> > > Unpünktlich: Dirigent Gergiev verpasst Staatsopern-Aufführung
Mittwoch, 26. Februar 2020

Wiener Staatsoper, © Michael Poehn

Wiener Staatsoper, © Michael Poehn

Michael Güttler springt für überfälligen Maestro ein

Unpünktlich: Dirigent Gergiev verpasst Staatsopern-Aufführung

Wien, . Der russische Dirigent Valery Gergiev hat am Wochenende eine Vorstellung des "Lohengrin" an der Wiener Staatsoper, bei der er die musikalische Leitung inne haben sollte, wegen Unpünktlichkeit verpasst. Da Staatsoperndirektor Dominique Meyer die 2.300 Zuschauer und 400 Mitarbeiter nicht warten lassen wollte, wurde Gergiev für den Auftritt am Pult durch Michael Güttler ersetzt. Die Staatsoper gab bekannt, dem russischen Musiker seine Gage für den Abend nicht auszubezahlen, auch die Anreise habe er aufgrund seines eigenen Verschuldens nun selbst zu tragen. Die Anreise erfolge für Vorstellungen üblicherweise am Vortag der Vorstellung, im Haus selbst finden sich die Künstler mindestens eine halbe Stunde vor Beginn einer Vorstellung ein. Bereits einige Tage zuvor war Gergiev zu knapp zu einer Vorstellung angereist, in diesem Fall hatte das Haus sich jedoch dazu entschlossen, auf den Dirigenten zu warten. Weitere Auftritte in Wien sind für ihn in dieser Saison nicht geplant.

Valery Gergiev wurde am 2. Mai 1953 in Moskau geboren. Seine musikalische Ausbildung begann er am Klavier. Sein Dirigierstudium führte ihn ans Konservatorium Leningrad. Nach dem Gewinn des Herbert-von-Karajan-Wettbewerbs im Alter von 23 Jahren wurde der im Kaukasus aufgewachsene Musiker Assistent von Yuri Temirkanov an der damaligen Kirov Oper, dem heutigen Mariinsky Theater. Hier gab er 1978 sein Bühnendebüt mit "Krieg und Frieden" von Prokofjew. Von 1981 bis 1985 wirkte er als Leiter des Armenischen Staatsorchesters und übernahm 1988 die Leitung des Kirov-Theaters, für das er seit 1996 als Intendant verantwortlich zeichnet. Sein erster wichtiger internationaler Auftritt außerhalb Russlands war beim Schleswig-Holstein-Musikfestival 1989. In der Folge startete er eine internationale Karriere. Er wurde 1995 Chefdirigent des Rotterdam Philharmonic Orchestra, dem er als Ehrendirigent verbunden ist. Von 1997-2007 wirkte er als Principal Guest Conductor an der Metropolitan Opera New York. 2007 übernahm die Position des Chefdirigenten beim London Symphony Orchestral. Seit 2015 ist er zudem Chefdirigent der Münchner Philharmoniker. Er hat mehrere Auszeichnungen erhalten, darunter der Karol Szymanowski Preis und ein Ehrendoktortitel der Universität Tomsk.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Preis für Kirchenmusiker Hartwig Eschenburg
Siemerling-Preis ist mit 10.000 Euro dotiert (25.02.2020) Weiter...

Coronavirus: Mailänder Scala sagt Veranstaltungen ab
Erste Todesfälle in Italien (24.02.2020) Weiter...

Besucherrekord für Leopold Mozart-Ausstellung
180.000 Besucher in Salzburger Sonderausstellung (24.02.2020) Weiter...

Verurteilter Ex-Hochschulpräsident Mauser will in österreichisches Gefängnis
Verfahren zur Strafvollstreckungsübertragung bereits angelaufen (24.02.2020) Weiter...

Künftig höhere Eintrittspreise für Klassik-Stars?
Österreichische Bundestheater-Holding denkt über dynamische Ticketpreise nach (21.02.2020) Weiter...

Kommission schlägt Erhöhung des Rundfunkbeitrags auf 220 Euro vor
Intendanten drohen mit Programmkürzungen, schöpfen Etats jedoch nicht aus (21.02.2020) Weiter...

Staatsoper Stuttgart: Landesregierung will Bürgerforum einberufen
40 zufällig ausgewählte Bürger sollen Empfehlung abgeben (20.02.2020) Weiter...

Tel Aviv: Oper hält an Gesangswettbewerb Operalia von Placido Domingo fest
Haus stellt sich gegen Vorverurteilungen (20.02.2020) Weiter...

Geigerin spielt während eigener Gehirn-Operation
Ungewöhnliche Methode soll Erhalt der musikalischen Fähigkeiten ermöglichen (20.02.2020) Weiter...

Christa Mayer wird Sächsische Kammersängerin
Ehrentitel wird noch in diesem Monat verliehen (19.02.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2020) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Johann Theile: Passio Domini nostri Iesu Christi - Actus II

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich