> > > Händel-Preis der Stadt Halle für Countertenor Valer Sabadus
Samstag, 11. Juli 2020

1 / 4 >

Valer Sabadus, © Christine Schneider

Valer Sabadus, © Christine Schneider

Auszeichnung ist undotiert

Händel-Preis der Stadt Halle für Countertenor Valer Sabadus

Halle, . Countertenor Valer Sabadus erhält den Händel-Preis 2020. Dies gaben die Stadt Halle und das Händel-Haus bekannt. "Sabadus‘ Triumphzug durch die internationalen Opernhäuser begann mit seinem glanzvollen Auftritt in der Titelrolle der Händel-Oper 'Rinaldo' bei den Händel-Festspielen 2011.", so Oberbürgermeister Bernd Wiegand anläßlich der Bekanntgabe. Mit seinem Auftritt im kommenden Jahr schließe sich der Kreis. Das Preisträgerkonzert findet Ende Mai 2020 in der Georg-Friedrich-Händel-Halle statt. Die Auszeichnung selbst ist undotiert.

Valer Barna-Sabadus wurde am 15. Januar 1986 im rumänischen Arad als Kind zweier Musiker geboren.  Noch im Kindesalter zog er mit seiner Familie nach Niederbayern. In Deutschland erhielt er seine erste musikalische Ausbildung, lernte Geige und Klavier, bevor er mit 17 Jahren ein Gesangsstudium an der Hochschule für Musik und Theater München aufnahm. 2009 wurde er in die Bayerische Theaterakademie August Everding aufgenommen, wo er 2013 sein Studium beendete. Noch im gleichen Jahr sang er beim Festival d’Aix-en-Provence, im Folgejahr erhielt er einen Vertrag bei einem Plattenlabel. Er trat u. a. bei den Händel-Festspielen am Staatstheater Karlsruhe, den Ludwigsburger Schlossfestspielen, dem Rheingau Musikfestival, dem Lucerne Festival, den Händel-Festspielen in Halle sowie in großen internationalen Häusern auf.

Der Händel-Preis der Stadt Halle wird seit 1959 jährlich an eine Person oder ein Ensemble für künstlerische, wissenschaftliche oder kulturpolitische Leistungen vergeben. Seit 2009 ist das Händel-Haus an der Vergabe beteiligt. Die Auszeichnung ist inzwischen undotiert. Zu den bisherigen Preisträgern gehören unter anderem Cecilia Bartoli, Magdalena Kozena, Philippe Jaroussky, John Eliot Gardiner, Trevor Pinnock, Christopher Hogwood und Jordi Savall. Im letzten Jahr wurde die Musikwissenschaftlerin Prof. Dr. Silke Leopold ausgezeichnet.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Händel-Festspiele Halle
Portrait Georg Friedrich Händel
Portrait Sir John Eliot Gardiner
Portrait Cecilia Bartoli
Portrait Philippe Jaroussky

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Hans Gal Preis für das Esmé Quartett
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (10.07.2020) Weiter...

Wiener Konzerthaus schlägt Alarm
Finanzielles Loch durch Corona-Pandemie (10.07.2020) Weiter...

Debut-Gesangswettbewerb findet statt
Neue Regelungen zum Schutz vor dem Coronavirus (09.07.2020) Weiter...

Nationaltheater Mannheim: Sanierung wird teurer
47 Millionen Euro mehr für Bauarbeiten am Theaterhaus (09.07.2020) Weiter...

Staatstheater Karlsruhe: Intendant auf dem Weg der Besserung?
Peter Spuhler verspricht mehr Transparenz (09.07.2020) Weiter...

Salzburger Festspiele: Erste Covid-19 Infektion
Mitarbeiterin mit positivem Corona-Test (09.07.2020) Weiter...

Unruhe am Staatstheater Karlsruhe
Schwere Vorwürfe gegen Intendant Peter Spuhler (08.07.2020) Weiter...

Theater Ulm trauert um Ex-Intendant
Pavel Fieber stirbt im Alter von 78 Jahren (08.07.2020) Weiter...

Kultur-Veranstaltungen bald teurer?
Brandenburgs Kulturministerin warnt vor steigenden Eintrittspreisen (08.07.2020) Weiter...

Berliner Gericht rehabilitiert Veranstaltungsmanager
Innensenator hatte Mitarbeiter auf Beschwerde Daniel Barenboims hin versetzen lassen (08.07.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/8 2020) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Carl Reinecke: Symphony No.1 op. 79 in A major - Lento - Allegro con brio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich