> > > Weltgrößte Musikmesse Midem streicht die Segel
Samstag, 19. September 2020

Messe stattdessen mit digitalem Angebot

Weltgrößte Musikmesse Midem streicht die Segel

Cannes, . Die Musikmesse Midem wird in diesem Jahr nicht im südfranzösischen Cannes stattfinden. Wie die Veranstalter bekannt gaben, wird die für Anfang Juni geplante Messe aufgrund des Coronavirus gestrichen. Die Vorgaben hinsichtlich des Virus würden sich ständig ändern, wodurch keine Planungssicherheit für die Organisatoren gegeben sei. Midem-Direktor Alexandre Denoit will die Künstlerbranche weiter unterstützen, auch wenn die Messe zur Sicherheit aller 2020 nicht abgehalten werden kann. Dafür wurde eine Midem Digital Edition geschaffen, die im Juni Livestreams mit Musik, Gesprächen und Präsentationen inklusive Möglichkeiten zum Gespräch bieten soll. So soll zumindest ein Teil der Veranstaltungen auf digitalem Wege ersetzt werden. 2021 soll die Musikmesse wieder Anfang Juni stattfinden.

Die Musikmesse Midem findet seit 1967 jährlich in Cannes statt. Als weltgrößte Fachmesse für Musik wird sie von der Musikindustrie vor allem als Plattform zur Ankündigung neuer Produkte, Musiker oder Branchenstrategien verwendet. Neben Geschäftsgesprächen finden auf der Midem auch begleitende Veranstaltungen wie Vorträge, Seminare und Konzerte statt.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Wasserschaden am Stadttheater Hildesheim
Spielbetrieb bis auf Weiteres eingestellt (18.09.2020) Weiter...

Studie sieht Umsatzeinbruch in der Musikwirtschaft
Rund 29 Prozent weniger Umsatz als erwartet (17.09.2020) Weiter...

Trauer um Komponist Paul Méfano
Französischer Musiker wurde 83 Jahre alt (17.09.2020) Weiter...

Covid-19: Anna Netrebko im Krankenhaus
Russische Opernsängerin an Lungenentzündung erkrankt (17.09.2020) Weiter...

Barockorchester Capella Jenensis gewinnt Nachtklang-Preis
Auszeichnung umfasst CD-Aufnahme (16.09.2020) Weiter...

Beethoven-Haus Bonn erwirbt Skizzenblatt zum Streichquartett op. 127
Doppelblatt wieder vereint (16.09.2020) Weiter...

Geiger Linus Roth fordert Debattenfreiräume
Aufruf an Künstler und Publikum (16.09.2020) Weiter...

Anthony McGill gewinnt Avery Fisher Prize
Preis ist mit 100.000 US-Dollar dotiert (16.09.2020) Weiter...

Polnischer Dirigent Jan Krenz verstorben
Ehemaliger Bonner Generalmusikdirektor wurde 94 Jahre alt (16.09.2020) Weiter...

Wiener Opernszene hat ihren ersten Corona-Cluster
Mittlerweile 46 Infektionen nach Operetten-Aufführung (16.09.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2020) herunterladen (3402 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Gustav Uwe Jenner: Acht Stimmungen - Lebhaft

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich