Wolfgang Amadeus Mozart

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Dirigent Peter Fanger verstorben
Musiker wurde 74 Jahre alt (29.10.2020) Weiter...

Schweizer Veranstalter stellen Spielbetrieb ein
Bundesrat beschließt weitgehende Einschränkungen für Freizeit und kulturelles Leben (29.10.2020) Weiter...

Deutschland schließt Theater, Opern- und Konzerthäuser bis Ende November
Kritik von Branchenvertretern (29.10.2020) Weiter...

Deutscher Gitarrenpreis für Danilo Kunze
Auszeichnung ist mit 3.000 Euro dotiert (29.10.2020) Weiter...

Salzburger Festspiele halten an Logo fest
Studien sehen keine Affinität zum Nationalsozialismus (29.10.2020) Weiter...

Deutscher Musikrat gegen undifferenzierte Corona-Einschränkungen
Auch große Veranstaltungen sollen möglich sein (28.10.2020) Weiter...

Theater Erfurt sagt Veranstaltungen bis Ende November ab
Nur Studiobox kann noch bespielt werden (28.10.2020) Weiter...

Komische Oper Berlin: Siegerentwurf steht fest
Aachener Büro gewinnt Architekturwettbewerb (28.10.2020) Weiter...

Will Bundesregierung Theater, Opern- und Konzerthäuser bis Ende November schließen?
Entwurf der Beschlussvorlage für heutige Konferenz mit drastischen Maßnahmen (28.10.2020) Weiter...

London Philharmonic Orchestra sagt Deutschland-Tournee ab
Hohe Infektionszahlen in Großbritannien machen Reise unmöglich (28.10.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2020) herunterladen (3612 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Sir Hubert Parry: An English Suite - Sraband

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich