> > > Magdeburger Telemann-Festtage abgesagt
Montag, 30. Januar 2023

, ©

, ©

Weitere Absage aufgrund des Corona-Virus

Magdeburger Telemann-Festtage abgesagt

Magdeburg, . Die Magdeburger Telemann-Festtage werden nicht stattfinden. Grund ist wie bei zahlreichen anderen bereits abgesagten Veranstaltungen und Festivals die drohende Ausbreitung des Corona-Virus. Neben den reduzierten Zahlen zur Versammlung von Personen könnten viele Künstler aus dem Ausland nicht mehr einreisen, so die Veranstalter. "Damit kommt die Landeshauptstadt Magdeburg auch ihrer Verantwortung gegenüber dem Publikum und den beteiligten Musikern nach", gab der zuständige Beigeordnete Matthias Puhle an.

Das Zentrum für Telemann-Pflege und -Forschung plant, die Festtage künftig jährlich stattfinden zu lassen. Diese wurden 1962 vom Arbeitskreis Georg Philipp Telemann Magdeburg im Deutschen Kulturbund ins Leben gerufen. Seit den 3. Magdeburger Telemann-Festtagen 1967 sind die Stadt Magdeburg und der Arbeitskreis Georg Philipp Telemann die gemeinsamen Veranstalter. An den 25. Telemnn-Festtagen hätten rund 500 Künstler teilnehmen sollen.

Der Komponist Georg Philipp Telemann wurde am 14. März in Magdeburg geboren und traf während seines Jurastudiums in Leipzig auf den jungen Händel, der ihn zum Beruf des Musikers inspirierte. Im Jahr 1704 wurde Telemann Organist und noch im gleichen Jahr Kapellmeister in Sorau. Von 1708 bis 1712 arbeitete er als Hofkapellmeister in Eisenach, ehe er Musikdirektor in Frankfurt am Main wurde. Im Jahr 1721 wurde er schließlich städtischer Musikdirektor in Hamburg, wo er bis zu seinem Tode tätig war. Telemann komponierte neben Opern auch Orchestersuiten, Kammermusik, Kantaten, Motetten, Passionen und Oratorien. Er starb am 25. Juni 1767 in Hamburg.

Weiterführende Informationen:

Portrait Georg Philipp Telemann

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Bariton Hans-Joachim Katelsen wird Ehrenmitglied der Semperoper Dresden
Sänger ist der Sächsischen Staatsoper seit 41 Jahren verbunden (29.01.2023) Weiter...

Lortzing-Wettbewerb Leipzig 2023 gibt Sieger bekannt
2.500 Euro Preisgeld für Bariton Max Börner (29.01.2023) Weiter...

Theater Freiburg: Trauer um Kammersängerin Herta Schomburg
Sopranistin wurde 92 Jahre alt (27.01.2023) Weiter...

Theater Dessau: Trauer um Sopranistin Angelina Ruzzafante
Niederländische Sängerin stirbt im Alter von 58 Jahren (27.01.2023) Weiter...

Tonhalle Zürich zieht Bilanz für die Spielzeit 2021/22
Verlust in Höhe von 554.000 CHF (25.01.2023) Weiter...

Wirbel um Auftritt von Sopranistin Anna Netrebko
Staatstheater Wiesbaden steht zu Engagement (24.01.2023) Weiter...

Trauer um Chorleiter Clytus Gottwald
Festival Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd trauert um seinen Mentor (24.01.2023) Weiter...

Hamburger Elbphilharmonie als 2-Euro-Münze
Prägung umfasst 30 Millionen Münzen (23.01.2023) Weiter...

Emmerich Smola Preis für Eva Zalenga und Dumitru Mitu
Sopranistin gewinnt auch den Orchesterpreis der Deutschen Radio Philharmonie (22.01.2023) Weiter...

Heidelberger Frühling Streichquartettfest: Preis für Novo Quartett
1. Preis ist mit 12.000 Euro dotiert (20.01.2023) Weiter...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (3/2022) herunterladen (5000 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (1/2023) herunterladen (5000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Henri Bertini: Nonetto op.107 in D major - La Melancolie - Lento con tranquilezza

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich