> > > New Yorker Carnegie Hall schließt bis Herbst
Donnerstag, 1. Oktober 2020

Carnegie Hall New York (2018), © Tdorante10

Carnegie Hall New York (2018), © Tdorante10 unter CC BY-SA 4.0

Veranstalter rechnen mit einem Verlust von 9 Millionen US-Dollar

New Yorker Carnegie Hall schließt bis Herbst

New York, . Die New Yorker Carnegie Hall wird bis Herbst geschlossen bleiben. Wegen des Coronavirus, von dem die USA schwer betroffen sind, wurden alle verbleibenden Konzerte der Spielzeit 2019/20 abgesagt. Unter den abgesagten Terminen waren unter anderem Rezitale von Renée Fleming und Evgeny Kissin, Meisterkurse bei Joyce DiDonato sowie eine Gala zu Ehren von Robert Lopez und Kristen Anderson-Lopez, ferner Konzerte des Metropolitan Orchestra. Einige der Veranstaltungen sollen bis 2022 nachgeholt werden. Durch die Ausfälle wird mit einem Verlust von 9 Millionen US-Dollar (8,3 Millionen Euro) gerechnet. Zum Ausgleich plant die Leitung des Konzerthauses, das Onlineangebot um Konzertaufnahmen, Archivzugänge und Interviewreihen zu erweitern. Außerdem sollen in der Saison 2020/21 mehr Kosten eingespart werden, Direktor Clive Gillinson zufolge müssen einige der geplanten 170 Termine ausfallen. Ursprünglich hätte das Konzerthaus nur bis Ende März geschlossen bleiben sollen, die Frist wurde seither mehrfach verlängert. Nach neuestem Stand soll im September wiedereröffnet werden.

Die Carnegie Hall ist ein New Yorker Konzerthaus im Stadtteil Manhattan. Das Gebäude wurde von William Burnett entworfen und von Andrew Carnegie finanziert. 1890 begannen die Bauarbeiten, sieben Jahre später war das Haus fertig. Die offizielle Eröffnung erfolgte jedoch bereits zuvor, im Mai 1891, mit Stücken von Peter Tschaikowski unter dessen Dirigat. Das Gebäude verfügt über drei Konzertsäle und wird heute neben klassischer Musik auch für andere Musikkonzerte genutzt. Außerdem befinden sich in der 1964 unter Denkmalschutz gestellten Carnegie Hall das Rose Museum und das Carnegie Hall Archive.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Corona: Tschechien verbietet Veranstaltungen mit Live-Gesang
Zweiwöchige Zwangspause aufgrund steigender Infektionszahlen (01.10.2020) Weiter...

Komponistin Isidora Zebeljan gestorben
Serbische Musikerin wurde 53 Jahre alt (30.09.2020) Weiter...

Corona-Cluster bei der Camerata Salzburg
Sieben Musiker positiv getestet (30.09.2020) Weiter...

Alex Esposito zum Bayerischen Kammersänger ernannt
Verleihung des Titels durch Kulturminister Bernd Sibler (30.09.2020) Weiter...

Yuri Bashmet mit Covid-19 im Krankenhaus
Musiker unterbricht Konzertreise (30.09.2020) Weiter...

Staatstheater Wiesbaden öffnet wieder
Überarbeitetes Hygienekonzept erlaubt weniger Zuschauer (29.09.2020) Weiter...

Stuttgart: John Cranko Ballettschule eingeweiht
Neues Gebäude bietet Platz für 150 Schüler (29.09.2020) Weiter...

Komponist Frédéric Devreese gestorben
Belgischer Musiker wurde 91 Jahre alt (29.09.2020) Weiter...

Musikfestival Alpenarte auf 2021 verschoben
Nächste Ausgabe im kommenden Juni denkbar (29.09.2020) Weiter...

St. Galler Kulturpreis für Max Aeberli
Schweizer Musiker freut sich über Preisgeld in Höhe von 20.000 Schweizer Franken (29.09.2020) Weiter...

Jupiter

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2020) herunterladen (3612 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Martin Christian Schultze: Sinfonia IV in F major - Allegro moderato

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich