> > > Händel-Preis der Stadt Halle für Countertenor Valer Sabadus
Sonntag, 8. Dezember 2019

1 / 4 >

Valer Sabadus, © Christine Schneider

Valer Sabadus, © Christine Schneider

Auszeichnung ist undotiert

Händel-Preis der Stadt Halle für Countertenor Valer Sabadus

Halle, . Countertenor Valer Sabadus erhält den Händel-Preis 2020. Dies gaben die Stadt Halle und das Händel-Haus bekannt. "Sabadus‘ Triumphzug durch die internationalen Opernhäuser begann mit seinem glanzvollen Auftritt in der Titelrolle der Händel-Oper 'Rinaldo' bei den Händel-Festspielen 2011.", so Oberbürgermeister Bernd Wiegand anläßlich der Bekanntgabe. Mit seinem Auftritt im kommenden Jahr schließe sich der Kreis. Das Preisträgerkonzert findet Ende Mai 2020 in der Georg-Friedrich-Händel-Halle statt. Die Auszeichnung selbst ist undotiert.

Valer Barna-Sabadus wurde am 15. Januar 1986 im rumänischen Arad als Kind zweier Musiker geboren.  Noch im Kindesalter zog er mit seiner Familie nach Niederbayern. In Deutschland erhielt er seine erste musikalische Ausbildung, lernte Geige und Klavier, bevor er mit 17 Jahren ein Gesangsstudium an der Hochschule für Musik und Theater München aufnahm. 2009 wurde er in die Bayerische Theaterakademie August Everding aufgenommen, wo er 2013 sein Studium beendete. Noch im gleichen Jahr sang er beim Festival d’Aix-en-Provence, im Folgejahr erhielt er einen Vertrag bei einem Plattenlabel. Er trat u. a. bei den Händel-Festspielen am Staatstheater Karlsruhe, den Ludwigsburger Schlossfestspielen, dem Rheingau Musikfestival, dem Lucerne Festival, den Händel-Festspielen in Halle sowie in großen internationalen Häusern auf.

Der Händel-Preis der Stadt Halle wird seit 1959 jährlich an eine Person oder ein Ensemble für künstlerische, wissenschaftliche oder kulturpolitische Leistungen vergeben. Seit 2009 ist das Händel-Haus an der Vergabe beteiligt. Die Auszeichnung ist inzwischen undotiert. Zu den bisherigen Preisträgern gehören unter anderem Cecilia Bartoli, Magdalena Kozena, Philippe Jaroussky, John Eliot Gardiner, Trevor Pinnock, Christopher Hogwood und Jordi Savall. Im letzten Jahr wurde die Musikwissenschaftlerin Prof. Dr. Silke Leopold ausgezeichnet.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Händel-Festspiele Halle
Portrait Georg Friedrich Händel
Portrait Sir John Eliot Gardiner
Portrait Cecilia Bartoli
Portrait Philippe Jaroussky

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Stiftung Mozarteum erhält wertvolle Mozart-Autographe
Dokumente sowie Haarbüschel aus Besitz von Carl Wilhelm Doell (06.12.2019) Weiter...

Royal Opera House und Metropolitan Opera trennen sich von Tenor Vittorio Grigolo
Ermittlungen zu Belästigungsvorwürfen abgeschlossen (06.12.2019) Weiter...

Theater und Orchester Bielefeld: Ehemaliger Intendant Bruns gestorben
Theaterleiter wurde 84 Jahre alt (05.12.2019) Weiter...

Wiener Staatsoper: Gemälde des Eisernen Vorhangs für 96.000 Euro versteigert
Rekordergebnis für Künstlerin Martha Jungwirth (05.12.2019) Weiter...

Lucerne Festival: Ergebnis zu Mobbinguntersuchungen liegt vor
Vorwürfe werden durch Gutachten entkräftet (05.12.2019) Weiter...

Staatstheater Kassel: Bühnentechnik muss saniert werden
Kosten werden auf 20 Millionen Euro geschätzt (05.12.2019) Weiter...

Rechnungshof rügt Staatstheater Wiesbaden
Mehr Ausgabendisziplin gefordert (05.12.2019) Weiter...

Staatsminister Stibler will Münchner Konzertsaal nach Mariss Jansons benennen
Bau des neuen Konzertsaals soll in einigen Jahren beginnen (05.12.2019) Weiter...

Großer Kulturpreis für Choreograf Martin Schläpfer
Auszeichnung ist mit 30.000 Schweizer Franken dotiert (04.12.2019) Weiter...

Wiener Staatsoper: Original-Bild des Eisernen Vorhangs wird versteigert
Werk wird auf 60.000 bis 100.000 Euro geschätzt (04.12.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2019) herunterladen (4454 KByte) Class aktuell (4/2019) herunterladen (4308 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Julius Röntgen: Sonata in F major - Con moto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich