> > > Stiftung Mozarteum erhält wertvolle Mozart-Autographe
Mittwoch, 29. Januar 2020

1 / 5 >

Echtheitsbestätigung von 1844, © Wolfgang Lienbacher

Echtheitsbestätigung von 1844, © Wolfgang Lienbacher

Dokumente sowie Haarbüschel aus Besitz von Carl Wilhelm Doell

Stiftung Mozarteum erhält wertvolle Mozart-Autographe

Salzburg, . Die Stiftung Mozarteum hat ihre Sammlung erweitert: Neben originalen Dokumenten konnte ein Haarbüschel Wolfgang Amadeus Mozarts erworben werden. Es handelt sich um Zeugnisse aus drei Generationen der Familie Mozart, neben Dokumenten zum Komponisten handelt es sich um Gegenstände seiner Eltern Leopold und Anna Maria Mozart sowie des Sohnes Franz Xaver Wolfgang Mozart. Als kostbarstes Stück wird ein Brief aus dem Jahr 1777 gehandelt: Mozarts Mutter schrieb ihn an seinen Vater, angehängt ist ein Postscriptum des Sohnes selbst. Die Stiftung besaß bereits zuvor Teile des Briefes, nun ist die Sammlung komplett. Ferner ist die Abschrift eines Zeugnisses des 14-jährigen Mozarts von Giovanni Battista Martini unter den Dokumenten. Das Haarbüschel war 1839 ein Geschenk an Franz Xavers Freund Aloys Fuchs; die Stiftung Mozarteum besitzt bereits fünf solcher Exemplare.

Die Hinterlassenschaften stammen aus dem Besitz der Nachkommen des badischen Münzmeisters Carl Wilhelm Doell, die diese seit dem 19. Jahrhundert in ihrem Besitz hatten. Im Rahmen der Mozartwoche 2020 wird die Stiftung Mozarteum die neuen Stücke den Besuchern präsentieren.

Der Komponist Wolfgang Amadeus Mozart wurde am 27. Januar 1756 in Salzburg geboren. Er war der Sohn des Violinisten, Komponisten und Lehrers Leopold Mozart. Wolfgang begann als Dreijähriger Klavier zu spielen und begab sich bereits mit sechs Jahren, gemeinsam mit seiner elfjährigen Schwester Nannerl, auf Konzertreisen nach München und Wien. Von 1763 an unternahmen Vater Leopold und Sohn Wolfgang eine dreieinhalbjährige Konzertreise durch Europa, auf der sie große Erfolge feierten. Zwischen 1769 und 1773 folgten weitere Reisen durch Italien, jedoch mit zunehmend weniger Erfolgen. Die Zeiten zwischen den Reisen nutzte Mozart zum Komponieren. Nach 1773 nahm er in Salzburg die Stellen als Hoforganist und Kaiserlicher Kammerkomponist an. Mozarts kompositorisches Schaffen umfasst mehr als 600 Werke, darunter Orchester-, Klavier-, Kammer-, Ballett- und Kirchenmusikwerke sowie Opern, unter anderem 'Figaros Hochzeit', 'Don Giovanni' und 'Die Zauberflöte'. Mozart starb verarmt in Wien am 5. Dezember 1791.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Wolfgang Amadeus Mozart

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

WDR Kinderchor-Affäre: Staatsanwaltschaft vermeldet 200 Strafanzeigen
Baldige Entscheidung absehbar (29.01.2020) Weiter...

Semperopernball distanziert sich von Preisverleihung
Kritik an ägyptischem Präsidenten al-Sisi (29.01.2020) Weiter...

Erneuter Wirbel um Dresdner Semperopernball
St.-Georgs-Orden für ägyptischen Präsidenten al-Sisi (28.01.2020) Weiter...

Heidelberger Streichquartettfest zieht Bilanz
6.000 Gäste in 17 Veranstaltungen (28.01.2020) Weiter...

Adelphi Quartett gewinnt Heidelberger Streichquartett-Wettbewerb
Auszeichnung ist mit 12.000 Euro dotiert (27.01.2020) Weiter...

WDR Kinderchor-Affäre: Intendant Buhrow steht zu seiner Entschuldigung
Rundfunkrat legt Beschlussvorlage vor (27.01.2020) Weiter...

Lortzing-Wettbewerb Leipzig 2020 gibt Sieger bekannt
Marcela Rahal mit Förderpreis ausgezeichnet (27.01.2020) Weiter...

Albert Hartinger gestorben
Sänger und Dirigent wurde 73 Jahre alt (24.01.2020) Weiter...

WDR-Rundfunkrat beschäftigt sich mit Kinderchor-Affäre
Intendant soll vor Gremium berichten (24.01.2020) Weiter...

Oper Frankfurt: Neubau billiger als Sanierung
Kulturdezernentin spricht sich für zwei Neubauten aus (24.01.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2020) herunterladen (2483 KByte) Class aktuell (4/2019) herunterladen (4308 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Pierantonio Tasca: A Santa Lucia

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich