> > > Musikwissenschaftler Martin Geck verstorben
Samstag, 11. Juli 2020

Emeritierter Professor wurde 83 Jahre alt

Musikwissenschaftler Martin Geck verstorben

Bochum, . Der Musikwissenschaftler Martin Geck ist tot. Die Familie des emeritierten Dortmunder Professors gab seinen Tod im Alter von 83 Jahren bekannt.

Martin Geck wurde am 19. März 1936 in Witten geboren. Nach dem Abitur studierte er ab 1955 Musikwissenschaft, Philosophie und Theologie in Münster, Berlin und Kiel und promovierte 1962. Nach dem Studium wurde er Redakteur der neu gegründeten Richard-Wagner-Gesamtausgabe, ab 1970 war er als Lektor in einem Schulbuchverlag angestellt. 1974 wurde er Privatdozent an der Universität Dortmund, zwei Jahre später übernahm er eine ordentliche Professur für Musikwissenschaft. Dort blieb er bis zu seiner Emeritierung 2001. Gecks wissenschaftlicher Schwerpunkt lag auf der Geschichte der deutschen Musik zwischen dem 17. und 19. Jahrhundert, jedoch befasste er sich auch mit den Aspekten der Musikpädagogik und Musiktherapie. Er war vor allem im Bereich Bach und Beethoven bewandert, saß jedoch auch im Wissenschaftlichen Beirat einer kritischen Gesamtausgabe der Werke von Johann Rosenmüller. Martin Geck starb am 22. November 2019 in Bochum.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Hans Gal Preis für das Esmé Quartett
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (10.07.2020) Weiter...

Wiener Konzerthaus schlägt Alarm
Finanzielles Loch durch Corona-Pandemie (10.07.2020) Weiter...

Debut-Gesangswettbewerb findet statt
Neue Regelungen zum Schutz vor dem Coronavirus (09.07.2020) Weiter...

Nationaltheater Mannheim: Sanierung wird teurer
47 Millionen Euro mehr für Bauarbeiten am Theaterhaus (09.07.2020) Weiter...

Staatstheater Karlsruhe: Intendant auf dem Weg der Besserung?
Peter Spuhler verspricht mehr Transparenz (09.07.2020) Weiter...

Salzburger Festspiele: Erste Covid-19 Infektion
Mitarbeiterin mit positivem Corona-Test (09.07.2020) Weiter...

Unruhe am Staatstheater Karlsruhe
Schwere Vorwürfe gegen Intendant Peter Spuhler (08.07.2020) Weiter...

Theater Ulm trauert um Ex-Intendant
Pavel Fieber stirbt im Alter von 78 Jahren (08.07.2020) Weiter...

Kultur-Veranstaltungen bald teurer?
Brandenburgs Kulturministerin warnt vor steigenden Eintrittspreisen (08.07.2020) Weiter...

Berliner Gericht rehabilitiert Veranstaltungsmanager
Innensenator hatte Mitarbeiter auf Beschwerde Daniel Barenboims hin versetzen lassen (08.07.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/8 2020) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Carl Reinecke: Symphony No.3 op. 227 in G minor - Andante sostenuto.

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich