> > > Alphörner auf den Gipfeln von Dresden-Prohlis
Samstag, 19. September 2020

1 / 6 >

Alphörner auf Dresdner Hochhäusern, © Dresdner Sinfoniker

Alphörner auf Dresdner Hochhäusern, © Dresdner Sinfoniker

Dresdner Sinfoniker geben Konzert auf Hochhausdächern

Alphörner auf den Gipfeln von Dresden-Prohlis

Dresden, . Seit der Corona-Pandemie sind Konzerte in diesem Jahr bislang nur eingeschränkt möglich, was die Pläne zahlreiche Musiker durchkreuzt. Die für politische Statements und außergewöhnliche Konzertorte bekannten Dresdner Sinfoniker haben nun trotz vorgeschriebenem Abstandsgebot eine Möglichkeit gefunden, ihren Anhängern nah zu sein. Am 12. September soll in der Plattenbausiedlung des Dresdner Stadtteils Prohlis ein Konzert in luftiger Höhe stattfinden. Dazu verteilen sich 33 Musiker mit Alphörnern, Trompeten, Tuben und Trommeln auf den Dächern verschiedener Hochhäuser.

Das Programm des Konzertes erstreckt sich von der Renaissance bis in die Moderne. Neben einer Komposition des venezianischen Kirchenmusikers Giovanni Gabrieli und einer Fanfare des Filmmusikkomponisten John Williams wird als Höhepunkt des Abends eine eigens für dieses Konzert verfasste Komposition Markus Lehmann-Horns uraufgeführt. Das Grundmotiv der Verständigung zwischen den Instrumentengruppen zieht sich durch das ganze Programm und nutzt die räumliche Distanz der Musiker in geschickter Weise. Mit dem Konzert am 12. September will das Orchester möglichst vielen Menschen die Chance geben, Musik wieder live zu erleben, und gleichzeitig das Viertel Prohlis mit dieser außergewöhnlichen Aktion „hörbar“ machen.

Die Dresdner Sinfoniker wurden 1997 von Markus Rindt und Sven Helbig gegründet. Das Orchester ist auf zeitgenössische Musik spezialisiert, ihre Konzertprojekte sind häufig im Grenzgebiet zwischen Kunst- und Populärmusik angesiedelt. Zuletzt hatte das Orchester 2017 für Aufsehen gesorgt, als es mit einem Konzert an der Grenze zwischen den USA und Mexiko gegen den Bau der von Donald Trump geplanten Mauer demonstrierte.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Wasserschaden am Stadttheater Hildesheim
Spielbetrieb bis auf Weiteres eingestellt (18.09.2020) Weiter...

Studie sieht Umsatzeinbruch in der Musikwirtschaft
Rund 29 Prozent weniger Umsatz als erwartet (17.09.2020) Weiter...

Trauer um Komponist Paul Méfano
Französischer Musiker wurde 83 Jahre alt (17.09.2020) Weiter...

Covid-19: Anna Netrebko im Krankenhaus
Russische Opernsängerin an Lungenentzündung erkrankt (17.09.2020) Weiter...

Barockorchester Capella Jenensis gewinnt Nachtklang-Preis
Auszeichnung umfasst CD-Aufnahme (16.09.2020) Weiter...

Beethoven-Haus Bonn erwirbt Skizzenblatt zum Streichquartett op. 127
Doppelblatt wieder vereint (16.09.2020) Weiter...

Geiger Linus Roth fordert Debattenfreiräume
Aufruf an Künstler und Publikum (16.09.2020) Weiter...

Anthony McGill gewinnt Avery Fisher Prize
Preis ist mit 100.000 US-Dollar dotiert (16.09.2020) Weiter...

Polnischer Dirigent Jan Krenz verstorben
Ehemaliger Bonner Generalmusikdirektor wurde 94 Jahre alt (16.09.2020) Weiter...

Wiener Opernszene hat ihren ersten Corona-Cluster
Mittlerweile 46 Infektionen nach Operetten-Aufführung (16.09.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2020) herunterladen (3402 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Niels Gade: String Quartet op. 63 in D major - Allegro moderato

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich