> > > Sopranistin Nadezda Kniplova gestorben
Mittwoch, 26. Februar 2020

Tschechische Sängerin wurde 87 Jahre alt

Sopranistin Nadezda Kniplova gestorben

Ostrava, . Die tschechische Sopranistin Nadezda Kniplova ist im Alter von 87 Jahren verstorben.

Kniplova wurde am 18. April 1932 in Ostrava geboren. Nach einem Studium an der Akademie der musischen Künste in Prag wurde sie 1957 an der Oper in Ústí nad Labem angestellt. Drei Jahre später ging sie nach Brünn, wo sie am Nationaltheater dreißig Jahre lang tätig war. Am Prager Nationaltheater trat sie ab 1965 auf. 1967 debütierte sie bei den Salzburger Festspielen unter Herbert von Karajan und wurde international bekannt, darauf folgten Engagements in Wien, Amsterdam, Rom, Düsseldorf, San Francisco, New York, Barcelona, Montreal und Genf. Nach ihrem Abschied von der Bühne wurde sie 1991 Professorin an der Akademie der darstellenden Künste in Prag. Für ihre Arbeit wurde Kniplova 1976 mit dem Staatspreis der Tschechoslowakei ausgezeichnet, 1970 wurde sie zum Volkskünstler des Landes ernannt. 1983 erhielt sie den Preis Verdienter Künstler der Tschechoslowakei, einen Nationalen Opernpreis der heutigen Republik lehnte sie 2010 ab. Nadezda Kniplova starb am 14. Januar 2020 in Ostrava.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Preis für Kirchenmusiker Hartwig Eschenburg
Siemerling-Preis ist mit 10.000 Euro dotiert (25.02.2020) Weiter...

Coronavirus: Mailänder Scala sagt Veranstaltungen ab
Erste Todesfälle in Italien (24.02.2020) Weiter...

Besucherrekord für Leopold Mozart-Ausstellung
180.000 Besucher in Salzburger Sonderausstellung (24.02.2020) Weiter...

Verurteilter Ex-Hochschulpräsident Mauser will in österreichisches Gefängnis
Verfahren zur Strafvollstreckungsübertragung bereits angelaufen (24.02.2020) Weiter...

Künftig höhere Eintrittspreise für Klassik-Stars?
Österreichische Bundestheater-Holding denkt über dynamische Ticketpreise nach (21.02.2020) Weiter...

Kommission schlägt Erhöhung des Rundfunkbeitrags auf 220 Euro vor
Intendanten drohen mit Programmkürzungen, schöpfen Etats jedoch nicht aus (21.02.2020) Weiter...

Staatsoper Stuttgart: Landesregierung will Bürgerforum einberufen
40 zufällig ausgewählte Bürger sollen Empfehlung abgeben (20.02.2020) Weiter...

Tel Aviv: Oper hält an Gesangswettbewerb Operalia von Placido Domingo fest
Haus stellt sich gegen Vorverurteilungen (20.02.2020) Weiter...

Geigerin spielt während eigener Gehirn-Operation
Ungewöhnliche Methode soll Erhalt der musikalischen Fähigkeiten ermöglichen (20.02.2020) Weiter...

Christa Mayer wird Sächsische Kammersängerin
Ehrentitel wird noch in diesem Monat verliehen (19.02.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2020) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Jacques Offenbach: Pomme d'Api

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich