> > > Royal Albert Hall in Not
Samstag, 19. September 2020

Royal Albert Hall, London, © Garry Knight

Royal Albert Hall, London, © Garry Knight unter CC BY-SA 2.0

Konzerthalle bittet um Spenden in Höhe von 20 Millionen Pfund

Royal Albert Hall in Not

London, . Die Londoner Royal Albert Hall benötigt aufgrund der Corona-Pandemie öffentliche Unterstützung und bittet aus diesem Grund um Spenden. Man habe auf das Rettungspaket der britischen Regierung keinen Anspruch, so das Haus auf seiner Webseite. Ein zwischenzeitlich beantragter Kredit würde darüber hinaus erst ab Dezember ausgezahlt. Um die Krise bis dahin zu überstehen, brauche die Royal Albert Hall 20 Millionen Pfund (rund 22 Millionen Euro). Der hohe Finanzbedarf ergebe sich aus den geringen Ticketerlösen der letzten Monate, in denen die Konzerthalle geschlossen bleiben musste. Der Rückgang wird von der Royal Albert Hall, die normalerweise ihre Kosten selbst decken kann, mit 96 Prozent beziffert. Zum Ausgleich habe man bereits Ersparnisse aus den vergangenen Jahren genutzt und Projekte abgesagt. Frühere Hilferufe der Royal Albert Hall hätten Geschäftsführer Craig Hassall zufolge zu keinem Ergebnis geführt, weshalb man sich nun an die breite Öffentlichkeit wende.

Die Royal Albert Hall wurde 1871 von Königin Victoria eröffnet. Das Konzerthaus ist einem römischen Amphitheater nachempfunden und ein Zeugnis viktorianischer Architektur. Insgesamt fasst das Haus 9.500 Besucher (7.000 Sitzplätze, 2.500 Stehplätze). Das Gebäude wird durch eine Stiftung finanziert und erhält keine öffentlichen Gelder. Jedes Jahr finden über 360 Veranstaltungen in dem Haus statt, darunter Konzerte mit klassischer Musik, Jazz, Weltmusik, Rock und Pop sowie Zirkusaufführungen, Opernaufführungen, Tanz, Comedy und sogar Tennisveranstaltungen.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Wasserschaden am Stadttheater Hildesheim
Spielbetrieb bis auf Weiteres eingestellt (18.09.2020) Weiter...

Studie sieht Umsatzeinbruch in der Musikwirtschaft
Rund 29 Prozent weniger Umsatz als erwartet (17.09.2020) Weiter...

Trauer um Komponist Paul Méfano
Französischer Musiker wurde 83 Jahre alt (17.09.2020) Weiter...

Covid-19: Anna Netrebko im Krankenhaus
Russische Opernsängerin an Lungenentzündung erkrankt (17.09.2020) Weiter...

Barockorchester Capella Jenensis gewinnt Nachtklang-Preis
Auszeichnung umfasst CD-Aufnahme (16.09.2020) Weiter...

Beethoven-Haus Bonn erwirbt Skizzenblatt zum Streichquartett op. 127
Doppelblatt wieder vereint (16.09.2020) Weiter...

Geiger Linus Roth fordert Debattenfreiräume
Aufruf an Künstler und Publikum (16.09.2020) Weiter...

Anthony McGill gewinnt Avery Fisher Prize
Preis ist mit 100.000 US-Dollar dotiert (16.09.2020) Weiter...

Polnischer Dirigent Jan Krenz verstorben
Ehemaliger Bonner Generalmusikdirektor wurde 94 Jahre alt (16.09.2020) Weiter...

Wiener Opernszene hat ihren ersten Corona-Cluster
Mittlerweile 46 Infektionen nach Operetten-Aufführung (16.09.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2020) herunterladen (3402 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Pietro Antonio Cesti: La Dori

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich