> > > Staatstheater Darmstadt muss sich Wirtschaftsprüfer offenbaren
Sonntag, 8. Dezember 2019

1 / 3 >

Staatstheater Darmstadt, © Andreas Praefcke

Staatstheater Darmstadt, © Andreas Praefcke unter CC BY-SA 3.0

Defizit von rund 773.000 Euro

Staatstheater Darmstadt muss sich Wirtschaftsprüfer offenbaren

Darmstadt, . Um einen Überblick über die finanzielle Lage zu erhalten und Gegenmaßnahmen vorzuschlagen, wird das Staatstheater Darmstadt von einer externen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft untersucht. Nachdem bekannt geworden war, dass das Haus sein Budget bis zum Jahresende deutlich überziehen werde, war bereits im Oktober eine interne Haushaltssperre in Kraft getreten (klassik.com berichtete). Im Rahmen der Prüfung soll zunächst die wirtschaftliche Lage analysiert werden, später sollen dann Verbesserungsvorschläge folgen. Zusätzlich wird zur weiteren Unterstützung ein Theaterverwaltungsfachmann beauftragt.

Ministerin Angela Dorn (Bündnis 90/Die Grünen) wünschte sich ein "möglichst geringes Defizit ohne Abstriche an der künstlerischen Vielfalt und Qualität". Detaillierte Zahlen wurden noch immer nicht veröffentlicht, jedoch gab ein Sprecher einen Fehlbetrag in Höhe von rund 773.000 Euro an, um die der 42 Millionen Euro Haushalt in diesem Jahr wohl überschritten werde. Als Grund für das prognostizierte Defizit nannte das Theater eine Vielzahl kleinerer Mehrausgaben in verschiedenen Bereichen des Theaters. Medienberichten zufolge sind jedoch auch Uneinigkeiten zwischen Intendant Karsten Wiegand und dem kaufmännischen Direktor Jürgen Pelz verantwortlich. Auch öffentlich wurden Anfang des Jahres bereits "Schwierigkeiten in der Verwaltung" eingeräumt.

Träger des Staatstheaters Darmstadt sind das Land Hessen sowie die Stadt Darmstadt. Das Theater am Georg-Büchner-Platz in Nachbarschaft der Ludwigskirche ist ein Mehrspartenhaus mit Musik- und Tanztheater, Schauspiel und Konzertwesen und beschäftigt rund 550 Mitarbeiter. Es besitzt ca. 1.650 Sitzplätze und bietet rund vierzig Produktionen in jeder Spielzeit. Daneben gibt es ein Rahmenprogramm, das unter anderem aus Konzerten und Lesungen, Einführungen und offenen Proben besteht. Intendant ist seit 2014 Karsten Wiegand.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Stiftung Mozarteum erhält wertvolle Mozart-Autographe
Dokumente sowie Haarbüschel aus Besitz von Carl Wilhelm Doell (06.12.2019) Weiter...

Royal Opera House und Metropolitan Opera trennen sich von Tenor Vittorio Grigolo
Ermittlungen zu Belästigungsvorwürfen abgeschlossen (06.12.2019) Weiter...

Theater und Orchester Bielefeld: Ehemaliger Intendant Bruns gestorben
Theaterleiter wurde 84 Jahre alt (05.12.2019) Weiter...

Wiener Staatsoper: Gemälde des Eisernen Vorhangs für 96.000 Euro versteigert
Rekordergebnis für Künstlerin Martha Jungwirth (05.12.2019) Weiter...

Lucerne Festival: Ergebnis zu Mobbinguntersuchungen liegt vor
Vorwürfe werden durch Gutachten entkräftet (05.12.2019) Weiter...

Staatstheater Kassel: Bühnentechnik muss saniert werden
Kosten werden auf 20 Millionen Euro geschätzt (05.12.2019) Weiter...

Rechnungshof rügt Staatstheater Wiesbaden
Mehr Ausgabendisziplin gefordert (05.12.2019) Weiter...

Staatsminister Stibler will Münchner Konzertsaal nach Mariss Jansons benennen
Bau des neuen Konzertsaals soll in einigen Jahren beginnen (05.12.2019) Weiter...

Großer Kulturpreis für Choreograf Martin Schläpfer
Auszeichnung ist mit 30.000 Schweizer Franken dotiert (04.12.2019) Weiter...

Wiener Staatsoper: Original-Bild des Eisernen Vorhangs wird versteigert
Werk wird auf 60.000 bis 100.000 Euro geschätzt (04.12.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2019) herunterladen (4454 KByte) Class aktuell (4/2019) herunterladen (4308 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich