> > > Barockorchester Capella Jenensis gewinnt Nachtklang-Preis
Samstag, 19. Juni 2021

1 / 2 >

Barockorchester Capella Jenensis, © Marius Böttcher

Barockorchester Capella Jenensis, © Marius Böttcher

Auszeichnung umfasst CD-Aufnahme

Barockorchester Capella Jenensis gewinnt Nachtklang-Preis

Leipzig, . Das Barockorchester Capella Jenensis hat beim Musikfest Erzgebirge gemeinsam mit dem Julie Campiche Quartet den diesjährigen Nachtklang-Preis und eine CD-Aufnahme beim Deutschlandfunk gewonnen. Die Ensembles aus Thüringen und der Schweiz traten mit dem Programm „Transitions - Baroque meets Jazz“ an, das im vergangenen Herbst uraufgeführt wurde. Zweitplatzierter des Wettbewerbs wurde das Adler-Consort, welches mit der Lyra Aurea als neues Instrument überraschte. Das 1. Deutsche Stromorchester als wohl ungewöhnlichstes Ensemble im Wettbewerb erzeugte Töne mit Geräten wie Föhn, Mixern und Staubsaugern und belegte den dritten Platz.

Das Barockorchester Capella Jenensis interpretiert in flexibler Besetzung Musik der Barockzeit sowie der Renaissance und des Mittelalters auf historischen Instrumenten. Das Ensemble ist fester Bestandteil der barocken Musikkultur Thüringens, Sachsens und Sachsen-Anhalts und spielt jährlich zahlreiche Konzerte bei Festivals und Konzertreihen. Wichtiger Forschungsschwerpunkt der Musiker ist die Herausgabe und Wiederaufführung von Werken mitteldeutscher Komponisten.

Das Julie Campiche Quartet wurde 2016 von der Harfenistin Julie Champiche nach jahrelanger Konzerttätigkeit mit der Gruppe Orioxy gegründet. Teil des Ensembles sind außer Champiche der Saxophonist Leo Fumagalli, der Kontrabassist Manu Hagmann und der Schlagzeuger Clemens Kuratle. Alle vier Musiker setzen beim Spiel elektronische Effekte ein und nutzen gleichermaßen Komposition und Improvisation. Das Repertoire des Ensembles besteht größtenteils aus Eigenkompositionen der Harfenistin.

Das Musikfest Erzgebirge wurde 2008 gegründet und seit 2010 alle zwei Jahre ausgerichtet. Es findet im sächsischen Erzgebirge mit dem Schwerpunkt Alte Musik statt. Im Rahmen des Musikfestes werden Konzerte und musikalische Wettstreite veranstaltet, jedoch häufig mit überraschenden Bearbeitungen oder in außergewöhnlichem Zusammenspiel. So findet auch das Nachtklang-Konzert seit 2012 jährlich statt, bei dem Musiker und Ensembles Musik vor 1800 präsentieren und das Publikum anschließend den Gewinner kürt. Zum Preis gehört auch eine CD-Aufnahme beim Deutschlandfunk. Die Konzerte des Musikfestes finden an unterschiedlichsten Orten statt, unter anderem im Freiberger Dom oder stillgelegten Bergwerksanlagen sowie dem ehemaligen städtischen Bad in Annaberg-Buchholz. Initiator und Intendant des Festes ist der deutsche Dirigent und Hochschullehrer Hans-Christoph Rademann. Vorsitzender des Kuratoriums ist der Landrat des Erzgebirgskreises, Frank Vogel (CDU), Schirmherr ist der Präsident des sächsischen Landtags, Dr. Matthias Rößler (CDU).

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Positive Ergebnisse aus Aerosol-Studie
Forscher halten mehr Zuschauer für möglich (17.06.2021) Weiter...

Ernst von Siemens Musikpreis 2021 für Komponist Georges Aperghis
Komponisten-Förderpreise gehen an Malte Giesen, Mirela Ivicevic und Yair Klartag (16.06.2021) Weiter...

Dirigent Heribert Beissel verstorben
Musiker wurde 88 Jahre alt (16.06.2021) Weiter...

Regensburger Domspatzen gründen Mädchenchor
Zusätzliches Ensemble soll Profil erweitern (16.06.2021) Weiter...

Bratschistin Tabea Zimmermann freut sich über Ernst von Siemens Musikpreis 2020
Aufgrund von Corona verschobene Preisverleihung wurde nachgeholt (15.06.2021) Weiter...

Prix Ars Electronica für Komponist Alexander Schubert
Gewinner erhält Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro (15.06.2021) Weiter...

Robert-Schumann-Wettbewerb Zwickau kürt Gewinner
Wettbewerb fand in digitaler Form statt (14.06.2021) Weiter...

Komponistin Tania León gewinnt Pulitzer Prize for Music
Auszeichnung ist mit 15.000 US-Dollar dotiert (14.06.2021) Weiter...

Polizei verhaftet Klavierdiebe auf Recyclinghof
Diebesbande auf frischer Tat ertappt (13.06.2021) Weiter...

Auszeichnung für das Konzerthaus Berlin
Rat für Formgebung verleiht wichtigen Markenpreis (11.06.2021) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Christopher Wilson: Suite for String Orchestra - Scherzo. Allegro molto - Trio. Meno mosso

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich