> > > Österreichischer Chorverband empfiehlt 1,5m Abstand beim Singen
Mittwoch, 8. Juli 2020

1 / 9 >

Aerosolmessung bei Sängerin (Sopran) mit Gesichtsmaske, Legato mit Konsonanten, © Mischa Nawrata

Aerosolmessung bei Sängerin (Sopran) mit Gesichtsmaske, Legato mit Konsonanten, © Mischa Nawrata

Medizinische Universität untersucht Aerosol-Wolken beim Singen

Österreichischer Chorverband empfiehlt 1,5m Abstand beim Singen

Wien, . In Österreich dürfen Chöre seit vergangener Woche nach fast drei Monaten Pause wieder proben und singen. Ein Team der Medizinischen Universität Wien hat jetzt im Auftrag des Chorverbandes Österreich die Ausdehnung der Aerosol- und Kondenswasseremission von Sängern untersucht. Um eine Ansteckung mit dem neuartigen Corona-Virus möglichst zu vermeiden, nutzt der Verband die ermittelten Ergebnisse nun für eine Einschätzung zum nötigen Abstand zwischen den Chormitgliedern.

Anhand von Sängern der Wiener Singakademie und der Wiener Sängerrunde wurde in mehreren Experimenten die Aerosolemission fotografisch festgehalten und untersucht (s. Bilderstrecke). Der Studie zufolge bildet sich beim Singen eine Wolke von etwa einem halben Meter um den Kopfbereich herum. Bei besonderen Gesangstechniken weite sich die Ausdehnung auf maximal 90 Zentimeter, die Wirbelbildung variiere jedoch. Untersuchungsleiter Prof. Dr. Fritz Sterz stellte darber hinaus fest, dass durch die Verwendung eines Mund-Nasen-Schutzes die Ausdehnung der Wolke eingeschränkt werden kann.

Der Chorverband Österreich empfiehlt auf Basis der Studie Sängern jetzt  einen Abstand von eineinhalb Metern, außerdem sollten die Proberäume gut gelüftet werden. Sterz ergänzte die Empfehlungen außerdem um das Tragen einer Maske sowie das Vermeiden von tiefem Ein- und Ausatmen.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Theater Ulm trauert um Ex-Intendant
Pavel Fieber stirbt im Alter von 78 Jahren (08.07.2020) Weiter...

Kultur-Veranstaltungen bald teurer?
Brandenburgs Kulturministerin warnt vor steigenden Eintrittspreisen (08.07.2020) Weiter...

Berliner Gericht rehabilitiert Veranstaltungsmanager
Innensenator hatte Mitarbeiter auf Beschwerde Daniel Barenboims hin versetzen lassen (08.07.2020) Weiter...

Eisenacher Bach-Kompositionspreis für Helder Alves de Oliveira
Preis ist mit 4.000 Euro dotiert (07.07.2020) Weiter...

Thomas Jung wird Zweiter beim Gustav-Mahler-Dirigentenwettbewerb
Brite siegt und gewinnt Preisgeld in Höhe von 30.000 Euro (06.07.2020) Weiter...

Neue Studie zur Gesundheitsgefahr beim Chorsingen
Wissenschaftler untersuchen Corona-Ansteckungsrisiken beim Singen (06.07.2020) Weiter...

Komponist und Dirigent Ennio Morricone verstorben
Italiener wurde 91 Jahre alt (06.07.2020) Weiter...

Musikwissenschaftler Ludwig Finscher verstorben
Historiker wurde 90 Jahre alt (03.07.2020) Weiter...

Bund greift freien Orchestern und Ensembles unter die Arme
Bis zu 200.000 Euro zusätzliche Subventionen pro Ensemble (03.07.2020) Weiter...

Berliner Philharmoniker sagen USA-Konzertreise ab
Nachholtermine geplant (03.07.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/8 2020) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich