> > > Österreichische Bundestheater schicken fast 2.200 Mitarbeiter in Kurzarbeit
Donnerstag, 2. April 2020

Wiener Staatsoper, © Michael Poehn

Wiener Staatsoper, © Michael Poehn

Wöchentliche Verluste in Höhe von 1,3 Millionen Euro

Österreichische Bundestheater schicken fast 2.200 Mitarbeiter in Kurzarbeit

Wien, . Die österreichische Bundestheater-Holding wird ab April 2.176 Mitarbeiter für drei Monate nur noch mit Kurzarbeit beschäftigen können. Die betroffenen Mitarbeiter sind Angestellte des Burgtheaters, der Staatsoper, der Volksoper, eines Theaterservices und der Holding selbst. Schlüsselkräfte wie die IT, Personal, Buchhaltung oder Betriebsfeuerwehr sind von den Maßnahmen ausgenommen.

Die Theater sind aufgrund des Coronavirus derzeit geschlossen. Wann wieder eröffnet wird, ist ungewiss. Geschäftsführer Christian Kircher zufolge bedeute die Schließung "nicht nur einen tiefen künstlerischen, sondern auch einen tiefen finanziellen Einschnitt": Kircher rechnet mit rund 1,3 Millionen Euro Verlust pro Woche. Mit dem Kurzarbeitsmodell für die Mitarbeiter sollen trotz Verlusten die Arbeitsplätze auch über die Coronakrise hinaus gesichert werden.

Die österreichischen Bundestheater fassen die Staatstheater zusammen. Unter gemeinsamem Dach gehören dazu die Wiener Staatsoper, die Volksoper, das Burgtheater sowie das Wiener Staatsballett. Die Bundestheater-Holding ist für die strategische Führung und das Controlling der vier Institutionen zuständig, die insgesamt rund 2.500 Mitarbeiter beschäftigen.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Tiroler Festspiele Erl abgesagt
Künstlerherberge als Lazarett angeboten (01.04.2020) Weiter...

Komponist und Dirigent Zoltan Pesko verstorben
Musiker wurde 83 Jahre alt (01.04.2020) Weiter...

Richard-Wagner Festspiele Bayreuth fallen aus
Geplante Produktionen werden auf kommende Jahre verschoben (01.04.2020) Weiter...

Coronavirus: Zukunft der Frankfurter Bühnen liegt auf Eis
Keine Investition der Stadt während Coronakrise (01.04.2020) Weiter...

Altistin Hertha Töpper ist tot
Sängerin wurde 95 Jahre alt (01.04.2020) Weiter...

Uraufführung von Beethovens 10. Sinfonie
Termin für Premiere steht fest (31.03.2020) Weiter...

Staatsoper Stuttgart: Entscheidung über Sanierung soll verschoben werden
CDU-Fraktion hat Bedenken wegen Corona-Krise (31.03.2020) Weiter...

Weltgrößte Musikmesse Midem streicht die Segel
Messe stattdessen mit digitalem Angebot (31.03.2020) Weiter...

Bariton Placido Domingo aus Krankenhaus entlassen
Stabiler Zustand nach Infektion mit Coronavirus (31.03.2020) Weiter...

Live-Übertragungen der Bayerischen Staatsoper in der Kritik
Probenbetrieb und Aufführungen trotz Coronavirus (31.03.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2020) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Jacques Offenbach: Pomme d'Api

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich