> > > Stiftung Händel-Haus zieht positive Jahresbilanz 2019
Samstag, 26. September 2020

1 / 2 >

Händel-Haus, © Thomas Ziegler

Händel-Haus, © Thomas Ziegler

Fast 89.000 Besucher in Halle

Stiftung Händel-Haus zieht positive Jahresbilanz 2019

Halle an der Saale, . Die Stiftung Händel-Haus hat ihre Bilanz für das vergangene Jahr vorgelegt. Den Angaben zufolge besuchten im Jahr 2019 fast 30.000 Menschen die Ausstellungen und über 200 Veranstaltungen der beiden Museen in Halle an der Saale. Zusätzlich kamen rund 58.000 Gäste während der Händel-Festspiele von Ende Mai bis Mitte Juni, wodurch mit beinahe 89.000 Besuchern im Jahr der Rekord von 2018 gehalten werden konnte. Wie im Vorjahr war das Publikum international gemischt, die Herkunft der Gäste reichte von England, Frankreich, Portugal, Tschechien und Norwegen über Kanada, die USA, Indien, Japan, Korea nach Indonesien und Australien. Beliebt waren 2019 die Dauerausstellungen "Händel - der Europäer" und "Historische Musikinstrumente" sowie die Ausstellungen "Musikstadt Halle" und "Ladies First" gewesen. Hinzu kamen die populärwissenschaftliche wöchentliche Vortragsreihe "Musik hinterfragt", die Konzertreihe "Musik im Händel-Haus" und das musikpädagogische Kinderprojekt "Schallspiele".

Das Händel-Haus (Geburtshaus von Georg Friedrich Händel) ist das Musikmuseum der Stadt Halle und seit 2008 als kommunale Stiftung organisiert. Der Gebäudekomplex wurde vor 1558 erbaut und war über 100 Jahre im Eigentum der Familie Händel. Die Stadt Halle erwarb das Anwesen 1937, das Musikmuseum wurde 1948 eröffnet und seitdem mehrfach erweitert. Neben der Dauerausstellung über den Komponisten zeigt das Haus ca. 700 historische Musikinstrumente, rund 1000 Handschriften diverser Komponisten sowie wertvolle Gemälde und Grafiken. Die Stiftung des Museums organsiert auch die jährlich stattfindenden Händel-Festspiele Halle, seit dem Jahr 2006 in Kooperation mit dem Leipziger Bachfest.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Händel-Festspiele Halle
Portrait Georg Friedrich Händel

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Spanien: 30 von 41 Chorsängern mit Covid-19 infiziert
Fenster bei Chorprobe waren geschlossen (25.09.2020) Weiter...

Bayerische Staatsoper: Positive Zwischenbilanz beim Corona-Pilotprojekt
Nach 21 Vorstellungen bislang kein Corona-Fall (25.09.2020) Weiter...

Violinist Renaud Capuçon wird Friedenskünstler der Unesco
Verleihung des Titels durch Generaldirektorin Azoulay in Paris (25.09.2020) Weiter...

New Yorker Metropolitan Opera bis Herbst 2021 geschlossen
150 Millionen US-Dollar Verlust seit März (24.09.2020) Weiter...

Bundesregierung will Kulturetat auf 1940 Millionen Euro erhöhen
Gesamter Etat 2021 mit Neuverschuldung in Höhe von 96.000 Millionen Euro (24.09.2020) Weiter...

Covid-19: Anna Netrebko hat Krankenhaus verlassen
Genesung nach Corona-Infektion (24.09.2020) Weiter...

Norwegische Violinistin spielt Konzerte auf Geige und Hardangerfiedel
Ragnhild Hemsing im Interview bei klassik.com (23.09.2020) Weiter...

Jubelkantate von Carl Maria von Weber zurück in Dresden
Handschrift enthält alle drei Textierungen (23.09.2020) Weiter...

Gewerkschaftsstudie: 34 Prozent der britischen Musiker könnten Beruf an den Nagel hängen
Umfrage unter 2.000 Musikern (23.09.2020) Weiter...

Neue Studie zur Corona-Gefahr beim Singen mit Kindern
Hoffnung für Kinder- und Jugendchöre (23.09.2020) Weiter...

Jupiter

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2020) herunterladen (3402 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Carl Heinrich Graun: Polydorus

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich