> > > New Yorker Carnegie Hall schließt bis Herbst
Dienstag, 26. Mai 2020

Carnegie Hall New York (2018), © Tdorante10

Carnegie Hall New York (2018), © Tdorante10 unter CC BY-SA 4.0

Veranstalter rechnen mit einem Verlust von 9 Millionen US-Dollar

New Yorker Carnegie Hall schließt bis Herbst

New York, . Die New Yorker Carnegie Hall wird bis Herbst geschlossen bleiben. Wegen des Coronavirus, von dem die USA schwer betroffen sind, wurden alle verbleibenden Konzerte der Spielzeit 2019/20 abgesagt. Unter den abgesagten Terminen waren unter anderem Rezitale von Renée Fleming und Evgeny Kissin, Meisterkurse bei Joyce DiDonato sowie eine Gala zu Ehren von Robert Lopez und Kristen Anderson-Lopez, ferner Konzerte des Metropolitan Orchestra. Einige der Veranstaltungen sollen bis 2022 nachgeholt werden. Durch die Ausfälle wird mit einem Verlust von 9 Millionen US-Dollar (8,3 Millionen Euro) gerechnet. Zum Ausgleich plant die Leitung des Konzerthauses, das Onlineangebot um Konzertaufnahmen, Archivzugänge und Interviewreihen zu erweitern. Außerdem sollen in der Saison 2020/21 mehr Kosten eingespart werden, Direktor Clive Gillinson zufolge müssen einige der geplanten 170 Termine ausfallen. Ursprünglich hätte das Konzerthaus nur bis Ende März geschlossen bleiben sollen, die Frist wurde seither mehrfach verlängert. Nach neuestem Stand soll im September wiedereröffnet werden.

Die Carnegie Hall ist ein New Yorker Konzerthaus im Stadtteil Manhattan. Das Gebäude wurde von William Burnett entworfen und von Andrew Carnegie finanziert. 1890 begannen die Bauarbeiten, sieben Jahre später war das Haus fertig. Die offizielle Eröffnung erfolgte jedoch bereits zuvor, im Mai 1891, mit Stücken von Peter Tschaikowski unter dessen Dirigat. Das Gebäude verfügt über drei Konzertsäle und wird heute neben klassischer Musik auch für andere Musikkonzerte genutzt. Außerdem befinden sich in der 1964 unter Denkmalschutz gestellten Carnegie Hall das Rose Museum und das Carnegie Hall Archive.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Österreich fährt kulturelles Leben wieder an
Mehr Publikum, dafür Maskenpflicht (26.05.2020) Weiter...

Theater Münster gibt Intermezzo
Theater soll für zwei Wochen öffnen (26.05.2020) Weiter...

Salzburger Festspiele finden statt
Reduziertes Programm im Jubiläumsjahr mit 90 Vorstellungen (26.05.2020) Weiter...

Neustart in Mecklenburg-Vorpommern?
Ministerium berät über Öffnung der Theater (26.05.2020) Weiter...

Staatliche Ballettschule Berlin: Petition für ehemalige Leiter
Freigestellte Leiter sollen nach Vorwürfen der Kindeswohlgefährdung wieder beschäftigt werden (26.05.2020) Weiter...

Württembergische Philharmonie Reutlingen bricht Saison ab
Alle Konzerte der laufenden Saison abgesagt (25.05.2020) Weiter...

Staatstheater Oldenburg beendet Saison vorzeitig
Alternativprogramme in Arbeit (25.05.2020) Weiter...

Oper Frankfurt vor Neustart
Lieder- und Arienabend mit Sopranistin Maria Bengtsson (25.05.2020) Weiter...

Tonhalle Düsseldorf ermöglicht Pfingstkonzert
Düsseldorfer Symphoniker spielen unter der Leitung von Adam Fischer (25.05.2020) Weiter...

Was wird aus den Frankfurter Bühnen?
Landesdenkmalamt stellt Foyer unter Denkmalschutz (22.05.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2020) herunterladen (3000 KByte) Class aktuell (1/2020) herunterladen (4180 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich