> > > Bach-Medaille der Stadt Leipzig für Pianistin Angela Hewitt
Donnerstag, 9. Juli 2020

, ©

, ©

Verleihung im Rahmen des Leipziger Bach-Festes 2020

Bach-Medaille der Stadt Leipzig für Pianistin Angela Hewitt

Leipzig, . Angela Hewitt wird 2020 mit der Bach-Medaille der Stadt Leipzig ausgezeichnet. Die Wahl der Jury um Bach-Archiv-Präsident Prof. Dr. Ton Koopman fiel auf die kanadische Pianistin, die regelmäßig internationale Konzertreisen mit Bachs Musik absolviert und durch Interpretationen und Aufnahmen seiner Werke aufmerksam macht. "Seit dem Kanadier Glenn Gould hat es keinen Künstler gegeben, der die Bach-Interpretation auf dem modernen Konzertflügel derart in das Zentrum seines Wirkens gerückt hat wie Goulds Landsfrau Angela Hewitt", so die Jury. Die Bach-Medaille wird Mitte Juni 2020 im Rahmen des Leipziger Bach-Festes verliehen. Nach einem Festkonzert soll Hewitt die Auszeichnung von Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) überreicht bekommen.

Angela Hewitt wurde am 26. Juli 1958 in Ottawa geboren, wo ihr Vater als Domorganist tätig war. Sie studierte dort bei dem französischen Pianisten Jean-Paul Sévilla. Außerdem studierte sie Geige bei Walter Prystawski, Blockflöte bei Wolfgang Grunsky und Ballett bei Nesta Toumine. Durch den Gewinn des Internationalen Bach-Klavierwettbewerbs in Toronto wurde sie einem größeren Publikum bekannt. Die Klavierwerke Bachs, die sie vollständig einspielte, bilden einen Schwerpunkt ihres interpretatorischen Schaffens. In Deutschland trat sie bereits beim Schleswig-Holstein Musik Festival und dem Europäischen Musikfestival Stuttgart auf, zudem debütierte sie 2005 mit dem Deutschen Symphonie-Orchester in der Philharmonie Berlin. Hewitt lebt derzeit in London und im italienischen Umbrien, wo sie 2005 das Trasimeno Music Festival gründete. Zu ihren Auszeichnungen zählen der National Arts Centre Award 2002, die Aufnahme in den "Order of the British Empire" 2006, die Auszeichnung "Companion of the Order of Canada" 2015 und mehrere Ehrendoktorwürden.

Die Bach-Medaille der Stadt Leipzig zeichnet Persönlichkeiten aus, die sich in besonderer Weise um das Werk Johann Sebastian Bachs verdient gemacht haben. Im letzten Jahr wurde der Pianit Robert Levin ausgezeichnet, frühere Preisträger waren unter anderem Reinhart Goebel, Peter Neumann, die Akademie für Alte Musik Berlin, Peter Schreier, Masaaki Suzuki, Herbert Blomstedt, Philippe Herreweghe, Frieder Bernius, Hermann Max, Nikolaus Harnoncourt, Ton Koopman, Sir John Eliot Gardiner, Helmuth Rilling und Gustav Leonhardt. Mit dem Bachfest ehrt die Stadt Leipzig jährlich im Juni den bedeutenden Thomaskantor Johann Sebastian Bach. Sie folgt damit einer Tradition der Bachpflege, die bereits durch Felix Mendelssohn Bartholdy begründet wurde.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Bachfest Leipzig
Portrait Johann Sebastian Bach
Portrait Angela Hewitt

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Nationaltheater Mannheim: Sanierung wird teurer
47 Millionen Euro mehr für Bauarbeiten am Theaterhaus (09.07.2020) Weiter...

Staatstheater Karlsruhe: Intendant auf dem Weg der Besserung?
Peter Spuhler verspricht mehr Transparenz (09.07.2020) Weiter...

Salzburger Festspiele: Erste Covid-19 Infektion
Mitarbeiterin mit positivem Corona-Test (09.07.2020) Weiter...

Unruhe am Staatstheater Karlsruhe
Schwere Vorwürfe gegen Intendant Peter Spuhler (08.07.2020) Weiter...

Theater Ulm trauert um Ex-Intendant
Pavel Fieber stirbt im Alter von 78 Jahren (08.07.2020) Weiter...

Kultur-Veranstaltungen bald teurer?
Brandenburgs Kulturministerin warnt vor steigenden Eintrittspreisen (08.07.2020) Weiter...

Berliner Gericht rehabilitiert Veranstaltungsmanager
Innensenator hatte Mitarbeiter auf Beschwerde Daniel Barenboims hin versetzen lassen (08.07.2020) Weiter...

Eisenacher Bach-Kompositionspreis für Helder Alves de Oliveira
Preis ist mit 4.000 Euro dotiert (07.07.2020) Weiter...

Thomas Jung wird Zweiter beim Gustav-Mahler-Dirigentenwettbewerb
Brite siegt und gewinnt Preisgeld in Höhe von 30.000 Euro (06.07.2020) Weiter...

Neue Studie zur Gesundheitsgefahr beim Chorsingen
Wissenschaftler untersuchen Corona-Ansteckungsrisiken beim Singen (06.07.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/8 2020) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Carl Heinrich Graun: Polydorus - Ouverture

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich