> > > Bundesverdienstkreuz für Komponistin Charlotte Seither
Samstag, 6. Juni 2020

Charlotte Seither (2016), © Marko Bussmann

Charlotte Seither (2016), © Marko Bussmann

Monika Grütters ehrt neunzehn Personen aus Kultur und Medien

Bundesverdienstkreuz für Komponistin Charlotte Seither

Berlin, . Die Komponistin Charlotte Seither hat das Bundesverdienstkreuz erhalten. Neben Seither wurden achtzehn weitere Persönlichkeiten aus dem Kulturbereich mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt, darunter Intendant Ulrich Khuon und Publizist Olaf Zimmermann. Der Festakt fand in der Barenboim-Said Akademie in Berlin statt, die Auszeichnung wurde durch Monika Grütters (CDU), Staatsministerin für Kultur und Medien, vorgenommen.

Charlotte Seither wurde am 31. August 1965 in Landau in der Pfalz geboren. Sie studierte neben Komposition und Klavier auch Germanistik und Musikwissenschaften in Hannover und Berlin, eine Promotion folgte 1998. Sie arbeitete unter anderem in der Cité Internationale des Arts Paris, im Palazzo Barbarigo Venedig und im ArtLab Johannesburg. Beim Kompositionswettbewerb Prager Frühling 1995 gewann sie als erste Deutsche den 1. Preis. Seither arbeitet mit internationalen Orchestern zusammen, darunter das BBC Symphony Orchestra, die Neuen Vocalsolisten Stuttgart, das VocaalLab Amsterdam, das Ensemble Modern und der ASKO Kamerkoor Amsterdam. Außerdem ist sie bei Festivals auf der ganzen Welt zugegen. Seithers ist darüber hinaus Mitglied im Aufsichtsrat der Gema sowie Vorstandmitglied des Deutschen Komponistenverbandes und Mitglied im Präsidium des Deutschen Musikrates. Auch im Präsidium der Guardini Stiftung, in der Akademie Deutscher Musikautoren, im Künstlerischen Beirat der Kulturstiftung Villa Musica und in der Bogliasco Foundation engagiert sie sich.

Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland wird für besondere Leistungen auf politischem, wirtschaftlichem, geistigem oder ehrenamtlichen Gebiert verliehen. Anwärter können von jedem Bürger vorgeschlagen werden, die Ordenswürdigkeit wird anschließend durch die Staatskanzlei geprüft. Wird diese anerkannt, leitet der Ministerpräsident des Landes, in dem die Anwärter leben, den Vorschlag an den Bundespräsidenten weiter.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Marcello Abbado gestorben
Italienischer Komponist und Pianist wurde 93 Jahre alt (05.06.2020) Weiter...

Genfer Musikwettbewerb verschoben
Cello-Wettbewerb findet 2021 zeitgleich mit Oboen-Wettbewerb statt (05.06.2020) Weiter...

Veranstalter-Verband fordert fast 4 Milliarden an Unterstützung
Mindestabstand bei Veranstaltungen wirtschaftlich nicht realisierbar? (05.06.2020) Weiter...

Daniela Achermann gewinnt Harald-Genzmer-Kompositionswettbewerb
Jury prämiert Werke in der Kategorie Violine und Klavier (05.06.2020) Weiter...

Österreichischer Chorverband empfiehlt 1,5m Abstand beim Singen
Medizinische Universität untersucht Aerosol-Wolken beim Singen (04.06.2020) Weiter...

Staatsoper versucht den Neustart
14 Veranstaltungen im Juni (04.06.2020) Weiter...

Metropolitan Opera will erst an Silvester wieder eröffnen
Herbst-Veranstaltungen 2020 abgesagt (03.06.2020) Weiter...

Deutsche Oper Berlin nutzt Parkdeck für Opernaufführung
Rheingold-Inszenierung unter freiem Himmel (03.06.2020) Weiter...

Musikfest Bremen abgesagt
Einzelne Veranstaltungen sollen im kommenden Jahr wiederholt werden (02.06.2020) Weiter...

Festspielhaus Baden-Baden beendet Saison vorzeitig
Sommerfestspiele findet nicht statt (02.06.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2020) herunterladen (3000 KByte) Class aktuell (1/2020) herunterladen (4180 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Sergej Rachmaninoff: Suite No.1 op.5 - Barcarolle

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich