> > > Tel Aviv: Oper hält an Gesangswettbewerb Operalia von Placido Domingo fest
Montag, 30. März 2020

Placido Domingo, © ProtoplasmaKid

Placido Domingo, © ProtoplasmaKid unter CC BY-SA 4.0

Haus stellt sich gegen Vorverurteilungen

Tel Aviv: Oper hält an Gesangswettbewerb Operalia von Placido Domingo fest

Tel Aviv, . Der spanische Opernsänger Plácido Domingo wird trotz der im Raum stehenden Vorwürfe wegen sexuellen Missbrauchs den einwöchigen Gesangswettbewerb Operalia abhalten. Dieser findet Ende Oktober 2020 in Tel Aviv statt. Mit der Entscheidung, den 79-Jährigen als Veranstalter zuzulassen, stellt sich die israelische Oper hinter Domingo. Als Grund gaben die Leiter der Oper an, dass auch führende europäische Häuser den Spanier, gegen den noch keine offiziellen Beweise vorliegen oder gar ein Gerichtsverfahren geführt wird, weiterhin auftreten lassen. Kritik gab es vom israelischen Verband Association of Rape Crisis Centers, der den "Serientäter" wie zahlreiche amerikanische Häuser ablehnt.

Der Operalia Gesangswettbewerb wurde 1993 von Placido Domingo ins Leben gerufen. Er findet jedes Jahr in einer anderen Stadt statt. Mit dem Wettbewerb sollen junge Sänger zwischen 18 und 32 Jahren beim Aufbau ihrer Karriere unterstützt werden. Unter den bisherigen Gewinnern des Wettbewerbs waren Namen wie Joseph Calleja, Joyce Di Donato, Erwin Schrott und Rolando Villazón.

Plácido Domingo wurde am 21. Januar 1941 in Madrid geboren und zog mit seiner Familie im Alter von acht Jahren nach Mexiko City, wo er Gesangsunterricht am Konservatorium nahm. Im Jahr 1968 sprang Domingo für den erkrankten Franco Corelli an der New Yorker Metropolitan Opera (MET) ein, was der Beginn einer langen Zusammenarbeit wurde: Mit Ausnahme von Enrico Caruso sang niemand so oft Premieren an der MET wie Plácido Domingo. 1993 feierte er dort mit Luciano Pavarotti das gemeinsame 25-jährige Bühnenjubiläum. Domingos Karriere als Dirigent begann ebenfalls in New York. In den 1990er Jahren wurde er gemeinsam mit den Tenören Luciano Pavarotti und José Carreras unter dem Namen "Die drei Tenöre" weltweit bekannt. Domingo war lange Zeit musikalischer Leiter der Washingtoner Oper und ist in gleicher Position an der Oper in Los Angeles aktiv. Nach dem Wechsel ins Bariton-Fach tritt er weiterhin weltweit auf. 2013 wurde Domingo mit dem japanischen "Praemium Imperiale" geehrt. 2015 wurde er zum Ehrendoktor der Universität Salamanca ernannt, er erhielt zudem eine Ehrendoktorwürde an der Chapman University im amerikanischen Orange und wurde Ehrenmitglied der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Plácido Domingo

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Klavier-Festival Ruhr verlegt erste Konzerte
Alle Veranstaltungen bis Ende Mai betroffen (30.03.2020) Weiter...

Bariton Placido Domingo in Krankenhaus
Sänger muss wegen Coronavirus in Behandlung bleiben (30.03.2020) Weiter...

Opernhäuser produzieren Schutzmasken gegen das Coronavirus
Kostümschneider in ganz Deutschland an Hilfeleistung beteiligt (30.03.2020) Weiter...

Argentinische Mezzosopranistin stirbt an Covid-19
Mabel Perelstein stirbt in Madrid (29.03.2020) Weiter...

Geigerin Anne-Sophie Mutter mit positivem Corona-Test
Musikerin zuversichtlich (27.03.2020) Weiter...

Staatliche Ballettschule Berlin mit zwei neuen Leitern
Pädagogen von außerhalb sollen Schule vorübergehend unterstützen (27.03.2020) Weiter...

Festival KLANGVOKAL Dortmund wird verschoben
Veranstaltungen sollen ab September nachgeholt werden (27.03.2020) Weiter...

Verbier Festival wird abgesagt
Coronavirus sorgt für weitere Absagen (27.03.2020) Weiter...

Geiger Wolfgang Marschner ist tot
Musiker wurde 93 Jahre alt (27.03.2020) Weiter...

Oper Leipzig trauert um langjährigen Chordirektor
Andreas Pieske wurde 91 Jahre alt (26.03.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (3/2020) herunterladen (2910 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich