> > > Coronavirus trifft die Klassik
Freitag, 5. Juni 2020

Coronavirus 2019, © 分液漏斗

Coronavirus 2019, © 分液漏斗 unter CC BY-SA 4.0

Konzertveranstalter fürchten um ihre Existenz

Coronavirus trifft die Klassik

Berlin, . Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) rät dazu, Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen abzusagen. Damit soll die weitere Verbreitung des Coronavirus eingedämmt werden. Veranstalter reagierten bisher nur langsam, so Spahn, jedoch "sollte das schnell geändert werden". Die Gesundheit gehe vor.  Was die wirtschaftlichen Folgen der Veranstaltungsabsagen angeht, so wollen die Koalitionsspitzen sich in den kommenden Tagen beraten. Besprochen werden sollen Überbrückungskredite, Bürgschaften oder Steuerstundungen. Man wolle schließlich nicht, dass aus dem Coronavorus eine "zweite Finanzkrise" entstehe, so Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU).

Auch in anderen europäischen Ländern gibt es aufgrund des sich von China ausbreitenden Virus neue Regelungen. In der Schweiz dürfen eine Veranstaltung kantonabhängig zwischen 1.000 (Zürich) und 50 (Chur) Menschen besuchen. Frankreich will Gesundheitsminister Véran zufolge Veranstaltungen mit über 1.000 Menschen grundsätzlich verbieten. In Italien, dem am stärksten von dem Virus betroffenen europäischen Land, sind kulturelle, sportliche und religiöse Veranstaltungen vollständig abgesagt worden. Im Norden des Landes gilt außerdem ein Ein- und Ausreiseverbot. In Deutschland gibt es inzwischen über 1.000 gemeldete Fälle von Corona, die meisten in Nordrhein-Westfalen. In Italien wurde 5.900 kranke Personen gemeldet.

Betroffene Veranstaltungen sind unter anderem eine Kooperation des Münchner Rundfunkorchesters und des Bayerischen Landesjugendchors mit Schulorchestern und -chören. In Berlin muss das Programm eines Konzerts gekürzt werden: Bei Tel Aviv – Berlin können eingeplante israelische Musiker aufgrund der Reisebestimmungen ihres Land nicht mitwirken. Einer der beiden geplanten Konzertabende wurde vollständig gestrichen. Die Vorstellung der Winteroper "La Cenerentola" der Opernfestspiele Heidenheim wurde gestrichen, ebenso die Sinfonia Domestica des Sinfonieorchesters Basel. Doch nicht nur in Europa melden sich die Veranstaltungsbetreiber wegen des Coronavirus zu Wort: Auch das Royal Opera House im Oman teilte mit, alle kommenden Vorstellungen im März und April zu streichen.

Der österreichische Musikwettbewerb „Prima la musica“ dagegen, der letzte Woche aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus abgesagt wurde, soll vom 22. bis 29. März nun doch stattfinden. Statt einer Großveranstaltung sind drei kleinere Veranstaltungen an unterschiedlichen Orten in Tirol und Südtirol geplant.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Marcello Abbado gestorben
Italienischer Komponist und Pianist wurde 93 Jahre alt (05.06.2020) Weiter...

Genfer Musikwettbewerb verschoben
Cello-Wettbewerb findet 2021 zeitgleich mit Oboen-Wettbewerb statt (05.06.2020) Weiter...

Veranstalter-Verband fordert fast 4 Milliarden an Unterstützung
Mindestabstand bei Veranstaltungen wirtschaftlich nicht realisierbar? (05.06.2020) Weiter...

Daniela Achermann gewinnt Harald-Genzmer-Kompositionswettbewerb
Jury prämiert Werke in der Kategorie Violine und Klavier (05.06.2020) Weiter...

Österreichischer Chorverband empfiehlt 1,5m Abstand beim Singen
Medizinische Universität untersucht Aerosol-Wolken beim Singen (04.06.2020) Weiter...

Staatsoper versucht den Neustart
14 Veranstaltungen im Juni (04.06.2020) Weiter...

Metropolitan Opera will erst an Silvester wieder eröffnen
Herbst-Veranstaltungen 2020 abgesagt (03.06.2020) Weiter...

Deutsche Oper Berlin nutzt Parkdeck für Opernaufführung
Rheingold-Inszenierung unter freiem Himmel (03.06.2020) Weiter...

Musikfest Bremen abgesagt
Einzelne Veranstaltungen sollen im kommenden Jahr wiederholt werden (02.06.2020) Weiter...

Festspielhaus Baden-Baden beendet Saison vorzeitig
Sommerfestspiele findet nicht statt (02.06.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2020) herunterladen (3000 KByte) Class aktuell (1/2020) herunterladen (4180 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Max Bruch: Symphony No.1 op.28 in E flat major - Allegro maestoso

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich