> > > Land NRW unterstützt Theater und Orchester mit 11 Millionen Euro
Mittwoch, 8. Juli 2020

Das Land NRW fördert u.a. ein Projekt der Düsseldorfer Symphoniker, © Susanne Disner

Das Land NRW fördert u.a. ein Projekt der Düsseldorfer Symphoniker, © Susanne Disner

Geldsegen für 15 ausgewählte Projekte

Land NRW unterstützt Theater und Orchester mit 11 Millionen Euro

Düsseldorf, . Das Land Nordrhein-Westfalen fördert ausgewählte Projekte kommunaler Theater und Orchester mit einer Summe von 11,5 Millionen Euro. Im Rahmen des Projektes "Neue Wege" sollen über einen Zeitraum von drei Jahren 15 Projekte bei der individuellen Profilbildung, dem Ausbau und der Weiterentwicklung neuer Strukturen unterstützt werden. Die betreffenden Programme wurden über einen Wettbewerb ausgewählt.

Ziel der zum zweiten Mal vergebenen Förderung sei es, "die kommunalen Theater und Orchester in die Lage [zu] versetzen, inhaltliche und strukturelle Vorhaben für die kommenden Spielzeiten mutig umzusetzen". Dies soll zur Erhaltung des Kulturangebotes im Land beitragen und sowohl Künstlern als auch Publikum nach der Pandemie eine Perspektive geben. "Die kommunalen Theater und Orchester haben sich in den vergangenen Wochen enorm flexibel und kreativ den Herausforderungen der Corona-Pandemie gestellt. Gleichzeitig mussten sie schwere Einschnitte hinnehmen, sowohl bei ihrer künstlerischen Arbeit als auch bei den Einnahmen. In diesen Zeiten ist es besonders wichtig, Zeichen der Unterstützung und der Wertschätzung zu setzen", so Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos).

Gefördert werden Projekte des Theaters Aachen, des Schauspielhauses Bochum, der Oper Bonn, des Theater Dortmunds, der Dortmunder Philharmoniker, der Düsseldorfer Symphoniker, der Deutschen Oper am Rhein, der Duisburger Philharmoniker, der TUP Essen, des Theaters Hagen, des Schauspiels Köln, der Oper Köln, des Theaters Münster, des Theaters Paderborn und des Sinfonieorchesters Wuppertal. Mit rund 1,3 Millionen Euro erhält Bochum für sein Theaterrevier für Kinder und Jugendliche die größte Förderung, es folgen das Theater Bonn mit dem Projekt Fokus ’33 und rund 1,25 Millionen Euro, die Kölner KinderOper (1,24 Mio.), das Projekt Neue Welten aus Hagen (1,22 Mio.), das Junge Theater Paderborn (1,1 Mio.) und das Mobile Klanglabor der Deutschen Oper am Rhein mit 1,07 Millionen Euro. Der kleinste Betrag von etwa 197.000 Euro unterstützt das Projekt "Orchester der Zukunft" in Düsseldorf. Im Herbst soll die Förderung erneut ausgeschrieben werden.

Im Zuge der "Stärkungsinitiative Kultur" soll der Kulturetat des Landes Nordrhein-Westfalen bis 2022 von 200 auf 300 Millionen Euro anwachsen. Das Förderprogramm „Neue Wege“ ist Teil der dort verankerten Neustrukturierung der Förderung für kommunale Theater und Orchester. Das Projekt wird zwischen 2019 und 2022 die Einrichtungen bei ihrer künstlerischen Profilbildung finanziell unterstützen. Die Theater sollen damit ermutigt werden, "einen höheren Grad an Exzellenz zu erlagen, auf der Basis des Bestehenden Neues zu entwickeln, das nachhaltig Wirkung entfaltet". Insgesamt sind 25 Millionen Euro für "Neue Wege" eingeplant.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Theater Ulm trauert um Ex-Intendant
Pavel Fieber stirbt im Alter von 78 Jahren (08.07.2020) Weiter...

Kultur-Veranstaltungen bald teurer?
Brandenburgs Kulturministerin warnt vor steigenden Eintrittspreisen (08.07.2020) Weiter...

Berliner Gericht rehabilitiert Veranstaltungsmanager
Innensenator hatte Mitarbeiter auf Beschwerde Daniel Barenboims hin versetzen lassen (08.07.2020) Weiter...

Eisenacher Bach-Kompositionspreis für Helder Alves de Oliveira
Preis ist mit 4.000 Euro dotiert (07.07.2020) Weiter...

Thomas Jung wird Zweiter beim Gustav-Mahler-Dirigentenwettbewerb
Brite siegt und gewinnt Preisgeld in Höhe von 30.000 Euro (06.07.2020) Weiter...

Neue Studie zur Gesundheitsgefahr beim Chorsingen
Wissenschaftler untersuchen Corona-Ansteckungsrisiken beim Singen (06.07.2020) Weiter...

Komponist und Dirigent Ennio Morricone verstorben
Italiener wurde 91 Jahre alt (06.07.2020) Weiter...

Musikwissenschaftler Ludwig Finscher verstorben
Historiker wurde 90 Jahre alt (03.07.2020) Weiter...

Bund greift freien Orchestern und Ensembles unter die Arme
Bis zu 200.000 Euro zusätzliche Subventionen pro Ensemble (03.07.2020) Weiter...

Berliner Philharmoniker sagen USA-Konzertreise ab
Nachholtermine geplant (03.07.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/8 2020) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Lehár: Cloclo - Ouverture

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich