> > > Düsseldorf: Große Spende für Schumann-Haus
Samstag, 19. September 2020

, ©

, ©

370.000 Euro für die Sanierung

Düsseldorf: Große Spende für Schumann-Haus

Düsseldorf, . Die Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege unterstützt die Sanierung des historischen Schumann-Hauses in Düsseldorf. Die Stiftung hat zugunsten des ehemaligen Wohnhauses von Robert und Clara Schumann jetzt eine finanzielle Förderung in Höhe von 370.000 Euro zugesagt. In dem Gebäude wird zurzeit ein Museum eingerichtet, ab Herbst 2020 soll die etwa 1.000 Objekte umfassende Sammlung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Die Kosten für die Baumaßnahmen werden bis dahin mit rund 3,2 Millionen Euro beziffert. Der Betrag von 370.000 Euro soll vor allem in Denkmalschutz, Barrierefreiheit sowie in einen wissenschaftlichen Mitarbeiter und einen Museumsführer investiert werden.

Das Schumann-Haus in Düsseldorf ist das letzte gemeinsame Wohnhaus von Robert und Clara Schumann sowie deren sieben Kindern. Die Familie bezog das Haus 1852, Robert Schumann zog 1854 in eine Nervenheilanstalt bei Bonn, seine Frau und die Kinder verließen das Haus im Folgejahr. In dem kurzen Zeitraum, den der Komponist im Haus verbrachte, entstand rund ein Drittel seines Gesamtwerks. Bis heute ist das Haus im selben historischen Zustand, in dem die Familie Schumann es im 19. Jahrhundert bewohnte. In der ehemaligen Wohnung der Schumanns befinden sich zurzeit eine Gedenkstätte sowie das historische Tafelklavier des Ehepaares.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Clara Schumann
Portrait Robert Schumann

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Wasserschaden am Stadttheater Hildesheim
Spielbetrieb bis auf Weiteres eingestellt (18.09.2020) Weiter...

Studie sieht Umsatzeinbruch in der Musikwirtschaft
Rund 29 Prozent weniger Umsatz als erwartet (17.09.2020) Weiter...

Trauer um Komponist Paul Méfano
Französischer Musiker wurde 83 Jahre alt (17.09.2020) Weiter...

Covid-19: Anna Netrebko im Krankenhaus
Russische Opernsängerin an Lungenentzündung erkrankt (17.09.2020) Weiter...

Barockorchester Capella Jenensis gewinnt Nachtklang-Preis
Auszeichnung umfasst CD-Aufnahme (16.09.2020) Weiter...

Beethoven-Haus Bonn erwirbt Skizzenblatt zum Streichquartett op. 127
Doppelblatt wieder vereint (16.09.2020) Weiter...

Geiger Linus Roth fordert Debattenfreiräume
Aufruf an Künstler und Publikum (16.09.2020) Weiter...

Anthony McGill gewinnt Avery Fisher Prize
Preis ist mit 100.000 US-Dollar dotiert (16.09.2020) Weiter...

Polnischer Dirigent Jan Krenz verstorben
Ehemaliger Bonner Generalmusikdirektor wurde 94 Jahre alt (16.09.2020) Weiter...

Wiener Opernszene hat ihren ersten Corona-Cluster
Mittlerweile 46 Infektionen nach Operetten-Aufführung (16.09.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2020) herunterladen (3402 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Hans Eklund: Symphony No.3 Sinfonia rustica - Adagio Impetuoso. Allegro molto. Adagio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Edlira Priftuli im Portrait "Musikalisch praktizierte Ökumene"
Edlira Priftuli hat den Straßburger Wilhelmerchor zur historisch informierten Aufführungspraxis geführt

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich