> > > Covid-19: Anna Netrebko im Krankenhaus
Donnerstag, 22. Oktober 2020

1 / 2 >

Anna Netrebko, © Kirk Edwards

Anna Netrebko, © Kirk Edwards

Russische Opernsängerin an Lungenentzündung erkrankt

Covid-19: Anna Netrebko im Krankenhaus

Wien, . Die Opernsängerin Anna Netrebko liegt mit einer durch das Corona-Virus verursachten Lungenentzündung im Krankenhaus. Nachdem sie Symptome bemerkt und sich im Anschluß testen hatte lassen, erhielt sie zunächst ein negatives Ergebnis. Allerdings habe sie sich trotzdem sofort isoliert und sei rechtzeitig ins Krankenhaus gekommen. Seit fünf Tagen wird die Sängerin nun im Krankenhaus behandelt. Ihrem Sohn gehe es gut und bei ihrem Mann seien mittlerweile sogar Antikörper gegen das Virus nachgewiesen worden. "Ich schaffe das schon. Es ist nicht so beängstigend, wie sie es beschreiben", erklärte sie in den sozialen Medien.

Die Opernsängerin hatte auch während der Corona-Pandemie ihre Arbeit fortgesetzt, gab Konzerte und reiste durch die Welt. Diese Wahl habe Netrebko bewusst getroffen und bereue diese Entscheidung auch im Nachhinein nicht. "Ich hatte die Wahl zu Hause zu bleiben und Angst zu haben oder zu arbeiten und das Risiko einzugehen, krank zu werden. Ich habe mich bedingungslos für die zweite Möglichkeit entschieden.", so Netrebko weiter.

Anna Netrebko wurde am 18. September 1971 in Krasnodar in der ehemaligen UdSSR geboren. Sie studierte Gesang in Sankt Petersburg und erhielt dort 1994 ihr erstes Engagement am Mariinski-Theater. Nach einem Gastspiel des Theaters in San Francisco, das von der Kritik sehr positiv aufgenommen wurde, begann ihre Karriere auf den weltweiten Opernbühnen. Zu ihren Stationen gehörten u.a. die Metropolitan Opera New York, die Wiener Staatsoper und die Opéra National de Paris sowie die Salzburger Festspiele, wo sie 2002 als Donna Anna in Mozarts "Don Giovanni" ihren Durchbruch feierte. Neben der Oper singt Netrebko auch bei Konzerten und Liederabenden. Im November 2013 trennte sie sich von Bass-Bariton Erwin Schrott, mit dem sie einen gemeinsamen Sohn hat. Seit Ende 2015 ist sie mit dem Tenor Yusif Eyvazov verheiratet.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Bayerisches Staatsballett in Corona-Quarantäne
Sechs Tänzer infiziert (22.10.2020) Weiter...

Klavier-Festival Ruhr sagte Konzerte bis Jahresende ab
12 Veranstaltungen finden nicht statt (21.10.2020) Weiter...

Martinu-Festtage abgesagt
Jubiläumsausgabe findet nicht statt (21.10.2020) Weiter...

Bayerischer Kunstförderpreis 2020 für Sopranistin Camille Schnoor
Auszeichnung in der Sparte Darstellende Kunst auch für Sopranistin Jihyun Lee (20.10.2020) Weiter...

Österreich mit neuen Maßnahmen gegen Corona
Maximal 1.000 Besucher bei Kulturveranstaltungen erlaubt (20.10.2020) Weiter...

Pianistin Ragna Schirmer erhält Landesmusikpreis Sachsen-Anhalt
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (20.10.2020) Weiter...

Mailänder Scala: Gesundheitsbehörden schicken Ensemble in Quarantäne
Weitere positive Tests auf Covid-19 (20.10.2020) Weiter...

Liszt-Festival Raiding lässt restaurierten Liszt-Flügel erklingen
Authentisches Klangbild durch Erard-Flügel von 1850 (20.10.2020) Weiter...

Uraufführung von Beethovens 10. Sinfonie wird verschoben
Von Computer vervollständigtes Werk wird im Herbst 2021 vorgestellt (19.10.2020) Weiter...

Boston Symphony Orchestra sagt restliche Saison ab
Musiker produzieren neues Material für Webseite (19.10.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2020) herunterladen (3612 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Martin Christian Schultze: Sinfonia IV in F major - Allegro

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich