> > > Barockspezialist Jaap Schroeder gestorben
Mittwoch, 29. Januar 2020

Geiger wurde 94 Jahre alt

Barockspezialist Jaap Schroeder gestorben

Amsterdam, . Der Barockgeiger Jaap Schroeder ist verstorben. Schüler und Freunde gaben den Tod des Spezialisten für historische Aufführungspraxis im Alter von 94 Jahren bekannt.

Jaap Schroeder wurde am 31. Dezember 1925 in Amsterdam geboren. Er studierte am Konservatorium seiner Heimatstadt Violine bei Jos de Clerck, später wurde er auch in Paris an der Ecole Jacques Thibaud ausgebildet. An der Pariser Sorbonne studierte er zusätzlich Musikwissenschaften. Er war Konzertmeister beim Kammerorchester des Radiosenders Hilversum und  gründete das Nederlands Strijkkwartet. 1960 rief er das Ensemble Concerto Amsterdam ins Leben, welches später in ein Barockorchester umgewandelt wurde. Ende der 1960er Jahre beschäftigte sich Schroeder mehr und mehr mit der historischen Aufführungspraxis, 1973 gründete er an der Schola Cantorum Basiliensis eine Klasse für Barockvioline. Von 1975 an bis zu dessen Auflösung spielte er im von ihm gegründeten Esterházy Quartett auf Originalinstrumenten. 1981 wurde er Konzertmeister der Academy of Ancient Music, im Folgejahr wurde er Gastleiter der Smithsonian Chamber Players in Washington. Während seiner Karriere unterrichtete er außerdem an der Yale University, am Konservatorium der Stadt Luxemburg, am Peabody Conservatory, an der Banff School oft he Arts sowie an Hochschulen in Virginia und Maryland. Seine eigene Musikaliensammlung vermachte Schroeder 2017 der Kathedrale im isländischen Skálholt. Jaap Schroeder starb 1. Januar 2020 in Amsterdam.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

WDR Kinderchor-Affäre: Staatsanwaltschaft vermeldet 200 Strafanzeigen
Baldige Entscheidung absehbar (29.01.2020) Weiter...

Semperopernball distanziert sich von Preisverleihung
Kritik an ägyptischem Präsidenten al-Sisi (29.01.2020) Weiter...

Erneuter Wirbel um Dresdner Semperopernball
St.-Georgs-Orden für ägyptischen Präsidenten al-Sisi (28.01.2020) Weiter...

Heidelberger Streichquartettfest zieht Bilanz
6.000 Gäste in 17 Veranstaltungen (28.01.2020) Weiter...

Adelphi Quartett gewinnt Heidelberger Streichquartett-Wettbewerb
Auszeichnung ist mit 12.000 Euro dotiert (27.01.2020) Weiter...

WDR Kinderchor-Affäre: Intendant Buhrow steht zu seiner Entschuldigung
Rundfunkrat legt Beschlussvorlage vor (27.01.2020) Weiter...

Lortzing-Wettbewerb Leipzig 2020 gibt Sieger bekannt
Marcela Rahal mit Förderpreis ausgezeichnet (27.01.2020) Weiter...

Albert Hartinger gestorben
Sänger und Dirigent wurde 73 Jahre alt (24.01.2020) Weiter...

WDR-Rundfunkrat beschäftigt sich mit Kinderchor-Affäre
Intendant soll vor Gremium berichten (24.01.2020) Weiter...

Oper Frankfurt: Neubau billiger als Sanierung
Kulturdezernentin spricht sich für zwei Neubauten aus (24.01.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2020) herunterladen (2483 KByte) Class aktuell (4/2019) herunterladen (4308 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

George Antheil: Serenade No.1 for String Orchestra - Andante molto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich