> > > Nürnberger Intendant springt für erkrankten Sänger ein
Montag, 10. August 2020

Aufführung fand zweisprachig statt

Nürnberger Intendant springt für erkrankten Sänger ein

Nürnberg, . Am Nürnberger Staatstheater kam es nach der Krankmeldung eines Sängers zu einem ungewöhnlichen Ersatz. In der Aufführung von Verdis "Don Carlos" sprang Regisseur und Intendant Jens-Daniel Herzog ein, um die Titelfigur zu spielen. Gesanglich wurde der ausgefallene Darsteller Tadeusz Szlenkier durch Tenor Hovhannes Ayvazyan ersetzt, der von der Seitenbühne zu hören war. Dieser hatte erst zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn im Theater sein können und daher die szenische Einstudierung verpasst. Zusätzlich sang Ayvazyan im Gegensatz zur restlichen Besetzung die italienische Fassung der Oper, da für die eigentlich aufgeführte französische Version nicht ausreichend Zeit für die Einstudierung zur Verfügung stand.

Jens-Daniel Herzog wurde am 12. Juli 1963 in Stuttgart geboren. Er studierte zunächst Philosophie an der Freien Universität Berlin, danach arbeitete er ab 1990 bei den Münchner Kammerspielen als Regieassistent von Dieter Dorn. 1993 folgte sein eigenes Regiedebüt, mit dem er direkt zu den Mülheimer Theatertagen eingeladen wurde. Herzog wurde daraufhin fester Regisseur sowie Spielleiter bei den Münchner Kammerspielen, und gastierte auch am Wiener Burgtheater, am Schauspielhaus Zürich, am Schauspiel Frankfurt und am Thalia Theater Hamburg. Zwischen 2000 und 2006 war er dann Schauspieldirektor am Nationaltheater Mannheim, danach war er an unterschiedlichen Häusern als Opernregisseur tätig. 2011 wurde er fester Intendant der Oper Dortmund, im Folgejahr war er bei den Salzburger Festspielen vertreten. Seit der Spielzeit 2018/19 ist er Intendant am Staatstheater Nürnberg.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Alphörner auf den Gipfeln von Dresden-Prohlis
Dresdner Sinfoniker geben Konzert auf Hochhausdächern (10.08.2020) Weiter...

Staatsoper Hamburg beginnt Spielzeit mit weniger Publikum
Ursprüngliches Programm wird aufgeschoben (10.08.2020) Weiter...

Freie Künstler protestieren für Existenzgeld
1.180 Euro im Monat sollen Lebenshaltungskosten decken (10.08.2020) Weiter...

Violinist Erich Gruenberg gestorben
Musiker wurde 95 Jahre alt (10.08.2020) Weiter...

Stadt will Wiener Sängerknaben unterstützen
Chor aufgrund der Corona-Pandemie in finanziellen Schwierigkeiten (10.08.2020) Weiter...

Fächer-Verbot bei den Salzburger Festspielen
Vorsichtsmaßnahme im Rahmen der Corona-Pandemie (07.08.2020) Weiter...

Plácido Domingo äußert sich zu Missbrauchsvorwürfen
Sänger will um seinen Ruf kämpfen (07.08.2020) Weiter...

Musikergewerkschaft will Privatisierung des NDR Chors verhindern
Proteste vor der Hamburger Elphilharmonie (07.08.2020) Weiter...

Studie: Abnehmen durch Musikhören?
Wissenschaftler messen Einfluss von Musik auf das Esstempo (07.08.2020) Weiter...

Corona-Pandemie: Konzerte in Frankreich vor dem Neustart
Veranstaltungen mit mehr als 5.000 Personen ab Mitte August (06.08.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/8 2020) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Carl Reinecke: Symphony No.3 op. 227 in G minor - Allegro

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Edlira Priftuli im Portrait "Musikalisch praktizierte Ökumene"
Edlira Priftuli hat den Straßburger Wilhelmerchor zur historisch informierten Aufführungspraxis geführt

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich