> > > Musiktheaterpreis Österreich 2020
Samstag, 19. September 2020

1 / 2 >

Placido Domingo wurde für sein Lebenswerk geehrt, © Fotografías - archimadrid.es

Placido Domingo wurde für sein Lebenswerk geehrt, © Fotografías - archimadrid.es unter CC BY-SA 2.0

Placido Domingo erhält Auszeichnung für sein Lebenswerk

Musiktheaterpreis Österreich 2020

Salzburg, . In Österreich wurde der diesjährige Musiktheaterpreis verliehen. Für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde der spanische Opernsänger Placido Domingo. Preise für die besten Hauptrollen erhielten Ursula Pfitzner in „Powder her face“ und Gabor Bretz in „Don Quichotte“. Als beste Nebenrollen wurden Aurelia Florian in „König Roger“ und Daniel Luis de Vicente in „Simon Boccanegra“ geehrt, beste Nachwüchskünstler waren Florence Losseau als „Annio“ in La clemenza di Tito und Andrzej Lampert als „Der Hirt“ in König Roger. Als bestes Orchester wurde das Bruckner Orchester Linz ausgezeichnet.

Die besten Gesamtproduktionen waren das Musical „Wonderful Town“ der Volksoper Wien, die Operette „Polnische Hochzeit“ des Landestheaters Linz, die Oper „Don Quichotte“ der Bregenzer Festspiele und das Ballett „Peter Pan“ der Volksoper Wien, wofür Vesna Orlic ausgezeichnet wurde. Den Off Theaterpreis erhielt Scharmine Zandi für „Amour Fou“. Die Tiroler Festspiele wurden geehrt für ihre Uraufführung „Stillhang“.

Beste Regie führte Johannes Reitmeier am Tiroler Landestheater bei „Liliom“. Für selbige Aufführung werden Thomas Dörfler und Michael Zimmermann in der Kategorie "Beste Ausstattung" ausgezeichnet, den Preis „Beste Musikalische Leitung“ erhält Markus Poschner des Landestheater Linz für „Tristan und Isolde“.

Der Sonderpreis Jugend- und Kindermusiktheaterproduktion geht an „Land des Lächelns für Kinder“ bei den Seefestspielen Mörbisch. Der Mediensonderpreis wird Günther Groisböck und der Sonderpreis für Internationales Kulturmanagement Claudia Yang verliehen.

Der Österreichische Musiktheaterpreis wurde 2012 von Karl-Michael Ebner ins Leben gerufen und wird jährlich vergeben. Geehrt werden herausragende Leistungen aus den Opern- und Theaterhäusern Österreichs. Nominierungen für die Preise werden von den Bühnen selbst sowie der Preisjury vorgenommen, ausgezeichnet werden Produktionen und Künstler der vorangegangenen Saison. Die Auszeichnung selbst ist eine Glasstatuette mit der Figur des Papageno.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Plácido Domingo
Portrait Markus Poschner

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Wasserschaden am Stadttheater Hildesheim
Spielbetrieb bis auf Weiteres eingestellt (18.09.2020) Weiter...

Studie sieht Umsatzeinbruch in der Musikwirtschaft
Rund 29 Prozent weniger Umsatz als erwartet (17.09.2020) Weiter...

Trauer um Komponist Paul Méfano
Französischer Musiker wurde 83 Jahre alt (17.09.2020) Weiter...

Covid-19: Anna Netrebko im Krankenhaus
Russische Opernsängerin an Lungenentzündung erkrankt (17.09.2020) Weiter...

Barockorchester Capella Jenensis gewinnt Nachtklang-Preis
Auszeichnung umfasst CD-Aufnahme (16.09.2020) Weiter...

Beethoven-Haus Bonn erwirbt Skizzenblatt zum Streichquartett op. 127
Doppelblatt wieder vereint (16.09.2020) Weiter...

Geiger Linus Roth fordert Debattenfreiräume
Aufruf an Künstler und Publikum (16.09.2020) Weiter...

Anthony McGill gewinnt Avery Fisher Prize
Preis ist mit 100.000 US-Dollar dotiert (16.09.2020) Weiter...

Polnischer Dirigent Jan Krenz verstorben
Ehemaliger Bonner Generalmusikdirektor wurde 94 Jahre alt (16.09.2020) Weiter...

Wiener Opernszene hat ihren ersten Corona-Cluster
Mittlerweile 46 Infektionen nach Operetten-Aufführung (16.09.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2020) herunterladen (3402 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Leopold I.: Il Sagrifizio d'Adbramo - Si asi piangete

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Edlira Priftuli im Portrait "Musikalisch praktizierte Ökumene"
Edlira Priftuli hat den Straßburger Wilhelmerchor zur historisch informierten Aufführungspraxis geführt

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich